Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

2,3 % mehr für nordwestdeutsche Stahlbeschäftigte

In der 3. Verhandlungsrunde für die 75.000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Stahlindustrie einigten sich die Tarifparteien auf eine Entgelterhöhung ab dem 01.01.16 in Höhe von 2,3 % mit einer Laufzeit von 16 Monaten. Das Ergebnis liege einerseits am Rand des wirtschaftlich gerade noch Verkraftbaren, andererseits berücksichtige es die sozialen Bedürfnisse der Beschäftigten weitest möglich, so Andreas J. Goss, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes Stahl. Die Tarifparteien haben beschlossen, zur Sicherung der Stahl-Arbeitsplätze gemeinsam den intensiven Dialog mit der Politik über die drohende Mehrbelastung aus dem Emissionsrechtehandel und die chinesischen Stahl-Billigimporte nach Europa zu suchen. (PM Arbeitgeberverband Stahl, PM IG Metall NRW, dpa und wiwo.de 26.11.15)