Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Flüchtlingsprojekte bei tk

Am 02.09.16 will Bundespräsident Joachim Gauck die thyssenkrupp-Zentrale in Essen besuchen, um sich über Flüchtlingsprojekte des Konzerns zu informieren. thyssenkrupp gehört zu den Gründungsmitgliedern des Bündnisses „Wir zusammen“, dem sich inzwischen 113 Unternehmen angeschlossen haben, um Flüchtlinge bei der Integration zu unterstützen. Bereits im September 2015 hatte der Konzern das Programm „We help“ ins Leben gerufen, um Flüchtlingen durch Ausbildung die Integration zu erleichtern. Inzwischen wurden 200 der 250 zusätzlichen Praktika an Flüchtlinge vergeben. Außerdem gebe es 40 Ausbildungsverträge mit Geflüchteten. Insgesamt wolle der Konzern 150 Lehrstellen für Flüchtlinge schaffen. (WAZ 16.08.16)