Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

15. März 2017

Die Überkapazitäten in China bleiben auf extrem hohem Niveau

Die chinesische Führung hat auf dem nationalen Volkskongress Anfang März… Weiterlesen

01. März 2017

Starke Wertschöpfungsketten. Starkes Land!

| Ein Crosspost vom NRW-Wirtschaftsblog | „Buy American“, „Buy British“?… Weiterlesen

30 Jahre Stiftung Stahlanwendungsforschung

30. Juni 2016

Festveranstaltung am 30. Juni 2016 in Essen

Der Anlass für die Gründung der Stiftung Stahlanwendungsforschung vor drei Jahrzehnten ist kurios: Bei der stahlnahen „Preisausgleichskasse für revierferne Gebiete“ war nach deren Abwicklung ein Überschuss vorhanden. Diesen brachte der damalige Bundeswirtschaftsminister Martin Bangemann in das Stiftungsvermögen ein. Dieses beträgt zurzeit rund 60 Millionen Euro. Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Stärkung der Stahlanwendung.

Die von der Stiftung unterstützten Forschungen haben entscheidend dazu beigetragen, in der Stahl verarbeitenden Industrie die Einsatzmöglichkeiten des Werkstoffs zu verbreitern und zu erhöhen. Dadurch konnte auch die Wettbewerbsfähigkeit dieser Branche verbessert werden.

Die in Essen ansässige Stiftung, die mit der im Stahl-Zentrum ansässigen FOSTA eng verbunden ist, hat in den 30 Jahren 235 Forschungsvorhaben mit einem Fördervolumen von rund 53 Millionen Euro betreut. Bei vielen Forschungsprojekten arbeiten Stahlunternehmen und Stahlverarbeiter zusammen. Als Kundenvertreterin profitiert die Forschungsvereinigung der Arbeitsgemeinschaft der Eisen und Metall verarbeitender Industrie (AVIF) gleichberechtigt von den Mitteln der Stiftung.

Fotos der Festveranstaltung stehen auf Anfrage ab 5. Juli 2016 zur Verfügung.

 

Rückfragen

Beate Brüninghaus
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115 oder -116
E-Mail: beate.brueninghaus@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung WV Stahl vom 30.06.2016 (.pdf)