Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

25. April 2018

STAHL 4.0 – Digitale Lösungen in der Stahlindustrie

Vernetzte Produktion, optimale Arbeitssicherheit und umfassender Kundenservice: Industrie 4.0 eröffnet… Weiterlesen

17. April 2018

„Den digitalen Wandel unterstützen“

Die Digitalisierung gilt zugleich als eine der größten Chancen und… Weiterlesen

04. April 2018

Botschafter für Stahl: Die Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Große Lasten hochheben – für die Mobil-, Gittermast- und Raupenkrane… Weiterlesen

News Übersicht

  • 10.01.2018Borusan plant Investitionen von 75 Mio. USD
    Der türkische Stahlrohrproduzent Borusan Mannesmann will bis 2019 für insgesamt 75 Mio. USD seine Werke in Halkali, Istanbul, Gemlik und Bursa ausbauen, um im inländischen und europäischen Automobilsegment seinen Marktanteil zu erhöhen. (Platts SBB Daily Briefing 10.01.18)
  • 09.01.2018Sondierungsgespräche: Union und SPD rücken von Klimaziel für 2020 ab
    In den Sondierungsgesprächen zwischen CDU, CSU und SPD für eine Große Koalition zeichne sich ab, dass das bisher in der deutschen Klimapolitik verfolgte Ziel, den CO2-Ausstoß bis 2020 gegenüber 1990 um 40 % zu reduzieren, nun für 2030 angestrebt werde. (handelsblatt.com 08.01.18, FAZ, HB und Der Tagesspiegel 09.01.18)
  • 09.01.2018Van Merksteijn plant Walzdrahtproduktion in Eemshaven
    Van Merksteijn International, niederländischer Produzent von Bewehrungsprodukten und Draht, will im Hafenbereich von Eemshaven (Nord Groningen, Niederlande) Walzdraht produzieren. Das Werk soll 2020 in Betrieb gehen. (Ostriesen-Zeitung 27.12.17, Kallanish Steel 04.01.18 und Platts SBB Daily Briefing 08.01.18)
  • 09.01.2018Rückblick zur Stahldistribution 2017
    Auf stahleisen.de wurde heute ein Überblick über wichtige Ereignisse und Themen zur Stahldistribution 2017 veröffentlicht. Im Fokus stehen u.a. der 1. EUROMETAL World Steel Distribution & SSC Summit (Mai 2017 in Düsseldorf), der BDS-Stahlhandelstag 2017 in Darmstadt und das Thema Digitalisierung und Stahlhandel. (stahleisen.de 09.01.18)
  • 08.01.2018Energiewende: BDI fordert mehr Realismus
    Der BDI hat vor Alleingängen Deutschlands in der Energie- und Klimapolitik gewarnt. Durch solche nationalen Schritte würde Produktion ins Ausland verlagert und der Strompreis steige weiter. „Zu den Leitlinien der Energie- und Klimapolitik sollte keine Schwächung, sondern die Stärkung der industriellen Wettbewerbsfähigkeit gehören“, so BDI-Präsident Dieter Kempf. (dpa und zdf.de 08.01.18)
  • 08.01.2018China: Stilllegung von Stahlkapazitäten liege über Plan
    Nach Angaben des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie habe das Land 2017 bei der Stilllegung veralteter und umweltschädlicher Stahlwerke das vorgegebene Ziel von 50 Mio. t übertroffen. 2016 und 2017 seien zusammengenommen mehr als 115 Mio. t an jährlichen Produktionskapazitäten stillgelegt worden. Daher solle das Ziel, bis Ende 2020 Kapazitäten bis zu 150 Mio. […]
  • 05.01.2018AM expandiert im Bereich Solarenergie
    ArcelorMittal wird den französischen Fotovoltaik-Spezialisten Exosun übernehmen. Der Konzern hatte beim Handelsgericht in Bordeaux ein Kaufangebot für das insolvente Unternehmen abgegeben. (PM ArcelorMittal und wort.lu 04.01.18)
  • 05.01.2018Goldmann Sachs: positiver Ausblick für indischen Stahlsektor
    Die indische Stahlbranche bewege sich auf einem langfristigen Aufwärtspfad, unterstützt durch eine höhere Dynamik in der globalen Stahlwirtschaft, eine steigende Kapazitätsauslastung der Werke und eine sich verbessernde Angebotslage bei Eisenerz, so Goldmann Sachs in einem Marktreport. (MBI Stahl Aktuell 05.01.18)
  • 04.01.2018„Zeit“-Gespräch: Hiesinger erläutert Gründe für Joint Venture mit Tata
    Es gebe 3 wichtige Gründe für das Joint Venture mit Tata Steel, so thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger im Rahmen eines „Zeit“-Geprächs mit einem Mitarbeiter des Unternehmens u.a. über die Zukunft des Stahls. Erstens müsse das Überangebot im Stahlmarkt reduziert werden. Zweitens wolle thyssenkrupp eine starke Nummer 2 im europäischen Stahlmarkt schaffen. Drittens würden die Einschnitte für […]
  • 04.01.2018SMS group treibt Digitalisierung voran
    Die SMS group hat am Standort Mönchengladbach ein neues Testfeld in Betrieb genommen. Dort werde ein „digitaler Zwilling“ geschaffen, an dem Kunden mittels 3D-Echtzeitsimulation an den Originalsteuerpulten die von der SMS group zu liefernden Anlagen testen können, so Harald Rackel, bei SMS Geschäftsführer für den Bereich Digitalisierung. Dabei werden Mechanik, Antriebstechnik und Technologie der jeweiligen […]
  • 04.01.2018Commercial Metals an US-Werken von Gerdau interessiert
    Commercial Metals (Texas) will für 600 Mio. USD in bar die US-Bewehrungsstahl-Aktiva (4 Werke und 33 Verarbeitungsanlagen) von Gerdau übernehmen und damit seinen Anteil am Betonstahlmarkt erheblich ausbauen. (Platts SBB Daily Briefing und MBI Stahl Aktuell 04.01.17)
  • 03.01.2018Acerinox investiert 8 Mio. €
    Der spanische Edelstahlproduzent Acerinox S.A. will insgesamt 8 Mio. € in seine Werke in Spanien (Campo de Gibraltar; Algeciras) und Südafrika (Columbus) investieren. Am spanischen Standort soll für 3 Mio. € die Schmelzkammer des Elektroofens Nr. 2 ersetzt werden. Außerdem werde in Columbus für 5 Mio. € eine neue Schneidelinie installiert, um die Produktionsprozesse zu […]
  • 03.01.2018Severstal: neue Anlage in Betrieb
    Der russische Stahlproduzent Severstal hat am Standort Tscherepowez (Nordwestrussland) eine neue Produktionslinie für polymerbeschichtete Walzstahlprodukte in Betrieb genommen. Die Anlage für umgerechnet 139 Mio. USD soll bei voller Auslastung pro Jahr 200.000 t mit Polymer beschichteten Stahl und 400.000 t galvanisierten Stahl produzieren. (PM Severstal 29.12.17, MBI Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 03.01.18)
  • 02.01.2018Liberty House expandiert in Nordamerika
    Liberty House, ein Unternehmen der Industriegruppe GFG Alliance, hat die Übernahme des ArcelorMittal-Stahlkomplexes Georgetown im US-Bundesstaat South Carolina abgeschlossen. Die Produktion, die derzeit ruht, soll im Frühjahr 2018 wieder aufgenommen werden. (PM Liberty House 18.12.17 und MBI Stahl Aktuell 29.12.17)
  • 02.01.2018voestalpine Rotec: Übernahme in Rumänien
    Die voestalpine Rotec GmbH (Metal Forming Division) hat von dem rumänischen Unternehmen „Barum Technik“ Anlagen zur kathodischen Tauchlackierung (KTL) übernommen. Das Unternehmen firmiert künftig unter dem Namen „voestalpine Rotec Coating SRL“. (voestalpine-Blog 20.12.17 und MBI Stahl Aktuell 29.12.17)
  • 02.01.2018AM Kryvyi Rih: neue Anlagen
    PJSC ArcelorMittal Kryvyi Rih (Ukraine) hat die SMS group mit der Lieferung von 2 Sekundärmetallurgischen Anlagen und 2 Stranggießanlagen mit jeweils 6 Strängen (Anlage Nr. 2 und Nr. 3) beauftragt. Durch die neue Prozessroute am Standort Kryvyi Rih können künftig mehr Baustahl-Knüppel kontinuierlich gegossen werden, welches den bisherigen Blockguss dort mehr und mehr ablösen wird. […]
  • 22.12.2017Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr
    Wir wünschen allen Besuchern von stahl-online.de ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.
  • 22.12.2017Krippe aus Stahl
    In der evangelischen Kirche Beeck in Duisburg steht seit 1995 zur Adventszeit eine dreiteilige Krippe aus Stahl von thyssenkrupp. Der Initiativkreis dieser Kirchengemeinde wollte 1995 mit einer Krippenausstellung Geld für eine neue Lautsprecheranlage sammeln und wandte sich an den benachbarten Stahlkonzern. Dort bot man an, sich mit einer selbstgefertigten Krippe zu beteiligen. Die Stahlkrippe, die […]
  • 22.12.2017Weltweite Edelstahlproduktion gestiegen
    Die weltweite Edelstahlerzeugung hat sich in den ersten 9 Monaten des Jahres 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7,4 % auf 36,1 Mio. t erhöht. (PM ISSF 20.12.17)
  • 21.12.2017Zypries: neue Antidumping-Regeln sichern Industriestandort
    Die am 20.12.17 in Kraft getretene erneuerte Antidumping-Verordnung der EU sei ein wirksames und modernes handelspolitisches Schutzinstrumentarium, das unfairen Handelspraktiken seitens Nicht-EU-Drittländern entgegen wirke, so Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie. Unverzerrter internationaler Handel sei für die Unternehmen überlebenswichtig. Davon hänge die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen und europäischen Industriestandorte und ihrer Arbeitsplätze ab. (PM BMWI […]