Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Grüne wollen Stahlindustrie im Land halten

Stahl sei ein Werkstoff, der gebraucht werde, so Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter. Es wäre nichts gewonnen, wenn der hier produzierte Stahl durch Billigimporte aus China ersetzt würde, wo der Werkstoff unter schlechteren Arbeits- und Umweltbedingungen erzeugt wird. Seine Partei halte es nach wie vor für richtig, dass es für energieintensive Industrien Ausnahmen etwa bei der Ökostrom-Umlage gibt. Die Ausnahmen müssten aber noch genügend Anreize für Innovationen geben. Um Dumping zu verhindern, müsse die EU entschlossen ihre handelspolitischen Schutzinstrumente nutzen, Verfahren beschleunigen und Zölle erhöhen. (derwesten.de 04.09.16)