Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

News Übersicht

  • 26.06.2015China: Provinz Jiangsu vor Kapazitätsabbau
    Die chinesische Provinz Jiangsu plane, bis 2018 Rohstahlkapazitäten von 7 Mio. t stillzulegen (rund 6 % der Kapazitäten in Jiangsu). Außerdem solle nach Angaben der Barclays-Bank eine Konsolidierung unter den effizientesten Werken der Provinz angeregt werden. Durch Fusionen oder Übernahmen sollen 5 oder 6 größere Stahlproduzenten entstehen. (Stahl Aktuell 26.06.15)
  • 25.06.2015Salzgitter-Chef: Stahlkrise noch nicht überwunden
    Die Stahlkrise werde noch ein paar Jahre andauern, so Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann. Es gebe in Europa ein Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage. Es seien nicht genügend Kapazitäten vom Markt genommen worden. Die Nachfrage nehme allenfalls leicht zu. Die Stahlindustrie in Deutschland sei mit ihren hochqualitativen Produkten ein wichtiger Partner für die Industrie. Die Frage […]
  • 25.06.2015AM: Stahl für rekordverdächtiges Bauprojekt in China
    ArcelorMittal lieferte 10.345 t Stahl für den Bau eines Hochhauses mit 57 Etagen in Changsa, China, das in nur 19 Tagen gebaut wurde. Der Stahl stammt aus dem AM-Langproduktwerk in Differdingen, Luxemburg. (PM ArcelorMittal 22.06.15 und Steel Guru 24.06.2015)
  • 24.06.2015Aus für Outokumpu-Werk in Bochum
    Nach mehr als 100 Jahren Edelstahlproduktion in Bochum hat am 23.06.15 die finnische Outokumpu das Werk heruntergefahren. Von den rund 260 Beschäftigten werde keiner in die Arbeitslosigkeit entlassen. Durch die Schließung des Werks sollen noch in der 2. Jahreshälfte 2015 rund 20 Mio. € und ab 2016 mehr als 30 Mio. € pro Jahr eingespart […]
  • 24.06.2015SMS group: Ergebnisrückgang
    Das Ergebnis der SMS group ging im Geschäftsjahr 2014 auf 31 Mio. € vor Steuern zurück (2013: 178 Mio. €). Die Gruppe ist aber vorsichtig optimistisch, dass sich die Geschäfte ab 2016/2017 wieder beleben werden. Ab August 2015 werden die Geschäftsbereiche Hütten- und Walzwerkstechnik sowie die Bereiche Rohr-, Profil- und Schmiedetechnik unter dem einheitlichen Markenzeichen […]
  • 24.06.2015AM investiert in der Ukraine
    ArcelorMittal plane, 1,2 Mrd. USD in seinen ukrainischen Standort Kryvyi Rih zu investieren. (Steel Guru 23.06.15)
  • 23.06.2015Weltrohstahlproduktion im Mai 2015
    Die Rohstahlproduktion der 65 Länder, die an worldsteel berichten, lag im Mai 2015 bei 139 Mio. t und damit um 2,1 % unter der des Vorjahresmonats. Die chinesische Rohstahlerzeugung verringerte sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,7 % auf 70 Mio. t. Die Kapazitätsauslastung weltweit lag im Mai 2015 bei 72,1 % und damit um 3,4 […]
  • 23.06.2015Tata Steel UK: Streik abgesagt
    Das Management von Tata Steel UK habe sich mit 4 Gewerkschaften auf neue Vorschläge zu den umstrittenen Altersvorsorgeregeln geeinigt. Anstelle eines beitragsorientierten Pensionsplanes legte das Stahlunternehmen nun eine modifizierte Version der derzeitigen leistungsorientierten Pensionszusagen vor. Die Gewerkschaften müssen noch über die Vorschläge abstimmen. Die Streikaktionen wurden abgesagt. (Stahl Aktuell 23.06.15)
  • 22.06.2015Keine Subventionen für Ilva
    Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, spricht sich dagegen aus, das italienische Ilva-Stahlwerk in Taranto mit staatlichen Mitteln zu sanieren. Die Aufrechterhaltung eines fairen Wettbewerbs bleibe die grundlegende Voraussetzung für einen funktionierenden gemeinsamen europäischen Stahlmarkt. (FAZ, Gastkommentar 22.06.15)
  • 22.06.2015Industrielle Eigenstromerzeuger sollen volle EEG-Umlage zahlen
    Die EU-Kommission fordere erneut, dass industrielle Eigenstromerzeuger die volle Umlage des EEG zahlen sollen. Die Bundesregierung verhandle bereits mit der Kommission. In einem Schreiben appellieren der BDI, der DGB und der VIK an das Wirtschaftsministerium, sich für den Erhalt der Entlastungsregeln einzusetzen. Eine Vollbelastung der Eigenstromerzeugung mit der EEG-Umlage würde 2,5 Mrd. € pro Jahr […]
  • 22.06.2015Studierendenwettbewerb „Stahl fliegt“
    Der Studierendenwettbewerb „Stahl fliegt“ wurde am 17.06.15 vom Institut für Bildsame Formgebung der RWTH Aachen auf der METEC in Düsseldorf durchgeführt. 15 Teams von 6 Universitäten mussten einen Leichtbauflieger aus Stahl fertigen, der möglichst lange in der Luft bleibt. Gewonnen hat das Team des Instituts für Umformtechnik und Leichtbau der Technischen Universität Dortmund mit einer […]
  • 19.06.2015Feuerverzinkte Stahl- und Verbundbrücken
    Die Stahlindustrie und die Verzinkungsindustrie haben ihre Forschungsergebnisse zur Feuerverzinkung im Stahl- und Verbundbrückenbau am 11.06.15 auf dem 22. Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) in Berlin präsentiert. Mit Matthias Machnig, Staatssekretär im BMWI, wurde über ihre Verwendung als Lösung der aktuellen Herausforderungen im Brückenbau diskutiert. Verzinkte Ausführungen von Brücken sind bei […]
  • 19.06.2015SMS baut Stahlwerk in den USA
    Der Düsseldorfer Anlagenbauer SMS hat auf der Messe METEC von John Correnti, CEO von Big River Steel, den Auftrag zum Bau eines neuen Stahlwerks zur Produktion von Siliziumstählen im US-Bundesstaat Arkansas erhalten. Von der Gesamtinvestition in Höhe von 1,3 Mrd. USD werden 700 Mio. € von SMS selbst finanziert und durch ein Darlehen der staatlichen […]
  • 18.06.2015Georgsmarienhütte: Ausgezeichnete Personalarbeit
    Der niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies zeichnete die Georgsmarienhütte GmbH mit dem neuen Zertifikat „Demografiefest. Sozialpartnerschaftlicher Betrieb“ aus. Dieses würdigt Betriebe, die vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sozialpartnerschaftliche Lösungsansätze zur Fachkräftesicherung umsetzen und sich so fit für die Zukunft gemacht haben. (PM Georgsmarienhütte 16.06.15)
  • 18.06.2015Ilva: 638,3 Mio. € für den Umweltschutz
    Ilva habe 638,3 Mio. € in die von der Regierung geforderten Umweltschutzmaßnahmen investiert. 204,9 Mio. € gingen in den Bereich Rohstoffe, 93,7 Mio. € in die Sinteranlagen und 143,9 Mio. € in die Kokereien. Ende 2015 werde Ilva eine Produktion von 5 Mio. t erreichen. (Platts SBB Daily Briefing 18.06.15)
  • 18.06.2015Tata Steel: Gewerkschaften setzen Arbeitskämpfe aus
    Die Gewerkschaften, die sich mit Tata Steel UK über Änderungen bei den Altersvorsorgeregeln im Disput befinden, haben die geplanten Arbeitskämpfe bis zum 20.06.15 ausgesetzt. Sie würden derweil mit ihren Mitgliedern ein überarbeitetes Angebot von Tata Steel besprechen. Der für den 22.06.15 vorgesehene Streik wurde nicht abgesagt. (Reuters.com 16.06.15)
  • 18.06.2015Stahlverbände mobilisieren gegen chinesische Stahlexporte
    Stahlverbände weltweit, darunter Eurofer und das American Iron and Steel Institute, werfen China vor, die heimische Stahlindustrie durch Subventionen zu unterstützen. China destabilisiere auf diese Weise die Handelsflüsse und das weltweite Stahlpreisniveau. Wie der Stahlsektor des Landes zeige, sei China weit davon entfernt, eine Marktwirtschaft zu sein, so Risaburo Nezu, Vorsitzender des OECD-Steel-Committees. Die Überkapazitäten […]
  • 18.06.2015TK Rasselstein: Personalwechsel angekündigt
    Karl-Ernst Friedrich (63), Geschäftsführer Technik beim Weißblech-Hersteller ThyssenKrupp Rasselstein (Andernach), geht mit Wirkung zum 30.09.2015 in den Ruhestand. Seine Nachfolge übernimmt zum 01.10.2015 Oliver Hoffmann (49), der aktuell bei ThyssenKrupp Steel Europe die Anwendungstechnik im Bereich Technologie & Innovation leitet. (PM ThyssenKrupp Steel Europe 15.06.15 und Rhein-Zeitung Andernach 17.06.15)
  • 17.06.2015Stahlpatente verdoppelt
    2014 wurden 4.300 für Deutschland relevante Patente im Bereich Stahl veröffentlicht, verglichen mit knapp 2.000 zu Beginn der 90er Jahre, so eine Studie der Unternehmensberatung Strategy&. Dies belege, dass das Potential des Stahls noch lange nicht ausgeschöpft sei, so Hans Jürgen Kerkhoff, Vorsitzender des Stahlinstituts VDEh, auf der vom VDEh veranstalteten, erstmals in Düsseldorf stattfindenden […]
  • 17.06.2015Stahl: Werkstoff mit Zukunft
    Die Themenvielfalt der ESTAD-Konferenz belege die Kreativität und die Innovationskraft der Stahlindustrie, so Dr. Herbert Eichelkraut, Vorsitzender der Konferenz und Produktionsvorstand bei ThyssenKrupp Steel Europe. Kein anderes Produkt sei so variantenreich wie Stahl. Die Hälfte der gegenwärtig 2.500 Stahlsorten sei jünger als 5 Jahre. Stahl sei High-Tech mit vielen wichtigen und wegweisenden Innovationen für die […]