Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

EU: Tata Steel stellt Grobblech-Produktion ein

Aufgrund von Stahl-Billigimporten, besonders aus China, dem festen britischen Pfund und hohen Stromkosten will Tata Steel die Grobblech-Produktion in Europa einstellen. Betroffen seien u.a. rund 900 Arbeitsplätze in Scunthorpe, wo neben dem Grobblechwalzwerk auch einer der beiden Koksöfen geschlossen werde, sowie 270 Stellen in Dalzell und Clydebridge in Schottland. Karl-Ulrich Köhler, Europachef von Tata Steel, fordert von der EU-Kommission, entschiedener gegen unfair bepreiste Importe vorzugehen. Die britische Stahlbranche kämpfe um ihr Überleben. Ein Szenario wie in UK sehe der deutsche Stahlverband in Deutschland nicht. Gleichwohl seien steigende Dumping-Importe, besonders aus China, für die gesamte europäische und damit auch für die deutsche Stahlindustrie eine Bedrohung, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. (PM Tata Steel Europe, reuters.com , handelsblatt.com und bloomberg.com 20.10.15, Stahl Aktuell, Börsen-Zeitung, FAZ und SZ 21.10.15)