Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Brandbrief an Merkel

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und ihre Amtskollegen Stephan Weil aus Niedersachsen, Dietmar Woidke aus Brandenburg sowie Carsten Sieling, Bürgermeister von Bremen, haben einen Brandbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel geschickt. Sie appellieren an die Kanzlerin, sich für Änderungen bei der geplanten Reform des EU-Emissionshandels einzusetzen und die vorgesehenen Verschärfungen des Emissionshandels für die Stahlindustrie abzumildern. Die für den 30.05.17 geplanten Trilog-Verhandlungen in Brüssel seien durch die Absage des Vertreters des EU-Parlaments Ian Duncan verschoben worden, so die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger. Der Brite habe wegen des Wahlkampfs in Großbritannien nicht teilnehmen können. (saarbruecker-zeitung.de 30.05.17)