Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

09. August 2017

Stahlbau in Höchstform für die Zugspitze

Mit der Rekordhöhe von insgesamt 127 Metern wurde im Juli… Weiterlesen

01. August 2017

„Erhebliches Gefährdungspotenzial“

Trump, Brexit, zunehmender Protektionismus: Ist dies das Ende offener Grenzen –… Weiterlesen

19. Juli 2017

Botschafter für Stahl: Die Miele & Cie. KG

Kühlschrank, Waschmaschine, Wäschetrockner oder Geschirrspüler – kein Haushalt in Deutschland… Weiterlesen

News Übersicht

  • 26.09.2014Ternium: Neue Brammenstranggießanlage
    Die argentinische Ternium Siderar hat am Standort San Nicolás eine von SMS Siemag gelieferte Hochleistungs-Stranggießanlage in Betrieb genommen. Die Anlage hat eine Produktionskapazität von 2,5 Mio. t Brammen im Jahr und ist auf eine mögliche Erweiterung ausgerichtet. (PM SMS Group 25.09.14)
  • 25.09.2014TK bekräftigt Prognose
    ThyssenKrupp wolle im laufenden Geschäftsjahr erstmals seit 3 Jahren wieder ein ausgeglichenes bis leicht positives Nettoergebnis erzielen, so TK-Chef Heinrich Hiesinger auf dem Deutschen Betriebswirtschafter-Tag in Düsseldorf. Er bekräftigte damit seine Prognose. Das Kostensenkungsziel von 850 Mio. € werde auf über 900 Mio. € erhöht. (Reuters und handelsblatt.com 24.09.14, Börsen-Zeitung 25.09.14)
  • 25.09.2014VDM und Terni: TK bekräftigt Verkaufsabsicht
    ThyssenKrupp habe immer gesagt, dass man die beiden Edelstahltöchter VDM und AST mittelfristig nicht halten wolle, so TK-Vorstandschef Heinrich Hiesinger in Düsseldorf. Einen Verkaufsprozess gebe es derzeit aber noch nicht. (produktion.de 24.09.14)
  • 25.09.2014Outokumpu: 1. wartungsfreies Boot aus Edelstahl
    Die Outokumpu-Werke in Nyby, Avesta und Degerfors (Schweden) haben 5 t Duplex-Edelstahl für das 1. wartungsfreie Boot aus nichtrostendem Stahl geliefert. Der Bug des 10,5 m langen Bootes kann mit diesem Werkstoff sehr dünn konstruiert werden,  ohne dabei an Festigkeit zu verlieren. Gegenüber Booten aus Glasfaser oder Carbonstahl kann so Gewicht eingespart werden. (PM Outokumpu […]
  • 25.09.2014AM Galati: Rekordproduktion nach Investition
    ArcelorMittal hat in den letzten 3 Jahren 90 Mio. USD in den Standort Galati in der Nähe von Skopje investiert, davon 10 Mio. USD im vergangenen Jahr. Dadurch habe der Hochofen 5 im August so viel Stahl produziert wie nie zuvor. Der Hochofen erzeuge nun mit einer Kapazität von 2 Mio. t im Jahr mehr […]
  • 25.09.2014SMS fusioniert Tochtergesellschaften bis 2017
    Die SMS Group will bis 2017 die Unternehmenstöchter SMS Siemag AG, SMS Meer GmbH und SMS GmbH fusionieren sowie Betriebe und Büros am Werksstandort Mönchengladbach konzentrieren, so ein Unternehmenssprecher. Die Gruppe soll danach von den Unternehmensstandorten Mönchengladbach und Hilchenbach geführt werden. Von der Neuaufstellung seien bis zu 2000 Beschäftigte an 8 Standorten in Düsseldorf, Hilden, […]
  • 25.09.2014Klöckner firmiert um
    Die Duisburger Klöckner Stahl- und Metallhandel GmbH firmiert nun als Klöckner & Co Deutschland GmbH, da eine Neuausrichtung des Unternehmens vom reinen Stahlhändler zum Dienstleister erfolge. (RP Duisburg 24.09.14)
  • 24.09.2014AM und Marcegaglia erwägen Gebot für Ilva
    ArcelorMittal (AM) und Marcegaglia erwägen, gemeinsam ein Gebot für Ilva abzugeben, so AM in einem Statement. Zuvor hatten sich die italienische Wirtschaftsministerin Frederica Guidi, Aditya Mittal sowie Emma und Antonio Marcegaglia am 23.09.14 in Rom zu Gesprächen getroffen. (Platts SBB Breaking News 23.09.14, Platts SBB Daily Briefing und Kallanish News 24.09.14)
  • 24.09.2014SMS: Schließung der Zentrale in Düsseldorf?
    Der Anlagenbauer SMS plane, seine Zentrale in Düsseldorf zu schließen und den Sitz des Konzerns bis 2017 nach Mönchengladbach zu verlagern, so mehrere Quellen aus dem Unternehmensumfeld. Es werde angenommen, dass auch der Standort in Hilden geschlossen und die Beschäftigten nach Mönchengladbach verlegt werden sollen. (RP 24.09.14)
  • 24.09.2014Aperam: keine Edelstahl-Überkapazitäten ab 2015
    Der europäische Edelstahl-Sektor werde ab 2015 in Folge von Konsolidierungen und Werkschließungen, die derzeit auf dem Kontinent umgesetzt werden, nicht mehr unter Überkapazitäten leiden, so Aperam-CEO Philippe Darmayan gegenüber der französischen Presse. Aperam habe seine Kapazität auf 1 Mio. t im Jahr reduziert, während Wettbewerber vor allem konsolidiert hätten. (Platts SBB Daily Briefing 23.09.14)
  • 24.09.2014AM Duisburg: Tetteroo neuer CEO
    Der Aufsichtsrat von ArcelorMittal (AM) hat Paul Tetteroo (48) zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung von AM Duisburg bestellt. Tetteroo hat das Amt Anfang September von Thorsten Brand übernommen. Er arbeitet seit 19 Jahren für AM in verschiedenen Positionen. Zuletzt war er im Einkauf als Chief Procurement Officer bei AM Europe Long Products in Luxemburg tätig. […]
  • 23.09.2014Weltstahlproduktion im August bei 135 Mio. t
    Die Rohstahlerzeugung der 65 Länder, die an worldsteel berichten, ist im August 2014 gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,4 % auf 135 Mio. t gestiegen. China produzierte mit 68,9 Mio. t 1 % mehr als im August 2013. Die Kapazitätsauslastung lag im August 2014 weltweit bei 74,2 % und damit 1,4 % niedriger als im Vorjahresmonat […]
  • 23.09.2014voestalpine Special Steel expandiert in Türkei
    Die voestalpine Special Steel Division eröffnet im September mit einer Böhler Uddeholm Vertriebsgesellschaft einen neuen Vertriebsstandort in Gebze bei Istanbul. Er bildet ab sofort die Zentrale für den direkten Vertrieb der voestalpine Edelstahl-Marken Böhler und Uddeholm. Außerdem ist der Ausbau der Bearbeitungs-, Beschichtungs- und Wärmebehandlungskapazitäten geplant. (PM voestalpine AG und kurier.at 19.09.14, Stahl Aktuell und […]
  • 23.09.2014Interessenten für Liepajas Metalurgs
    Der russische Investor Igor Shamis und sein in Luxemburg ansässiges Unternehmen United Group haben für die insolvente lettische Metallurgie-Gruppe Liepajas Metalurgs in Liepaja 120 Mio. € geboten, so baltische Medien. Die ukrainische KVV Group hatte zuvor für Liepajas ein Angebot in Höhe von 107 Mio. € unterbreitet. Außerdem sagte sie zu, den Produktionsbetrieb noch 2014 […]
  • 22.09.2014Tiefpunkt der Stahlindustrie überwunden
    Der Tiefpunkt der Stahlindustrie sei überwunden, so Martin Theuringer, Leiter Geschäftsfeld Wirtschaft bei der WV Stahl. Die Stahlnachfrage in der EU dürfte zum 1. Mal seit 3 Jahren wieder um rund 3 % zulegen. Die Konkurrenz aus China exportiere nicht benötigte Mengen ins Ausland, wodurch die Erholung in Europa und in der restlichen Welt belastet […]
  • 22.09.2014VDM vor Verkauf?
    ThyssenKrupp unternehme einen neuen Versuch, die Edelstahltochter VDM Metals zu verkaufen, so Finanz- und Konzernkreise. Vor allem Finanzinvestoren, z.B. Lindsay Goldberg, Triton, KPS Capital und Advent seien interessiert. Gebote könnten bis zum 22.10.14 bei ThyssenKrupp eingereicht werden. (handelsblatt.com 21.09.14 und HB 22.09.14)
  • 22.09.2014Steigender Frauenanteil
    In der Stahlindustrie gibt es nur wenige Frauen, da die Branche seit über 2 Jahrhunderten eine Männerdomäne ist. Doch hieran wird sich etwas ändern, hat sich doch bei den Auszubildenden der Anteil der weiblichen Beschäftigten auf 11,1 % erhöht. Nicola Hirsch, Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin bei ArcelorMittal Duisburg, sieht flexible Arbeitszeiten und eine familienfreundliche Kinderbetreuung als […]
  • 22.09.2014Mechel vor Insolvenz?
    Der russische Stahlkonzern stehe kurz vor der Pleite. Die russische Regierung habe Pläne für eine Rettung des Unternehmens, das mit umgerechnet fast 7 Mrd. € verschuldet ist, aufgegeben, so Wirtschaftsminister Alexey Uljukajew am Samstag. Eine Insolvenz sei kaum noch abzuwenden. (handelsblatt.com und Reuters 20.09.14, HB 22.09.14)
  • 22.09.2014Evraz vor Börsengang der nordamerikanischen Sparte
    Der russische Stahlproduzent Evraz bereite den Börsengang seines nordamerikanischen Geschäftsbereichs vor. Die Transaktion könnte einen Wert von 2 bis 2,5 Mrd. USD haben, so Analysten. Die Geschäftssparte habe einen 45%igen Anteil am nordamerikanischen Schienenmarkt und umfasse 7 Werke in den USA und Kanada, die auch Erdgas- und Ölrohre produzieren. (bloomberg.com 18.09.14 und PM Evraz 19.09.14)
  • 19.09.2014Edelstahlproduktion weltweit gestiegen
    Die Erzeugung von nichtrostendem Stahl hat sich im 1. Halbjahr 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum weltweit um 10,6 % auf 20,9 Mio. t erhöht. Die Produktion stieg in allen Regionen bis auf Zentral- und Ost-Europa. (PM ISSF 18.09.14)