Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

17. Januar 2018

Bauwerke mit Stahl, die begeistern

Das Programm des Internationalen Architekturkongresses 2018 in Essen unter dem… Weiterlesen

12. Januar 2018

US-Stahlimporte: Statement der Wirtschaftsvereinigung Stahl zur Section 232 Untersuchung

Das US-Handelsministerium hat die Untersuchung, ob Stahlimporte die nationale Sicherheit… Weiterlesen

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

Stahlkonjunktur im Herbst 2014

11. November 2014

Mengenkonjunktur weiterhin fest

Im dritten Quartal legten die Bestellungen auf Jahressicht zum dritten Mal in Folge zu, haben jedoch leicht an Dynamik verloren. Der Zuwachs lag diesmal bei 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, während in den ersten neun Monaten 2014 ein Anstieg von knapp 3 Prozent zu verzeichnen war. In der Tendenz bleiben die Bestellungen im Verlauf jedoch moderat aufwärtsgerichtet. Auch die Auftragsbestände lagen Ende September leicht oberhalb ihres Vorjahreswertes.

Gestützt hat die Mengenkonjunktur im Herbst vor allem der Auftragseingang aus den so genannten Dritten Ländern. Hierzu dürfte auch der günstigere Euro-Wechselkurs beigetragen haben. Die Bestellungen aus dem EU-Ausland stagnierten. Schwachpunkt war dagegen die Inlandsnachfrage, die den ersten Rückgang seit Anfang 2013 verzeichnete (- 1,5 Prozent).

 

3. Quartal 2014 (Veränderung der Tonnagen in % zum Vorjahreszeitraum)
Gebiet Auftragseingänge Lieferungen Auftragsbestand
3. Quartal 2014 Jan.-Sept. 3. Quartal 2014 Jan.-Sep. zum 30.09.2014
Inland -1,5 +1,2 +1,7 +1,7 +1,4
Ausland gesamt + 6,4 +5,8 +6,1 +3,4 +0,5
dav. übrige EU 28 -0,6 +4,7 +6,2 +6,7 -7,3
dav. dritte Länder +25,6 +9,0 +5,9 -6,0 +23,0
Insgesamt +1,4 +2,9 +3,3 +2,3 +1,0

 

 

Rückfragen

Beate Brüninghaus
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115 oder -116
E-Mail: beate.brueninghaus@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung WV Stahl vom 11.11.2014 (.pdf)