Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Rohstahlproduktion im Februar 2014

10. März 2014

Im Februar ist die Rohstahlerzeugung in Deutschland im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4 Prozent auf 3,56 Millionen Tonnen gestiegen. Die Produktion ist damit das sechste Mal in Folge gestiegen. Spürbar verbessert hat sich auch die Kapazitätsauslastung, die im Mittel der Monate Januar/Februar bei 87 Prozent lag, verglichen mit 82 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die leichte Erholung der Stahl-Mengenkonjunktur verfestigt sich.

Jan bis Berichtsmonat
Erzeugnis Berichtsmonat in Tsd t Veränderung zum Vorjahres­monat in Tsd t Veränderung zum Vorjahres­zeitraum
Rohstahl gesamt Feb 14 3.558 4,2%  7.226  3,2%
Oxygenstahl Jan 14 2.663 7,3%
Elektrostahl Jan 14 1.005 -8,9%
Rohstahl gesamt Jan 14 3.668 2,3%
Roheisen Jan 14 2.469 6,1%
Warmgewalzte Stahlerzeugnisse Jan 14 3.023 2,3%
dav. Flach Jan 14 2.008 2,3%
dav. Lang Jan 14 1.015 2,5%

 

Rückfragen

Beate Brüninghaus
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115 oder -116
E-Mail: beate.brueninghaus@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung WV Stahl 10.03.2014 (.pdf)