Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

02. Februar 2018

Koalitionsverhandlungen: Bausteine für eine starke Stahlindustrie

Politische Herausforderungen – Antworten der Stahlindustrie Die Unionsparteien und die… Weiterlesen

14. Februar 2018

Olympia 2018: Stahl trägt den Wintersport

Seit Freitag laufen die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Südkorea.… Weiterlesen

02. Februar 2018

Baustein 6: Infrastruktur – Notwendige Investitionen nicht länger zurückstellen

Aus der Serie: Koalitionsverhandlungen: Bausteine für eine starke Stahlindustrie Darum… Weiterlesen

Rohstahlproduktion im Januar 2015

10. Februar 2015

Die Rohstahlerzeugung in Deutschland ist im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,5 Prozent gestiegen. Die Erzeugung hat sich damit wieder stabilisiert, nachdem sie in der zweiten Jahreshälfte 2014 durch einige Sonderfaktoren wie Lagerbewegungen auf Werksebene und Reparaturen beeinträchtigt worden war. Der Zuwachs im Januar stellte das erste Wachstum seit fünf Monaten dar. Mit knapp 3,7 Millionen Tonnen wurde auch im langfristigen Durchschnitt ein für den Monat Januar leicht überdurchschnittlich hohes Niveau erreicht.

 

Jan bis Berichtsmonat
Erzeugnis Berichtsmonat in Tsd t Veränderung zum Vorjahres­monat in Tsd t Veränderung zum Vorjahres­zeitraum
Rohstahl gesamt Jan 15 3.685 0,5%
Oxygenstahl Dez 14 2.541 -3,4% 29.881 2,4
Elektrostahl Dez 14 715 -13,8% 13.062 -3,0%
Rohstahl gesamt Dez 14 3.256 -5,9% 42.943 0,7%
Roheisen Dez 14 2.389 -3,0% 27.945 2,8%
Warmgewalzte Stahlerzeugnisse Dez 14 2.604 6,6% 36.449 0,2%
dav. Flach Dez 14 1.866 -7,3% 24.035 1,8%
dav. Lang Dez 14 738 2,3% 12.414 -2,9%

 

Rückfragen

Beate Brüninghaus
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115 oder -116
E-Mail: beate.brueninghaus@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung WV Stahl vom 10.02.2015 (.pdf)