Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

05. April 2017

Stahl fliegt! 2017 – Wettbewerb in Aachen und Düsseldorf

| Ein Gastbeitrag von Gideon Schwich (RWTH Aachen) | Der… Weiterlesen

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

15. März 2017

Die Überkapazitäten in China bleiben auf extrem hohem Niveau

Die chinesische Führung hat auf dem nationalen Volkskongress Anfang März… Weiterlesen

News Übersicht

  • 24.04.2017Bundesregierung warnt USA vor Marktabschottung
    Die Bundesregierung und die Stahlindustrie in Deutschland haben die US-Regierung vor Protektionismus gewarnt. Die vorläufigen US-Maßnahmen im Stahlbereich gegen zwei deutsche Unternehmen würden Anlass zur Sorge geben, so Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries. Stahlüberkapazitäten seien ein weltweites Problem, das auf EU-Ebene und global im sogenannten „Global Forum“ im Rahmen der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) behandelt […]
  • 24.04.2017Prognose: weltweite Stahlnachfrage 2017 +1,3 %
    Die weltweite Stahlnachfrage werde 2017 um 1,3 % auf mehr als 1.535 Mrd. t steigen, heißt es im worldsteel-„Short Range Outlook 2017-2018“. 2018 werde sie um 0,9 % auf mehr als 1.548 Mrd. t zulegen. China werde auf einen moderaten Wachstumspfad einschwenken. (PM worldsteel und Platts Breaking News 21.04.17, MBI Stahl Aktuell und Platts SBB […]
  • 24.04.2017Beilage „Zukunft Leichtbau“
    Die heutige Ausgabe der FAZ enthält eine Beilage zum Thema „Leichtbau“. In einem Gastbeitrag des Stahlinstituts VDEh heißt es, aus wirtschaftlichen Gründen führe am Werkstoff Stahl kein Weg vorbei. Das Kilogramm Gewichtseinsparung mit hochfestem Stahl koste selbst bei komplexen Strukturbaugruppen selten mehr als 5 €. Bei Aluminium könnten diese Leichtbaukosten durchaus 15 bis 20 € […]
  • 21.04.2017Kritik an neuen Anti-Dumping-Regeln der EU
    Die von der EU-Kommission geplante Neugestaltung der Anti-Dumping-Untersuchungen in der EU werde für Unternehmen schwieriger und aufwendiger zu handhaben sein als die bisherigen Regeln, so Marc Bungenberg, Direktor des Europa-Instituts an der Universität des Saarlandes. Die Vorschläge werden auch zu niedrigeren Anti-Dumping-Zöllen gegenüber chinesischen Produkten führen. In der EU seien aktuell mehr als 50 Anti-Dumping-Maßnahmen […]
  • 21.04.2017Salzgitter AG weist Dumping-Vorwürfe zurück
    Das US-Handelsministerium wirft der Salzgitter AG Dumping vor und hat Strafzölle in Höhe von 22,9 % für jede von dem Unternehmen in die USA verschiffte t Grobblech verhängt. Heinz Jörg Fuhrmann, Chef der Salzgitter AG, weist die Vorwürfe vehement zurück. Das Unternehmen werde keine t in die USA liefern, die mit diesem Zoll belegt sein […]
  • 21.04.2017Schmolz + Bickenbach auf der Paris Air Show
    Die zur Schmolz + Bickenbach gehörenden Unternehmen Deutsche Edelstahlwerke und Ugitech präsentieren auf der Paris Air Show (19. – 25.06.17) ihr Produkt- und Serviceangebot für die Luftfahrtindustrie. Dazu gehören hochwertige nichtrostende Edelstähle und Edelbaustähle mit 5 bis 400 mm Durchmesser für die Fertigung sicherheitsrelevanter Bauteile, wie Lenkstangen und Komponenten für das Fahrgestell. (PM Schmolz + […]
  • 21.04.2017Hyundai erteilt Endabnahmebescheinigung für Vorblockstranggießanlage
    Der koreanische Stahlhersteller Hyundai Steel hat Primetals Technologies die Endabnahmebescheinigung für eine am Standort Dangjin errichtete Vorblockstranggießanlage erteilt. Die Stranggießanlage produziert als Teil eines neuen Werks für Spezialstähle für die Automobilindustrie 1,1 Mio. t Vorblöcke pro Jahr. (PM Primetals Technologies 20.04.17)
  • 20.04.2017Dumping-Vorwürfe gegen deutsche Stahlhersteller nicht haltbar
    Stahl-Strafzölle könnten der erste Schritt der US-Regierung sein, um ausländische Produkte und Unternehmen aus dem amerikanischen Markt zu drängen. Dies hätte unabsehbare Folgen für den freien Welthandel. Die deutschen Hersteller von Grobblechen hätten ausreichend Beweise vorgebracht, dass kein Dumping stattgefunden habe. Die konkreten Vorwürfe von amerikanischer Seite gegen deutsche Stahlunternehmen seien nicht haltbar, so Hans […]
  • 20.04.2017USA: Prüfung von Stahl-Importen
    Präsident Trump lasse prüfen, ob Stahlimporte die nationale Sicherheit der USA beeinträchtigen, so Insider. Hintergrund sei ein US-Gesetz, das Einfuhrbeschränkungen aus Gründen der nationalen Sicherheit erlaube. Beim Stahl könne dies wegen besonderer Legierungen z.B. für die Panzerung von Schiffen zutreffen, so ein Insider. (reuters.de und bild.de 20.04.17)
  • 20.04.2017VAE: Endloswalztechnologie ERT-EBROS für Union Iron & Steel
    Der Stahlproduzent Union Iron & Steel Company LLC (Union Iron & Steel) hat Primetals Technologies mit der Lieferung der Endloswalztechnologie ERT-EBROS für das Stabwalzwerk des Unternehmens im Mussafah-Industriepark in Abu Dhabi, VAE, beauftragt. Damit sollen die Ausbringung und der Nutzungsgrad der Anlage gesteigert werden. Die Inbetriebnahme der Anlage soll Ende 2017 erfolgen. (PM Primetals Technologies […]
  • 19.04.2017VDM Metals investiert in Werdohl
    Die VDM Metals Group will am Standort Werdohl rund 21 Mio. € in eine neue Blankglühanlage investieren. Damit werde die Kapazität der Bandproduktion um 30 % erhöht. Außerdem können dadurch künftig Bänder mit einer Breite von 350 bis 830 mm und einer Dicke von 0,40 bis 4 mm angeboten werden. Im Rahmen des Projekts sollen […]
  • 19.04.2017Vietnam: Stahlwerksbau gestoppt
    Die vietnamesische Regierung habe den Bau des neuen Stahlwerks der Hoa Sen Group gestoppt. Bevor das 10,6 Mrd. USD teure Projekt fortgesetzt werden könne, müssten das vietnamesische Stahlunternehmen und staatliche Behörden zusätzliche Umweltgutachten vornehmen. Dies sei eine Reaktion auf eine Umweltkatastrophe, die sich in Vietnam im vergangenen Jahr in einem Stahlwerk des taiwanesischen Stahlherstellers Formosa […]
  • 19.04.2017Westeuropa: Pkw-Neuzulassungen mit Allzeitrekord
    Die Pkw-Neuzulassungen in Westeuropa sind im März 2017 um gut 10 % auf ein Allzeithoch von mehr als 1,8 Mio. Einheiten gestiegen. Der deutsche Automobilmarkt legte um 11 % zu. Auf dem US-Markt für Light Vehicles (Pkw und Light Trucks) ging das Verkaufsvolumen im März um 2 % auf gut 1,5 Mio. Einheiten zurück. Auf […]
  • 18.04.2017EU: Keine Antidumpingzölle auf Stahlimporte aus dem Iran
    Die EU-Kommission hat entschieden, keine vorläufigen Antidumpingzölle auf warmgewalzten Flachstahl aus Brasilien, dem Iran, Russland, Serbien und der Ukraine zu erheben. Es könnten aber zu einem späteren Zeitpunkt endgültige Antidumpingzölle eingeführt werden. Die Untersuchungen in Bezug auf die Importe aus diesen Ländern würden noch weitere 6 Monate andauern. (Steel Guru 13.04.17)
  • 18.04.2017SMS: Auftrag von SIDENOR für Stabstahlstraße
    Das spanische Unternehmen SIDENOR ACEROS ESPECIALES, S.L. hat der SMS group den Auftrag für die Modernisierung der Stabstahlstraße in Basauri erteilt. Ziel der Modernisierung ist ein effektiverer Walzprozess sowie die Verbesserung der Werkstoffeigenschaften. Der Lieferumfang umfasst alle mechanischen, thermischen und elektrischen Komponenten, die Automatisierung sowie die komplette Montage und Inbetriebnahme, welche für September 2017 vorgesehen […]
  • 18.04.2017POSCO: Neuer Weg zur Herstellung von Hochmanganstählen
    Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des südkoreanischen Stahlherstellers POSCO hat einen neuen Weg zur Herstellung von Hochmanganstählen gefunden, bei dem Ferromangan im flüssigen Zustand verwendet wird. Seit 2013 wurden dafür 48,2 Mio. USD investiert. (Steel Guru 13.04.17)
  • 13.04.2017EU: Antidumping bei Edelstahl aus Taiwan bleibt
    Die EU-Kommission hat die am 11.08.16 eingeleitete Wiederaufnahme der Antidumpinguntersuchung von Einfuhren kaltgewalzter Flacherzeugnisse aus nicht rostendem Stahl aus Taiwan ohne Änderung der geltenden Maßnahmen zum 12.04.17 eingestellt. Somit gilt weiterhin ein endgültiger Antidumpingzoll von 6,8 %, teilte die EU-Kommission mit. Ausgenommen davon ist lediglich ein taiwanesischer Hersteller, für den ein Zollsatz von Null gilt. […]
  • 13.04.2017tk: Stoßdämpfer für neuen StreetScooter
    Die Deutsche Post DHL Group baut derzeit in Aachen das Elektrofahrzeug StreetScooter, das speziell für Paketzusteller konzipiert ist. thyssenkrupp Bilstein hat Stoßdämpfer entwickelt, die auf die Anforderungen im Zustelldienst und die technischen Besonderheiten des StreetScooters abgestimmt sind. Da sich diese Komponenten in der Erprobungsphase bewährt haben, erhielt das Unternehmen den Zuschlag für die Serienfertigung. Wegen […]
  • 13.04.2017voestalpine: Mitarbeiterbeteiligung auch in Rumänien möglich
    Die Mitarbeiterbeteiligung des österreichischen Stahlunternehmens voestalpine AG ist weiter ausgebaut worden: Seit dem 01.04.17 steht das Angebot auch für die 630 Mitarbeiter in den sechs voestalpine-Gesellschaften in Rumänien zur Verfügung. Vorausgegangen war eine zwölfmonatige Vorbereitungszeit, in der die steuer- und aktienrechtlichen Besonderheiten in Rumänien geprüft wurden, hieß es im Unternehmensblog. (voestalpine.com 11.04.17, MBI Stahl Aktuell […]
  • 12.04.2017AK Steel: Forschung als Teil der Strategie
    Der US-Stahlhersteller AK Steel hat ein neues Forschungs- und Innovationszentrum nahe seinem Hauptsitz in West Chester, Ohio, eröffnet. Chief Executive Officer Roger K. Newport sieht das 36 Mio. USD teure Zentrum als wichtigen Bestandteil der Unternehmensstrategie. Es solle sicherstellen, dass das Unternehmen für die Bedürfnisse der Automobil-, Infrastruktur- und stromerzeugenden Industrie gut gerüstet ist. (cincinnati.com […]