Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

17. Januar 2018

Bauwerke mit Stahl, die begeistern

Das Programm des Internationalen Architekturkongresses 2018 in Essen unter dem… Weiterlesen

12. Januar 2018

US-Stahlimporte: Statement der Wirtschaftsvereinigung Stahl zur Section 232 Untersuchung

Das US-Handelsministerium hat die Untersuchung, ob Stahlimporte die nationale Sicherheit… Weiterlesen

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

IGM und WV Stahl warnen vor Belastungen durch Emissionshandel

Die IG Metall und die WV Stahl warnen in einem Eckpunktepapier vor zu hohen Belastungen der Stahlindustrie in Deutschland durch eine Verschärfung des Emissionshandels und Billigimporte. Betriebe und Arbeitsplätze, die im internationalen Wettbewerb stehen, dürfen nicht durch unverhältnismäßige Kosten gefährdet werden, fordert Jörg Hofmann, 1. Vorsitzender der IG Metall. 10 % der CO2-effizientesten Anlagen einer Branche müssten eine kostenfreie Zuteilung der Emissionsrechte erhalten. Schon heute werde mit den hohen chinesischen Stahl-Importen als ökologischem Rucksack wesentlich mehr CO2 nach Europa importiert, als wenn der Stahl hierzulande produziert würde, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. (PM IG Metall und WV Stahl 22.01.16)