Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Herausforderungen für die EU-Stahlindustrie

Die allgemeine Situation in der europäischen Stahlerzeugung sei, unterstützt von Faktoren wie dem schwachen Euro, derzeit noch nicht so kritisch wie in UK. Herausforderungen für die EU-Stahlindustrie seien aber z.B. die steigenden und häufig gedumpten Importe aus China in die EU, die Forderung Chinas, 2016 den Marktwirtschaftsstatus verliehen zu bekommen, was künftige Anti-Dumping-Untersuchungen fast unmöglich machen würde sowie die Reglementierung des Emissionsrechtehandels, dem die Wettbewerber nicht ausgesetzt sind, so Robrecht Himpe, Eurofer-Präsident und Vizepräsident von ArcelorMittal in einem Leserbrief. Europa müsse jetzt handeln, wenn es weiterhin eine Stahlindustrie haben wolle, auf die es stolz sein könne. (FT 22.10.15)