Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

02. Februar 2018

Koalitionsverhandlungen: Bausteine für eine starke Stahlindustrie

Politische Herausforderungen – Antworten der Stahlindustrie Die Unionsparteien und die… Weiterlesen

14. Februar 2018

Olympia 2018: Stahl trägt den Wintersport

Seit Freitag laufen die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Südkorea.… Weiterlesen

02. Februar 2018

Baustein 6: Infrastruktur – Notwendige Investitionen nicht länger zurückstellen

Aus der Serie: Koalitionsverhandlungen: Bausteine für eine starke Stahlindustrie Darum… Weiterlesen

EU-Stahlproduzenten warnen vor Protektionismus

Eine Rückkehr zu fairen Handelsbedingungen und eine Hinwendung zu mehr Marktwirtschaft fordert Frank Schulz, Deutschland-Chef von ArcelorMittal, auf der Handelsblatt Jahrestagung. Die Politik dürfe unwirtschaftliche Betriebe nicht mehr unterstützen und sollte wettbewerbsverzerrende Maßnahmen wie Subventionen unterlassen. Dies gelte für China und auch für Europa. Schutzzölle würden die chinesische Regierung nicht dazu bewegen, eine Konsolidierung unter den fernöstlichen Stahlproduzenten einzuleiten, so Michael Süß, ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung der Georgsmarienhütte Holding GmbH. Sowohl die Überkapazitäten als auch die Abschottung seien eine „neue Wirklichkeit“, mit der man leben müsse, so voestalpine-Vorstand Herbert Eibensteiner. (HB 17.02.17)