Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

15. Februar 2017

Mit Industrie 4.0 blickt die Stahlindustrie vernetzt in die Zukunft

Das Thema Industrie 4.0 erfasst die gesamte Wirtschaft. Auch die… Weiterlesen

09. Februar 2017

Fit für die Zukunft in der Arbeitswelt Stahl

Qualifikation und Weiterbildung spielen für die Stahlindustrie in Deutschland seit… Weiterlesen

03. Februar 2017

5 Dinge, die Sie noch nicht über Stahl wussten

Stahl ist mehr als ein Werkstoff. Er ist das Fundament… Weiterlesen

EU überprüft staatliche Beihilfe für Ilva

Die EU-Kommission hat am 20.01.16 eine Untersuchung eingeleitet, ob die staatliche Unterstützung des italienischen Stahlunternehmens Ilva in Höhe von ca. 2 Mrd. € mit den Beihilfevorschriften der EU vereinbar ist. Es gehe nur um Beihilfen, die das Unternehmen zur Modernisierung der Anlagen erhalten habe. Die Gelder, die Ilva zur Erfüllung der Umweltschutzmaßnahmen bekommen habe, seien nicht betroffen. Das EU-Wettbewerbskommissariat weise zurecht darauf hin, dass Rettungs- und Umstrukturierungsbeihilfen strikt verboten seien. Ein strenges Subventionsverbot sei gerade in dem derzeitigen schwierigen Umfeld für die Stahlindustrie notwendig, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. (PM EU-Kommission, Steel Guru, thelocol.it und handelsblatt.com 20.01.16, Börsen-Zeitung, Stahl Aktuell, FT und Platts SBB Daily Briefing 21.01.16)