Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

13. November 2017

Müngstener Brücke: Die Antwort auf den Eiffelturm

Die Müngstener Brücke feiert in diesem Jahr ihr 120. Jubiläum.… Weiterlesen

18. Oktober 2017

Mit Stahltoren den Sturmfluten trotzen

„Wer unter sich die Gezeiten durch das Oosterschelde Sturmflutwehr fließen… Weiterlesen

28. September 2017

Antidumping – Stahl unterstützt Position des EP

Bei der Überarbeitung der Antidumping-Grundverordnung steht die Frage im Fokus,… Weiterlesen

Stahlkonjunktur zum Jahresbeginn 2016

3. Februar 2016

Auftragsbestände auf niedrigem Niveau

Die Auftragslage in der Stahlindustrie in Deutschland hat sich im vierten Quartal deutlich verschlechtert: Die Bestellungen sanken um 6 Prozent gegenüber dem Vorjahres-Quartal, der Auftragsbestand sogar um 13 Prozent auf 7,2 Millionen Tonnen. Vor allem die Auslandsnachfrage erlitt einen Rückschlag: So gingen die Aufträge aus der EU um
10 Prozent und aus dem Nicht-EU-Ausland sogar um mehr als 30 Prozent zurück. Dagegen konnten die Inlandsbestellungen, zum ersten Mal sei fünf Quartalen, leicht zulegen.

Die jüngsten Daten spiegeln die schwierige weltweite Stahlkonjunktur wider. Massive Bremswirkungen gehen insbesondere von dem hohen Importdruck aus China aus. Diese wurden zum Jahresende verstärkt, da in erheblichem Umfang Lagerbestände im Distributionssektor abgebaut wurden. Die Stahlindustrie in Deutschland startet daher mit einer ungünstigen Auftragslage in das neue Jahr. Das erste Quartal fällt wie erwartet schwierig aus.

 

4. Quartal 2015
Gebiet Auftragseingänge Lieferungen Auftragsbestand
4. Quartal 2015 Verändg.
zum
Vj.-Quartal
in %
Jan.-Dez.
2015
Verändg.
zum kum.
Vorjahr
in %
4. Quartal 2015 Verändg.
zum
Vj.-Quartal
in %
Jan.-Dez.
2015
Verändg.
zum kum.
Vorjahr
in %
Dez. 2015
Dez. 2014 Verändg.
in %
Inland 5.355 +2,8 22.231 -3,9 5.060 -4,3 22.740 -3,1 4.213 4.588 -8,2
Ausland gesamt 3.266 -16,6 13.820 -6,7 3.054 -8,6 14.410 +2,6 2.992 3.702 -19,2
dav. übrige EU 28 2.501 -10,3 10.815 -0,4 2.375 -5,7 11.057 +3,7 2.052 2.409 -14,8
dav. dritte Länder 765 -32,1 3.005 -24,0 679 -17,5 3.353 -0,8 940 1.293 -27,3
Insgesamt 8.621 -5,5 36.051 -5,0 8.114 -6,0 37.150 -0,9 7.205 8.290 -13,1

 

Rückfragen

Beate Brüninghaus
Wirtschaftsvereinigung Stahl
Telefon: + 49 211 6707-115 oder -116
E-Mail: beate.brueninghaus@stahl-zentrum.de

Download

Pressemitteilung WV Stahl vom 03.02.2016 (.pdf)