Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

13. November 2017

Müngstener Brücke: Die Antwort auf den Eiffelturm

Die Müngstener Brücke feiert in diesem Jahr ihr 120. Jubiläum.… Weiterlesen

18. Oktober 2017

Mit Stahltoren den Sturmfluten trotzen

„Wer unter sich die Gezeiten durch das Oosterschelde Sturmflutwehr fließen… Weiterlesen

28. September 2017

Antidumping – Stahl unterstützt Position des EP

Bei der Überarbeitung der Antidumping-Grundverordnung steht die Frage im Fokus,… Weiterlesen

Stahl auf der EuroBLECH 2014 in Hannover

30. September 2014

Leicht, wirtschaftlich, nachhaltig: Bleche aus Stahl

Flacherzeugnisse aus Stahl decken ein vielfältiges technisches Eigenschaftsspektrum ab und zeichnen sich durch Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit aus. In vielen Anwendungsbereichen sind diese Erzeugnisse daher die Basis für Produkte mit hoher Wertschöpfung. Über die Eigenschaften von Flacherzeugnissen aus Stahl sowie deren Anwendung und Verarbeitung informiert das Stahl-Informations-Zentrum in der Wirtschaftsvereinigung Stahl auf der EuroBLECH 2014 vom 21. bis 25. Oktober 2014 in Halle 17 auf dem Stand C22.

Die Organisation stellt u. a. die Zink-Magnesium-Veredelung als neueste Generation herstellerseitig verfügbarer metallischer Stahlfeinblech-Überzüge vor. Die im Schmelztauchverfahren aufgebrachten Überzüge bieten vielfach eine deutlich verbesserte Korrosionsschutzwirkung, womit sich Überzugsdicken wesentlich reduzieren bzw. Bauteile mit erheblich verlängerter Schutzdauer realisieren lassen. Umwelt und Ressourcen werden hierdurch geschont.

Anhand verschiedener Automobilbauteile aus den Anwendungsbereichen Karosserie und Fahrwerk demonstriert das Stahl-Informations-Zentrum, wie sich mit modernen höherfesten Blechwerkstoffen in Kombination mit speziellen Verarbeitungsverfahren, wie der Warmumformung oder dem Walzprofilieren, auch künftig bezahlbare und vor allem umweltverträgliche Mobilitätslösungen realisieren lassen. Vorgestellt werden zudem verschiedene Verbundwerkstoffe aus Stahl, die jeweils unterschiedliche konstruktive Anforderungen, zum Beispiel hinsichtlich Leichtbau oder Schwingungsdämpfung, in idealer Weise erfüllen.

Vervollständigt wird das Informationsangebot durch Publikationen, die Entwickler, Konstrukteure, Einkäufer, Händler und Verarbeiter von Stahl als wichtige Arbeitshilfen bei den unterschiedlichen werkstoffseitigen Aufgabenstellungen unterstützen. Sie informieren firmenneutral über Einsatzmöglichkeiten und Verarbeitungseigenschaften von Stahl. Eine themenbezogene Auswahl aktueller Schriften ist am Messestand kostenfrei erhältlich.

Rückfragen

Beate Brüninghaus
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115
E-Mail: beate.brueninghaus@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung vom 30.09.2014 (.pdf)