Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

09. August 2017

Stahlbau in Höchstform für die Zugspitze

Mit der Rekordhöhe von insgesamt 127 Metern wurde im Juli… Weiterlesen

01. August 2017

„Erhebliches Gefährdungspotenzial“

Trump, Brexit, zunehmender Protektionismus: Ist dies das Ende offener Grenzen –… Weiterlesen

19. Juli 2017

Botschafter für Stahl: Die Miele & Cie. KG

Kühlschrank, Waschmaschine, Wäschetrockner oder Geschirrspüler – kein Haushalt in Deutschland… Weiterlesen

Rohstahlproduktion im August 2015

9. September 2015

Die Rohstahlerzeugung in Deutschland ist im August um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat und damit zum dritten Mal in Folge gestiegen. Dieser hohe Anstieg beruht allerdings auf einem Basiseffekt vom August 2014. In Summe deuten die jüngsten Produktionszahlen weiter auf eine moderat aufwärtsgerichtete konjunkturelle Grundtendenz hin. Im gesamten Jahresverlauf übertrifft die Rohstahlproduktion den Vorjahreszeitraum mittlerweile um 0,5 Prozent. Das Plus der Erzeugung warmgewalzter Stahlerzeugnisse liegt zugleich weiterhin deutlich darüber.

 

Jan bis Berichtsmonat
Erzeugnis Berichtsmonat in Tsd t Veränderung zum Vorjahres­monat in Tsd t Veränderung zum Vorjahres­zeitraum
Rohstahl gesamt Aug 15 3.432 10,7% 29.196 0,5%
Oxygenstahl Jul 15 2.645 11,4% 18.111 1,0%
Elektrostahl Jul 15 968 -10,1% 7.653 -4,5%
Rohstahl gesamt Jul 15 3.613 4,7% 25.764 -0,7%
Roheisen Jul 15 2.432 13,2% 16.755 2,4%
Warmgewalzte Stahlerzeugnisse Jul 15 3.018 -5,9% 22.338 1,9%
dav. Flach Jul 15 2.022 -5,6% 14.564 1,0%
dav. Lang Jul 15 996 -6,7% 7.774 3,6%

 

Rückfragen

Beate Brüninghaus
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115 oder -116
E-Mail: beate.brueninghaus@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung WV Stahl vom 09.09.2015 (.pdf)