Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

15. März 2017

Die Überkapazitäten in China bleiben auf extrem hohem Niveau

Die chinesische Führung hat auf dem nationalen Volkskongress Anfang März… Weiterlesen

01. März 2017

Starke Wertschöpfungsketten. Starkes Land!

| Ein Crosspost vom NRW-Wirtschaftsblog | „Buy American“, „Buy British“?… Weiterlesen

News Übersicht

  • 08.04.2014Tata Steel International Australasia vor Verkauf
    Das neuseeländische Stahlunternehmen Steel and Tube will Tata Steel International Australasia für umgerechnet 23,67 Mio. USD übernehmen. Am neuseeländischen Standort von Tata Steel werden nichtrostender Stahl und Baustahl produziert. (Reuters.com 07.04.14)
  • 07.04.2014Teilerfolg in Brüssel
    In der Auseinandersetzung um Industriestrom-Rabatte verzichtet die EU-Kommission auf Rückzahlungen bereits gewährter Vergünstigungen für 2013 und 2014, die sonst einige Firmen in Existenznot gebracht hätten. Dies geht aus dem Entwurf für die EU-Beihilfeleitlinien hervor. Außerdem sollen restriktivere Bedingungen für die Rabatte erst im Januar 2018 komplett umgesetzt werden müssen. „Ein Verzicht auf die Rückzahlungen wäre […]
  • 07.04.2014Severstal: Blechplatinen für VW Jetta
    Severstal hat mit seinem Tochterunternehmen Gonvarri in seinem Werk im südwestrussischen Kaluga mit der Produktion von Stahlblechplatinen für den VW Jetta begonnen. Severstal liefert bereits Tailored Blanks für den VW Polo in Russland. Das Unternehmen investiert 1,2 Mio. € in die weitere Aufrüstung seiners Stahlblechplatinenwerks in Kaluga, um weitere Aufträge von Automobilherstellern zu erhalten. (Stahl […]
  • 07.04.2014Evraz Vitkovice an Investorengruppe verkauft
    Evraz hat seine tschechische Tochtergesellschaft Evraz Vitkovice Steel für etwa 89 Mio. USD an eine Investorengruppe verkauft, zu der die in Zypern registrierten Unternehmen Martinley Holdings, Nabara Holdings, Vitect Services, Hayston Investments und Dawnaly Investments gehören. Die Investoren besitzen jeweils 20 % des Unternehmens. Außerdem übernehmen sie die Verbindlichkeiten von Evraz Vitkovice in Höhe von […]
  • 04.04.2014China vor Stahlkonsolidierung
    Die Ratingagentur Moody’s erwartet eine Konsolidierung der Stahlbranche in China bei der kleinere Stahlunternehmen aus dem Markt gedrängt werden. Baosteel und Wuhan Iron & Steel werden die größte Steigerung der Marktanteile und der Wettbewerbsfähigkeit erzielen, da sie derzeit neue Produktionskapazitäten in Südchina errichten, während ineffiziente Stahlwerke schließen. (Stahl Aktuell 04.04.14)
  • 04.04.2014AM: Supplier of the Year-Award von GM
    ArcelorMittal wurde am 12.03.14 in Detroit von General Motors mit dem “GM Supplier of the Year”-Award ausgezeichnet. (Steel Guru 03.04.14)
  • 04.04.2014Ruukki: neuer hochfester Stahl
    Ruukki hat mit Optim 700 QL1 einen Baustahl mit verbesserter Kerbschlagfestigkeit auf den Markt gebracht, der sich für besonders anspruchsvolle Bedingungen und Temperaturen unter Null Grad eignet. Anwendungsgebiete sind Kräne, lasttragende Konstruktionen und Rahmenkonstruktionen sowie Komponenten von Schwermaschinen. (PM Ruukki 02.04.14)
  • 03.04.2014EEG-Rabatte: noch keine Einigung
    Die Verhandlungen von Bundeswirtschaftsminister Gabriel mit EU-Wettbewerbskommissar Almunia über Entlastungen bei der EEG-Umlage für die energieintensive Industrie sind am 02.04.14 ohne Einigung vertagt worden. Gabriel zeigte sich aber überzeugt, bis zum 08.04., wenn das Bundeskabinett die Novelle des EEG beschließt, in dem auch die Rabatte geregelt werden, eine Lösung zu haben. (Reuters.com 02.04.14, Börsen-Zeitung, FAZ, […]
  • 03.04.2014Pkw-Markt auf Wachstumskurs
    Im 1. Quartal war auf dem Pkw-Inlandsmarkt ein Plus von 6 % auf 711.700 Fahrzeuge zu verzeichnen. Die Pkw-Neuzulassungen sind im März 2014 in Deutschland um 5 % auf 296.400 Einheiten gestiegen. Die Exporte legten um 7 % auf 394.700 Fahrzeuge zu. Die Stimmung der Verbraucher in der EU habe sich zunehmend aufgehellt. Dies bringe […]
  • 03.04.2014Annahütte: Stahl für weltgrößtes Schiffshebewerk
    Das zur Max Aicher Unternehmensgruppe gehörende Stahlwerk Annahütte liefert für das weltgrößte Schiffshebewerk des Drei-Schluchten-Staudamms am Yangtse in China die SAS Gewindestahllösungen zur Befestigung der Hebeschiene. Dabei läuft eine Schraubspindel in einem Stahlschaft und hebt das enorme Gewicht. Die Umsetzung erfolgt durch die SAS Asia, ein Tochterunternehmen der Annahütte mit Sitz in Singapur. Ende 2014 […]
  • 03.04.2014Salzgitter bei Hannover Messe und TUBE
    Der Salzgitter-Konzern wird bei der Hannover Messe, die am 07.04.14 startet, mit seinen Tochterunternehmen auf der Leitmesse „Industrial Supply“ in Halle 6, Stand F02, Werkstoffinnovationen für die Industrie und Automobilbranche präsentieren. Der Kundentag der Salzgitter AG findet am 08.04.14 ab 15:00 Uhr im Pavillon P32 statt. Außerdem wird das Unternehmen unter dem Motto „MANNESMANN. Das […]
  • 02.04.2014Saarstahl: nach Verlust guter Start 2014
    Die Saarstahl AG hat das Geschäftsjahr 2013 aufgrund massiver Verluste bei der Tochter Saarschmiede und dem anhaltend schwachen Marktumfeld mit einem Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von -131 Mio. € (Vorjahr: 9 Mio. €) abgeschlossen. Das EBITDA (EBIT vor Abschreibungen) belief sich auf 19 Mio. € nach 147 Mio. € im Vorjahr. Niedrige Lagerbestände […]
  • 02.04.2014voestalpine erhöht Forschungsausgaben
    Die voestalpine AG hat ihre Ausgaben für F&E in den letzten 10 Jahren um durchschnittlich rund 11 % pro Jahr gesteigert. Seit 2013 habe sich das F&E-Budget von 48 Mio. auf 140 Mio. € fast verdreifacht. Derzeit betreibe der Konzern weltweit etwa 150 Forschungsprojekte in 21 Ländern mit dem Schwerpunkt höchstfeste Stähle für den automobilen […]
  • 01.04.2014Befreiung für Eigenstromversorger
    Der neue Gesetzentwurf zum EEG sieht eine Befreiung aller laufenden Kraftwerke zur Eigenstromversorgung von der EEG-Umlage vor. Dies schließt alle bis zum 01.08.14 fertiggestellten Kraftwerke zur Eigenstromversorgung und auch Anlagen ein, die bis zum 23.01.14 genehmigt wurden und bis Anfang 2015 Strom liefern. Neue Anlagen großer Stromverbraucher sollen zunächst 20 % der Umlage zahlen, wobei […]
  • 01.04.2014HKM: neue Kokerei in Betrieb
    In der Nacht zum 29.03.14 ist die neue Kokerei der Hüttenwerke Krupp-Mannesmann (HKM) in Duisburg in Betrieb gegangen. ThyssenKrupp Steel Europe, Salzgitter Mannesmann und Vallourec & Mannesmann Tubes haben 420 Mio. € in die Verdoppelung der Kapazität der Kokerei auf 2,3 Mio. t Koks pro Jahr investiert. 500.000 t davon seien Überschuss, der nicht selbst […]
  • 01.04.2014Tata Steel: 4. Testphase für Hlsarna-Projekt
    Tata Steel werde Mitte Mai in einer Pilotanlage im niederländische IJmuiden den 4. Testlauf für die klimaschonende Eisenproduktionstechnologie Hlsarna starten. Mit der neuen Technologie, die bei der Eisenerzeugung auf die Verkokung und das Sintern verzichtet, könnten die CO2-Emissionen um 20 % gegenüber herkömmlichen Verfahren verringert werden. In der 4. Testphase sollen verschiedene Eisenerz- und Kohlequalitäten […]
  • 01.04.2014Eder bleibt voestalpine-Chef
    Der Vertrag von Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG, wurde ebenso bis Ende 2019 verlängert wie die Kontrakte seiner 4 Vorstandskollegen Herbert Eibensteiner (Metal Forming), Franz Kainersdorfer (Metal Engineering), Franz Rotter (Special Steel) sowie Finanzvorstand Robert Ottel. Pauline Seidermann (47) wurde zur neuen Finanzchefin des Stahlgeschäfts ernannt. (Börsen-Zeitung 01.04.14)
  • 31.03.2014EEG-Umlage: AM Eisenhüttenstadt fürchtet Mehrkosten von 11 Mio. €
    Ein Wegfall der Entlastungen bei der EEG-Umlage würde für ArcelorMittal Eisenhüttenstadt Mehrkosten von 11 Mio. € pro Jahr bedeuten, die das Unternehmen nicht schultern könnte, so Geschäftsführer Pierre Jacobs. Die Bundesregierung werde den Vorschlag von EU-Kommissar Almunia, die Vergünstigungen bei der EEG-Umlage und das Eigenstromprivileg für energieintensive Industrien zu streichen, nicht akzeptieren, so Wirtschaftsminister Gabriel […]
  • 31.03.2014TK zur Krim-Krise
    Keiner könne derzeit sagen, welche wirtschaftlichen Folgen die Krim-Krise in der Ukraine haben werde. Wenn Europa jetzt über Sanktionen rede, sollte es sich auch die möglichen Folgen bewusst machen, so Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG. (Die Welt 29. und 31.03.14)
  • 31.03.2014Salzgitter: trotz Verlust Dividende
    Die Salzgitter AG hat im vergangenen Jahr einen Verlust von fast einer halben Mrd. € verbucht, was wesentlich auf die Wirtschaftskrise in Europa zurückzuführen sei, so Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann, bei der Bilanzvorlage des Unternehmens. Trotzdem will die Salzgitter AG an der Vorjahrespraxis festhalten und eine Dividende von 0,20 € je Aktie zahlen (Vorjahr: 25 […]