Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

EU-Kommissarin für flexible Handhabung von Beihilfen

Die EU-Binnenmarktkommissarin Elzbieta Bienkowska hat sich in einem Gespräch mit der FAZ für Subventionen für europäische Stahlunternehmen ausgesprochen. „Wir müssen darüber diskutieren, ob wir bei der Beurteilung von staatlichen Hilfen nicht flexibler sein können“, sagte die Polin. Die EU müsse sich für eine Entlastung der Branche einsetzen. Dabei sollten auch die Belastungen durch den Emissionshandel thematisiert werden. Sie rechnet zum Ende des Jahres mit einer Verschärfung der chinesischen Konkurrenz, da die EU China dann den Marktwirtschaftsstatus zuerkennen müsse. EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager lehnte dagegen im Gespräch mit dem Handelsblatt staatliche Beihilfen ab. „Wir wollen nicht in einen Subventionswettlauf einsteigen, der den Sektor innerhalb Europas aushöhlt“, so Vestager. (handelsblatt.com 18.04.16 und FAZ 19.04.16 )