Newsroom

Newsroom

Ansprechpartnerin

Beate Brüninghaus
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

Bauen_3-Preis_BrueckeA73_1_RGB 08. April 2015

Stahl – Die Lösung für marode Brücken

Rund 650.000 Straßenkilometer mit circa 120.000 Brückenbauwerken an deutschen Bundesautobahnen,… Weiterlesen

Rennstahl_853_Pinion_MTB_650B7[1] 02. April 2015

Fahrräder aus Stahl – mehr als nur Drahtesel

Die ersten Sonnenstrahlen des Jahres bescheren uns bald einige warme… Weiterlesen

road-163518_1280 23. Februar 2015

Stahl – mit dem Klimaschutz-Zug nach Paris

Im Dezember dieses Jahres werden in Paris die Staats- und… Weiterlesen

  • Robuste Mengenkonjunktur - jedoch weiterhin große Belastungen

    Die Stahl-Mengenkonjunktur in Deutschland ist in der Tendenz aufwärts gerichtet. Die Rohstahlproduktion wird 2015 um rund 1 Prozent auf 43,3 Millionen Tonnen steigen. Die Kapazitätsauslastung lag im ersten Quartal mit knapp 90 Prozent auf einem erneut hohen Niveau.

  • Stahl-Innovationspreis 2015

    Seit über 25 Jahren zeichnet die Stahlindustrie in Deutschland herausragende Innovationen mit dem Stahl-Innovationspreis aus. Und die Attraktivität des Wettbewerbs ist ungebrochen: In diesem Jahr wurden 578 Projekte eingereicht.

  • Konjunktur

    Aktuelle Einschätzung der Konjunktur

Medieninformationen

21.04.2015

Stahlindustrie betroffen vom Güterverkehrsstreik – Kosten in Millionenhöhe entstehen

„200.000 Tonnen Rohstoffe und Stahl werden täglich über die Bahn transportiert“, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, in Düsseldorf. Die Stahlindustrie in Deutschland ist sowohl bei der Sicherstellung der Versorgung mit Rohstoffen wie Erz, Kohle und Schrott als auch beim Versand von Fertigprodukten, wie z.B. Coils, Bleche, Draht-Gebinde oder Brammen, in hohem Maße auf den Schienenverkehr angewiesen. ...

Weiterlesen
13.04.2015

Robuste Mengenkonjunktur – jedoch weiterhin große Belastungen

Die Stahl-Mengenkonjunktur in Deutschland ist in der Tendenz aufwärts gerichtet. Die Rohstahlproduktion wird 2015 um rund 1 Prozent auf 43,3 Millionen Tonnen steigen. Die Kapazitätsauslastung lag im ersten Quartal mit knapp 90 Prozent auf einem erneut hohen Niveau. ...

Weiterlesen
13.04.2015

Rohstahlproduktion im März 2015

Die Rohstahlerzeugung ist im März um 4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf knapp 3,9 Millionen Tonnen gesunken. Für das erste Jahresviertel ergibt sich ein Rückgang von 2 Prozent auf 11,1 Millionen Tonnen. Unverändert befindet sich die Kapazitätsauslastung in der Stahlindustrie in Deutschland jedoch auf einem hohen Niveau....

Weiterlesen