Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

China: Abbaupläne zu Stahlüberkapazitäten

Die chinesische Regierung plane u.a. die Schließung von illegalen Produktionsstätten, die für etwa 40 Mio. t Stahl pro Jahr verantwortlich seien, so die Commerzbank. Außerdem sollen bis Mitte 2017 sämtliche Produktionsstätten stillgelegt werden, die minderwertigen Stahlschrott verarbeiten, so Analysten der Bank unter Berufung auf den Verband der chinesischen Eisen- und Stahlhersteller. Zudem seien Stahlproduzenten betroffen, die gegen staatliche Umweltauflagen verstoßen. Stahlunternehmen mit veralteten Produktionsanlagen müssten künftig höhere Strompreise bezahlen, so die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission.
(MBI Stahl Aktuell 16.01.17)