Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

15. März 2017

Die Überkapazitäten in China bleiben auf extrem hohem Niveau

Die chinesische Führung hat auf dem nationalen Volkskongress Anfang März… Weiterlesen

01. März 2017

Starke Wertschöpfungsketten. Starkes Land!

| Ein Crosspost vom NRW-Wirtschaftsblog | „Buy American“, „Buy British“?… Weiterlesen

Mitmachen und gewinnen beim Stahl-Innovationspreis 2015

3. Dezember 2014

Neue Ideen und Produkte aus Stahl gesucht – Noch sechs Wochen bis zum Einsendeschluss

SIP_Logo2015_kleinNoch bis zum 15. Januar 2015 können Ingenieure, Architekten, Designer und Erfinder ihre Projekte zum Stahl-Innovationspreis 2015 einreichen. Der Wettbewerb, der seit 25 Jahren ausgelobt wird, hat sich zu einem der bedeutendsten seiner Art in Deutschland entwickelt. Zahlreiche Gewinner konnten ihre Innovationen durch die Auszeichnung mit dem Stahl-Innovationspreis bekannt machen und auf dem Markt etablieren.

Der Stahl-Innovationspreis wird in den Kategorien „Produkte aus Stahl“, „Stahl in Forschung und Entwicklung“, „Stahl im Bauwesen“ sowie „Stahl-Design“ ausgeschrieben. Mit dem Sonderpreis „Klimaschutz mit Stahl“ wird die Innovation ausgezeichnet, die durch Verwendung von Stahl am besten dazu beiträgt, Energie und Material einzusparen sowie CO2-Emissionen zu senken. Vom Handwerker, Techniker und Konstrukteur über den Architekten und Designer bis zum Forscher und Erfinder kann jeder mitmachen, der eine neue Idee rund um den Werkstoff Stahl hat.

Den Gewinnern winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 70.000 Euro. Die Teilnahme ist kostenfrei. Teilnahmeberechtigt sind Personen, Firmen, Institute und Entwicklungsgemeinschaften mit Sitz in Deutschland. Die eingereichten Projekte müssen innerhalb der letzten fünf Jahre in Deutschland entwickelt worden sein.

Die Teilnahmeunterlagen können bei der Wirtschaftsvereinigung Stahl in Düsseldorf angefordert werden (Mail: sip@wvstahl.de). Weitere Informationen stehen im Netz unter http://www.stahl-innovationspreis.de

 

Rückfragen

Beate Brüninghaus
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115
E-Mail: beate.brueninghaus@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung WV Stahl vom 03.12.2014 (.pdf)