Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Herausforderungen durch Importe und Klimaschutz

Steigende Importe aus China und höhere Kosten durch den Emissionshandel seien die größten Herausforderungen für die europäische Stahlindustrie, so Aditya Mittal, CEO von ArcelorMittal Europe, auf einer Veranstaltung des Konzerns in Paris. Die Importe aus China in die EU 28 hätten sich zwischen 2013 und 2015 um 103 % erhöht. Ohne weltweit geltende Regeln zur CO2-Reduktion laufe die EU-Stahlindustrie Gefahr, ihre Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit zu verlieren. Die Stahlnachfrage in Europa erhole sich, bleibe aber unter Vorkrisen-Niveau. (Platts SBB Daily Briefing 06.10.15)