Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Blog-Stream

17. Januar 2018

Bauwerke mit Stahl, die begeistern

Das Programm des Internationalen Architekturkongresses 2018 in Essen unter dem… Weiterlesen

12. Januar 2018

US-Stahlimporte: Statement der Wirtschaftsvereinigung Stahl zur Section 232 Untersuchung

Das US-Handelsministerium hat die Untersuchung, ob Stahlimporte die nationale Sicherheit… Weiterlesen

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

Stahlkonjunktur im Herbst 2016

15. November 2016

Moderater Aufwärtstrend hält an

Die Stahlmengenkonjunktur in Deutschland hat sich im Jahresverlauf 2016 stabilisiert: Im Sommerquartal legten die Auftragseingänge Walzstahl um zwei Prozent zu. Dies war der dritte Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum in Folge. Impulse kamen dabei sowohl aus dem In- wie aus dem Ausland. Kumuliert für den Zeitraum Januar bis September ergibt sich insgesamt ein Plus von 6 Prozent. Die Auftragsbestände überschritten mit 6,7 Millionen Tonnen im September den – allerdings niedrigen – Vorjahreswert um ein Viertel.

Die konjunkturelle Grundtendenz in der Stahlmengenkonjunktur ist angesichts einer anhaltend stabilen Entwicklung bei den Stahlverarbeitern sowie niedriger Lagerbestände bei Händlern und Verarbeitern leicht aufwärtsgerichtet. Die Erholung wird jedoch überlagert von der anhaltenden Strukturkrise in der globalen Stahlindustrie und der ungelösten Importkrise auf dem Europäischen Stahlmarkt. Zudem belasten aktuell die hohen Volatilitäten auf den Rohstoffmärkten die Stahlkonjunktur.

 

3. Quartal 2016
Gebiet Auftragseingänge Lieferungen Auftragsbestand
3. Quartal 2016 Verändg.
zum
Vj.-Quartal
in %
Jan.-Sep.
2016
Verändg.
zum kum.
Vorjahr
in %
3. Quartal 2016 Verändg.
zum
Vj.-Quartal
in %
Jan.-Sep.
2016
Verändg.
zum kum.
Vorjahr
in %
Sep. 2016
Sep. 2015 Verändg.
in %
Inland 5.325 +1,9 18.109 +7,3 5.677 -2,3 17.792 +0,6 5.168 3.920 +31,8
Ausland gesamt 2.968 +1,5 10.939 +3,7 3.419 -2,9 10.872 -4,3 3.176 2.778 +14,3
dav. übrige EU 28 2.259 -3,4 8.579 +3,2 2.620 -3,2 8.500 -2,1 2.330 1.925 +21,0
dav. dritte Länder 709 +21,5 2.360 +5,4 799 -1,8 2.372 -11,3 846 853 -0,8
Insgesamt 8.293 +1,8 29.048 +5,9 9.096 -2,5 28.664 -1,3 8.344 6.698 +24,6

 

Rückfragen

Klaus Schmidtke
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115 oder -116
E-Mail: klaus.schmidtke@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung WV Stahl vom 15.11.2016 (.pdf)