Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

Stahlkonjunktur zum Frühjahr 2017

9. Mai 2017

Auftragseingang leicht gesunken – Auftragsbestände auf solidem Niveau

Die Auftragseingänge Walzstahl konnten im ersten Quartal 2017 das Niveau des Vorjahres nicht halten und sind leicht gegenüber einem allerdings hohen Vorjahreslevel um 1 Prozent zurückgegangen. Moderat nachlassenden Bestellungen aus dem Inland sowie dem EU-Ausland standen dabei kräftige Zuwächse aus dritten Ländern gegenüber. Mit über 10 Millionen Tonnen fiel der Auftragseingang trotz des leichten Rückgangs zu Jahresbeginn jedoch überdurchschnittlich hoch aus. Zudem übersteigen die Auftragsbestände zum Ende des ersten Quartals ihren Vorjahreswert.

Insgesamt deuten die Daten somit auf eine solide Auftragslage hin. Das Spannungsfeld einer vordergründig stabilen Stahlmengenkonjunktur auf der einen Seite, abgestützt durch die feste Verfassung wichtiger stahlverarbeitender Branchen, sowie eines strukturell schwierigen Umfelds in der globalen Stahlindustrie auf der anderen Seite, bleibt jedoch bestehen. So ist die Importsituation auf dem europäischen Stahlmarkt unverändert angespannt und gefährdet eine nachhaltige Erholung der Stahlkonjunktur.

 

1. Quartal 2017
Gebiet Auftragseingänge Lieferungen Auftragsbestand
1. Quartal 2017 Verändg.
zum
Vj.-Quartal
in %
Jan.-Mrz.
2017
Verändg.
zum kum.
Vorjahr
in %
1. Quartal 2017 Verändg.
zum
Vj.-Quartal
in %
Jan.-Mrz.
2017
Verändg.
zum kum.
Vorjahr
in %
März 2017
März 2016 Verändg.
in %
Inland 6.235 -2,0 6.235 -2,0 6.016 +3,8 6.016 +3,8 5.498 k 5.417 +1,5
Ausland gesamt 4.083 -0,2 4.083 -0,2 3.736 +3,7 3.736 +3,7 3.909 3.600 +8,6
dav. übrige EU 28 3.143 -2,1 3.143 -2,1 2.894 +1,7 2.894 +1,7 3.026 2.618 +15,6
dav. dritte Länder 940 +7,0 940 +7,0 842 +11,5 842 +11,5 883 982 -10,1
Insgesamt 10.318 -1,3 10.318 -1,3 9.752 +3,8 9.752 +3,8 9.407 k 9.017
+4,3

 

Rückfragen

Klaus Schmidtke
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115 oder -116
E-Mail: klaus.schmidtke@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung WV Stahl vom 09.05.2017 (.pdf)