Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

05. April 2017

Stahl fliegt! 2017 – Wettbewerb in Aachen und Düsseldorf

| Ein Gastbeitrag von Gideon Schwich (RWTH Aachen) | Der… Weiterlesen

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

15. März 2017

Die Überkapazitäten in China bleiben auf extrem hohem Niveau

Die chinesische Führung hat auf dem nationalen Volkskongress Anfang März… Weiterlesen

News Übersicht

  • 19.05.2014China: Stahlwerke mit Rekordproduktion
    Die größten Stahlunternehmen Chinas haben Anfang Mai mit durchschnittlich 1,8 Mio. t pro Tag einen Rekordwert erzielt, so der chinesische Eisen- und Stahlverband (CISA). Brancheninsider sollen eine Fusionswelle erwarten. Die vom Staat geforderten höheren Kosten für Umweltauflagen in den chinesischen Industrie-Ballungszentren könnten von vielen finanziell angeschlagenen Stahlunternehmen nicht geschultert werden. (handelsblatt.com 16.05.14)
  • 16.05.2014Kritik an EU-Klimapolitik
    Die Ziele der EU zur Senkung des CO2-Ausstoßes der Stahlindustrie lägen 10 % unter den für die saubersten Anlagen derzeit erreichbaren Werten, so Wolfgang Eder, scheidender Eurofer-Präsident und Chef der voestalpine AG. Wenn dies so weitergehe, würden in Europa bald die ersten Anlagen geschlossen. (derboersianer.com 15.05.14)
  • 16.05.2014Sanktionen gegen Russland: AM gegen Verschärfung
    ArcelorMittal setzte sich bei der EU dafür ein, westliche Sanktionen gegen Russland nicht zu intensivieren. Auch weitere Marktteilnehmer seien dagegen, so Robrecht Himpe, Vizepräsident von ArcelorMittal Europe. Es bestehe die Gefahr eines „Schneeball-Effekts“ und dass die andere Seite zurückschlage. Die westeuropäische Industrie sei abhängig von russischem Eisenerz, Gas und Kohle. (reuters.com 15.05.14)
  • 16.05.2014Wuppermann: neues Werk in Ungarn
    Die Wuppermann-Gruppe plant im ungarischen Hafen Győr-Gönyű für fast 100 Mio. € den Bau einer kombinierten Beiz- und Feuerverzinkungsanlage. Die Anlage soll ab Mitte 2016 die Verzinkungsanlage am Standort Linz ersetzen, die wegen auslaufender Pacht- und Lieferverträge mit der voestalpine Stahl GmbH Ende 2016 geschlossen werde. Die neu gegründete Wuppermann Hungary Kft. ist unter der […]
  • 16.05.2014Himpe neuer Eurofer-Präsident
    Robrecht Himpe (56), Vizepräsident von ArcelorMittal Europe, ist am 14.05.14 in Brüssel zum neuen Präsidenten von Eurofer gewählt worden. Er folgt auf Wolfgang Eder, CEO der voestalpine AG, der das Amt seit Oktober 2009 bekleidet hat. Er werde sich um eine realistische Energie- und Klimapolitik sowie einen freien Handel bemühen, so Himpe. (weitere Informationen, HB, […]
  • 16.05.2014ISSF: Darmayan bleibt Chairman
    Philippe Darmayan, CEO von Aperam, ist bis Mai 2015 als Chairman des International Stainless Steel Forum (ISSF) wiedergewählt worden. Auch Bernardo Velázquez, Acerinox Group, wurde als Vizepräsident bestätigt. Als weiterer Vizepräsident kam Chang In-Hwan, POSCO, hinzu. (PM ISSF 15.05.14)
  • 15.05.2014European Steel Day 2014
    Am 15.05.14 findet in Brüssel der von Eurofer durchgeführte „European Steel Day 2014“ statt. CEOs europäischer Stahlunternehmen, Repräsentanten europäischer Institutionen u.a. debattieren darüber, wie ein wettbewerbsfähiges und nachhaltiges Europa geschaffen werden kann. Zum Thema „Rebalancing the EU’s industrial, energy and climate policies to preserve manufacturing in Europe“ sprechen z.B. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy (per Video), […]
  • 15.05.2014Salzgitter verbessert Konzernergebnis
    Die Salzgitter AG hat im 1. Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahr eine Ergebnisverbesserung erzielt. Hierzu trug maßgeblich das Restrukturierungsprogramm „Salzgitter AG 2015“ bei, das seit Mitte 2013 tiefgreifende Veränderungsprozesse im Konzern in Gang gesetzt hat. Das Vorsteuerresultat belief sich auf -8,7 Mio. € (Vorjahresquartal: -16,1 Mio. €). Auch in den Geschäftsbereichen Flachstahl und Grobblech/Profilstahl wurde […]
  • 15.05.2014voestalpine: 22. chinesischer Standort eröffnet
    Der voestalpine-Konzern hat am 14.05.14 mit voestalpine Profilform (China), einer Tochter der Metal Forming Division, für mehr als 20 Mio. € den 22. Produktionsstandort des Unternehmens in China in Betrieb genommen. Das Werk produziert und verarbeitet hochqualitative Stahlrohre und Profile für Land- und Baumaschinenproduzenten sowie für internationale Automobilhersteller und –zulieferer. (PM voestalpine AG und derstandard.at […]
  • 14.05.2014TK-Aktie: Dax-Gewinner
    Die ThyssenKrupp-Aktie legte am 13.05.14 nach Bekanntgabe der überraschend positiven Quartalszahlen zeitweise um mehr als 6 % zu und war damit Gewinner im Dax. Die Aktie erreichte bei über 22,60 € den höchsten Stand seit Februar 2012. (de.reuters.com 13.05.14, FAZ, HB und Die Welt 14.05.14)
  • 14.05.2014voestalpine-Chef: CO2-Zertifikatehandel hat keine Zukunft
    Generell müsse der Industrie in Europa mehr Luft zum Atmen gegeben werden, um bei den Kosten auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig bleiben zu können, so voestalpine-Chef Wolfgang Eder im Vorfeld des morgigen „European Steel Day“. Für ihn habe der CO2-Zertifikatehandel keine Zukunft. Er plädiere einerseits für ein Bonussystem und andererseits für ein Malussystem für „Unbelehrbare“. Es […]
  • 14.05.2014China: Zölle auf Stahlrohre von Vallourec
    China habe Antidumpingzölle gegen nahtlose Rohre aus legiertem Stahl aus der EU und den USA verhängt, so das US-Handelsministerium. In Europa seien davon u.a. Vallourec Deutschland und Vallourec Tubes France betroffen. Für die Unternehmen wurden Zölle in Höhe von 13 % festgelegt. Die Maßnahmen seien Anfang dieser Woche für die Dauer von 5 Jahren in […]
  • 14.05.2014EU: Hilfen für entlassene rumänische Stahlarbeiter
    Die EU-Kommission wolle 3,6 Mio. € bereitstellen, um 1.000 Arbeiter, die 2012 wegen wirtschaftlicher Turbulenzen von den rumänischen Stahlunternehmen Mechel Campia Turzii und Mechel Reparatii Targoviste entlassen wurden, bei der Suche nach neuen Arbeitsstellen zu unterstützen. Der EU-Ministerrat müsse noch zustimmen. (Stahl Aktuell 14.05.14)
  • 13.05.2014TK erhöht Gesamtjahresprognose nach Gewinn
    ThyssenKrupp hat im 1. Halbjahr 2013/2014 das Bereinigte EBIT auf 555 Mio. € erhöht. Im 2. Quartal steigerte der Konzern das Bereinigte EBIT auf 309 Mio. €. Das Unternehmen schrieb mit einem Gewinn von 269 Mio. € erstmals seit 2 Jahren wieder schwarze Zahlen. Auch die Business Areas Steel Europe und Steel Americas verbesserten ihre […]
  • 13.05.2014voestalpine: Straffung der Stahldivision
    Die Neuorganisation des Geschäftsbereichs Stahl der voestalpine AG am Standort Linz soll bis März 2016 Einsparungen von 320 Mio. € ermöglichen. 20 Steuerungsfunktionen werden auf 11 zusammengeschmolzen. Die Flüssigphase wird im Geschäftsfeld „Bramme“ zusammengezogen. Der Bereich „Band“ umfasst künftig Warmwalzen, Kaltwalzen und Verzinkungsanlagen. Die Gesellschaften Stahl Service Center und Anarbeitung werden zusammengelegt. Die Gesellschaften Gießerei […]
  • 13.05.2014Gerdau an Ascometal interessiert
    Der brasilianische Stahlproduzent Gerdau habe ein Gebot von 86 Mio. € für die Firmenanteile der insolventen französischen Ascometal gemacht. Außerdem wolle Gerdau in den nächsten 5 Jahren 150 Mio. € in das Unternehmen investieren. Besonderes Interesse habe Gerdau an den Standorten Hagondange und Dunkerque. Der Baustahlproduzent Ovako führe derzeit Gespräche über eine Minderheitsbeteiligung an Ascometal. […]
  • 12.05.2014AM: besorgt über Ukraine-Krise
    ArcelorMittal zeigte sich besorgt über die sich weiter zuspitzende Krise in der Ukraine. Die 3 Hochöfen des Konzerns im Osten der Ukraine liefen derzeit noch normal. Allerdings sei der Absatz dort bereits deutlich gesunken, so Finanzchef Aditya Mittal bei der Vorlage der Erstquartalszahlen. (Börsen-Zeitung 10.05.14)
  • 12.05.2014AM an Erzanteilen von BHP Billiton interessiert?
    ArcelorMittal soll sich für den Erwerb des 41,3%igen Anteils von BHP Billiton an einem Eisenerzprojekt in Guinea in der Nähe der Grenze zu Liberia interessieren, so mit dem Vorgang vertraute Personen. Die Transaktion habe einen Wert von bis zu 500 Mio. USD. Weitere Partner an dem Erzprojekt sind Newmont Mining und die französische Areva. ArcelorMittal […]
  • 12.05.2014Severstal vor US-Rückzug?
    Der russische Stahlproduzent OAO Severstal soll seine US-Werke in Michigan und Mississippi zum Verkauf gestellt haben, so Branchenkreise. Konzernchef und Haupteigentümer Alexej Mordaschow fordere mindestens 1,5 Mrd. USD für beide Standorte. US Steel soll sich für das Werk in Dearborn, Michigan, interessieren. Die brasilianische Companhia Siderurgica Nacional habe dagegen Interesse an beiden Standorten. (wsj,de, bloomberg.com […]
  • 12.05.2014MEPS: Weltstahlproduktion + 3 %
    2014 werde die Weltstahlproduktion gegenüber dem Vorjahr um 3 % auf 1,655 Mrd. t steigen, so Stahlanalysten von MEPS. Wachstumstreiber sei erneut Asien (+ 3,7 % auf 1,1 Mrd. t) und dabei besonders China. Auch für die EU erwarten sie einen Anstieg der Stahlproduktion um 2,6 % auf 170 Mio. t. (MEPS Steel News 07.05.14 […]