Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

17. Januar 2018

Bauwerke mit Stahl, die begeistern

Das Programm des Internationalen Architekturkongresses 2018 in Essen unter dem… Weiterlesen

12. Januar 2018

US-Stahlimporte: Statement der Wirtschaftsvereinigung Stahl zur Section 232 Untersuchung

Das US-Handelsministerium hat die Untersuchung, ob Stahlimporte die nationale Sicherheit… Weiterlesen

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

Kritik an neuen Anti-Dumping-Regeln der EU

Die von der EU-Kommission geplante Neugestaltung der Anti-Dumping-Untersuchungen in der EU werde für Unternehmen schwieriger und aufwendiger zu handhaben sein als die bisherigen Regeln, so Marc Bungenberg, Direktor des Europa-Instituts an der Universität des Saarlandes. Die Vorschläge werden auch zu niedrigeren Anti-Dumping-Zöllen gegenüber chinesischen Produkten führen. In der EU seien aktuell mehr als 50 Anti-Dumping-Maßnahmen im Stahlbereich in Kraft oder in der Prüfung. Bungenberg fordert eine Nachbesserung der EU-Vorschläge. Die EU-Kommission müsse Berichte zu Marktverzerrungen in einzelnen Ländern vorlegen. Außerdem müsse es Leitlinien geben, welche Nachweise für eine staatliche Marktverzerrung zu erbringen seien und unter welchen Voraussetzungen Drittlandspreisfaktoren in die Berechnungen einbezogen werden könnten. (Börsen-Zeitung 21.04.17)