Newsroom

Newsroom

Ansprechpartnerin

Beate Brüninghaus
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

  • Folgen Sie jetzt @stahl_online

Blog-Stream

golfVII_GolfI_2 08. Juli 2014

Happy Birthday, VW Golf!

Der Golf ist jetzt 40 Jahre alt. Im Mai 1974… Weiterlesen

Karosseriebau_DB2012AL00914_large 08. Juli 2014

Interview: Hochfeste Leichtigkeit

| Gespräch mit Steffen Reiche (Volkswagen) | Autos sollen komfortabel… Weiterlesen

Kuppelgas_Infografik 11. Juni 2014

Warum die Stahlindustrie nicht als Sündenbock der Energiewende taugt

Replik auf den Blog-Beitrag des “Klima-Lügendetektors” Das Blog “Klima-Lügendetektor” kritisiert… Weiterlesen

Medieninformationen

09.07.2014

Rohstahlproduktion im Juni 2014

Die Rohstahlproduktion ist auch im Juni auf Expansionskurs geblieben. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum legte die Erzeugung leicht zu (+ 0,6 Prozent)....

Weiterlesen
08.07.2014

Tagung „Massiver Leichtbau im Automobil“ mit mehr als 20 Vorträgen

Um Gewichtseinsparungen im Automobilbau geht es bei der Lunch-to-Lunch-Tagung „Massiver Leichtbau im Automobil – Werkstoffe & Bauteile, Potentiale & Lösungen“, die am 18./19. November 2014 im Mövenpick Hotel Stuttgart Airport & Messe stattfindet. Das Programm ist jetzt auf der Website www.massiverLEICHTBAU.de veröffentlicht. Auf die Teilnehmer warten mehr als 20 Vorträge von hochkarätigen Referenten....

Weiterlesen
27.06.2014

EID: Das neue EEG löst die Probleme der Energiewende nicht

Die Situation für die Energieintensiven Branchen in Deutschland (EID) verschlechtert sich durch die in letzter Minute in die EEG-Novelle aufgenommene Verschärfung der Härtefall­regelung und die Befristung des Bestands­schutzes beim Eigenstrom. Die Bundesregierung hat zwar im Rahmen der EEG-Reform durch ihr Eintreten in Brüssel einen sprunghaften Kostenanstieg für die Branchen verhindert und damit vorerst ihre Zukunft abgesichert....

Weiterlesen