Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

02. Februar 2018

Koalitionsverhandlungen: Bausteine für eine starke Stahlindustrie

Politische Herausforderungen – Antworten der Stahlindustrie Die Unionsparteien und die… Weiterlesen

14. Februar 2018

Olympia 2018: Stahl trägt den Wintersport

Seit Freitag laufen die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Südkorea.… Weiterlesen

02. Februar 2018

Baustein 6: Infrastruktur – Notwendige Investitionen nicht länger zurückstellen

Aus der Serie: Koalitionsverhandlungen: Bausteine für eine starke Stahlindustrie Darum… Weiterlesen

Klimaschutz darf Wettbewerbsfähigkeit der Industrie nicht gefährden

Klimaschutz sei ein Großprojekt von enormer Tragweite. Dabei müssten Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit und Industriekultur grundsätzlich erhalten und gestärkt werden, so BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Ein überhasteter Ausstieg aus der Kohleverstromung hätte Strompreissteigerungen zur Folge, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Gradmesser für die Machbarkeit der künftigen Klimapolitik dürften nicht nur die Unternehmen sein, denen sich damit ein Geschäftsmodell eröffne, sondern auch diejenigen, die für diese Maßnahme bezahlen müssen, so Franziska Erdle, Hauptgeschäftsführerin der Wirtschaftsvereinigung Metalle. (HB 08.11.17)