Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Auswirkungen gedumpter chinesischer Stahlexporte

China werde 2016 rund 120 Mio. t Stahl exportieren (+ 8 % gegenüber 2015). Entscheidend sei jedoch nicht die Menge, sondern der Effekt der chinesischen Überkapazitäten auf die Stahlpreise, so thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger. Innerhalb der EU sei Deutschland besonders betroffen. „Die Chinesen werfen Stahl zu Preisen auf den Markt, zu dem wir die Rohstoffe einkaufen“, so Frank Jürgen Schaefer, Werksleiter bei den Elbe-Stahlwerken Feralpi in Riesa. Die Preisgestaltung der chinesischen Stahlproduzenten habe mit Marktwirtschaft nichts zu tun. (HB 14.06.16)