Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

13. November 2017

Müngstener Brücke: Die Antwort auf den Eiffelturm

Die Müngstener Brücke feiert in diesem Jahr ihr 120. Jubiläum.… Weiterlesen

18. Oktober 2017

Mit Stahltoren den Sturmfluten trotzen

„Wer unter sich die Gezeiten durch das Oosterschelde Sturmflutwehr fließen… Weiterlesen

28. September 2017

Antidumping – Stahl unterstützt Position des EP

Bei der Überarbeitung der Antidumping-Grundverordnung steht die Frage im Fokus,… Weiterlesen

News Übersicht

  • 28.10.2014Vallourec: 650 Besucher beim Tag der offenen Tür
    Mehr als 650 junge Besucher haben sich beim Tag der offenen Tür des Stahlrohrherstellers Vallourec von 300 Auszubildenden im Rather Qualifizierungszentrum u.a. das Ausbildungsangebot im gewerblich-technischen und im kaufmännischen Bereich erläutern lassen. (RP 28.10.14)
  • 27.10.2014TK-Bilanzkonferenz im November: Gewinn erwartet
    2014 werde der Vorstand von ThyssenKrupp die Bilanzpressekonferenz erneut in den November vorziehen. Heinrich Hiesinger dürfte dann seinen 1. Jahresabschluss als TK-Chef mit einem Gewinn präsentieren. Der Mittelwert der Schätzungen am Finanzmarkt liege bei knapp 330 Mio. € Gewinn. (FAZ 27.10.14)
  • 27.10.2014TKS: Auszeichnung für Chancengleichheit
    ThyssenKrupp Steel Europe erhält 2014 das „Total E-Quality-Prädikat“ für sein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für Chancengleichheit am Arbeitsplatz. Das Unternehmen habe sich für eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf eingesetzt. Das Prädikat besitzt 3 Jahre Gültigkeit. (PM TKS Europe 23.10.14)
  • 27.10.2014DH-Stahl für Louis-Vuitton-Museum in Paris
    Die Dillinger Hütte (DH) und ihre Tochtergesellschaft Dillinger France im französischen Dunkerque haben für das vom Stararchitekten Frank Gehry entworfene Museum der Stiftung Louis Vuitton im Bois de Bologne in Paris 400 t Spezialstahl geliefert. Für die Stahlkonstruktion des Museums, das am 27.10.14 eröffnet wird, wurde teilweise thermomechanisch gewalzter Qualitätsstahl eingesetzt. Dieser sorge dafür, dass […]
  • 27.10.2014Stahlkolben senken Verbrauch
    Innovative Stahlkolben in Aluminiumgehäusen senken bei PKW-Dieselmotoren den Verbrauch und die CO2-Emissionen um 2 – 4 %. Dafür erhielt Mercedes-Benz jetzt auf der Materialica-Messe den Preis „Best of Award“ in der Kategorie „CO2-Effizienz“. Die neuartigen Stahl-Alu-Kolben lösen die bisherigen Aluminium-Kolben ab. (Mittelstand-Nachrichten.de 24.10.14)
  • 24.10.2014Mittal: EU-Klimaziele nicht umsetzbar
    Aditya Mittal, CEO bei ArcelorMittal Europe, warnt vor einem Niedergang der europäischen Stahlindustrie, falls die anvisierten Ziele auf dem europäischen Energie- und Klimagipfel umgesetzt werden. Die geforderten CO2-Richtlinien seien technisch nicht umsetzbar, da keine Anlage weltweit über alle erforderlichen Elemente zur Einhaltung verfüge. Die Branche würde 2020 – 2030 durch die zusätzlichen Kosten von ca. […]
  • 24.10.2014TKS mit 31-Stunden-Woche
    Die Beschäftigten bei ThyssenKrupp Steel arbeiten seit Monatsbeginn statt 34 nur noch 31 Stunden pro Woche, wobei 32 Stunden bezahlt werden. Im Gegenzug werden betriebsbedingte Kündigungen bis 2020 ausgeschlossen, so die Kernregelung des „Tarifvertrags Zukunft“. Ohne diesen Tarifvertrag hätten in Duisburg bis zu 4500 Arbeitsplätze zur Disposition gestanden. Außerdem wurde die Ausbildungskapazität auf 300 Azubis […]
  • 24.10.2014Gebote für VDM unzureichend
    Die von ThyssenKrupp gesetzte Frist für erste Angebote für die zum Verkauf stehende Edelstahltocher VDM sei am 22.10.14 abgelaufen. Zu den Finanzinvestoren, die Angebote eingereicht hätten, sollen Lindsay Goldberg, KPS Capital sowie die Investmentgesellschaften Triton und Advent International gehören. Sie seien jedoch nicht bereit, den Betrag zu zahlen, mit dem VDM bei TK in den […]
  • 24.10.2014Cevian-Vertreter in TK-Aufsichtsrat?
    Der ehemalige BDI-Präsident Jürgen Thumann (73) werde bei der Hauptversammlung von ThyssenKrupp im Januar nicht zur Wiederwahl antreten. An seiner Stelle soll sich Jens Tischendorf (40), Vertreter des schwedischen Großaktionärs Cevian (15,1 %), den Aktionären zur Wahl stellen. (manager-magazin.de und focus.de 23.10.14, RP 24.10.14)
  • 23.10.2014EU-Klimaziele: EID fürchten um ihre Zukunft
    Wenn der Europäische Rat tatsächlich ein 40-%-Ziel zur Treibhausgasemission beschließt, wäre der Schaden für die Wettbewerbsfähigkeit der energieintensiven Industrien (EID) erheblich, so Utz Tillmann, EID-Sprecher und Hauptgeschäftsführer des VCI. Bereits vor 2020 werde es „zu einer erheblichen Unterdeckung an Emissionszertifikaten kommen“, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Durch die weitere Reduktion der Zuteilung […]
  • 23.10.2014Einblicke in Stahlindustrie bei „Langer Nacht der Industrie“
    Die „Lange Nacht der Industrie“, die am 23.10.14 von 17:00 bis ca. 22:30 Uhr in der Region Rhein-Ruhr veranstaltet wird, bietet Interessierten u.a. Einblicke in die Welt des Stahls. Bei ThyssenKrupp Steel Europe geht es z.B. um das Thema Frauen in der „Männerwelt Hochofen“. Die Vallourec Deutschland GmbH mit Standorten in Düsseldorf und Mülheim an […]
  • 22.10.2014Weltrohstahlproduktion im September
    Die 65 Länder, die an worldsteel berichten, haben im September 2014 mit 134 Mio. t 0,1 % weniger Rohstahl produziert als im Vorjahresmonat. Die chinesische Rohstahlerzeugung hat sich im September 2014 mit 67,5 Mio. t gegenüber dem Vorjahresmonat nicht verändert. Die weltweite Kapazitätsauslastung lag mit 76,1 % um 2,6 % unter der von September 2013 […]
  • 22.10.2014Neue Stähle für die Autos auf der Euroblech
    Über Flacherzeugnisse aus Stahl sowie deren Anwendung und Verarbeitung informiert die WV Stahl auf der Euroblech in Hannover. ThyssenKrupp Steel Europe ist dort u.a. mit einem InCar plus-Demonstrator vertreten, der innovative Lösungen für die automobile Effizienz zeigt. Salzgitter wird u.a. Anwendungen aus HSD (High Strength and Ductility) Stahl präsentieren, der eine besondere Festigkeit bei gleichzeitig […]
  • 22.10.2014Posco: neue Galvanisierungslinie in Thailand
    Posco investiert im thailändischen Rayong 300 Mio. USD in eine neue Galvanisierungslinie. Das Werk zur Produktion von Autoblechen soll im Juni 2016 fertiggestellt sein und eine Kapazität von 450.000 t im Jahr haben. (Steel Guru und Platts SBB Daily Briefing 20.10.14)
  • 22.10.2014Lech-Stahlwerke: Geschäftsführer-Wechsel
    Dipl.-Ing. Knut Rummler (49) übernimmt ab 1.12.14 von Dr. Michael Heußen (50) die technische Geschäftsführung der Lech-Stahlwerke. Rummler habe sich seit vielen Jahren in leitender Position mit der Optimierung der Elektroofentechnologie beschäftigt und kenne die Max Aicher Unternehmensgruppe sehr gut. Der Rheinländer Heußen verlässt das Unternehmen, um sich in NRW einer neuen Aufgabe zu widmen. […]
  • 21.10.2014WV Stahl für Überarbeitung des EU-Emissionshandels
    „Die Stahlindustrie benötigt vom Europäischen Rat ein Signal, dass sie langfristig unter wettbewerbsfähigen Bedingungen in Europa und Deutschland produzieren kann“, fordert Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl in Düsseldorf. „Dazu müssen die Regelungen des Emissionsrechtehandels für den Bereich der Industrie grundlegend überarbeitet werden.“ Künftig solle die Zuteilung der Zertifikate kostenfrei in Höhe der Emissionen […]
  • 21.10.2014TK: Hochofen Schwelgern 2 wieder in Betrieb
    Der Hochofen von ThyssenKrupp Steel Europe Schwelgern 2, der größte Europas, ist nach der Neuzustellung am 18.10. wieder angeblasen worden. Die Erneuerung der 21 Jahre alten Anlage hatte 200 Mio. € gekostet. (PM TKSE und WAZ Duisburg 20.10.14, Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 21.10.14)
  • 21.10.2014EU-Kommission: 2 Monate Frist für Ilva
    Ilva hat von der EU-Kommission eine 2-monatige Frist zur Beseitigung der langjährigen Gesundheits- und Umweltprobleme am Standort Taranto erhalten. Wenn die Probleme bis dahin nicht gelöst seien, riskiere Ilva, dass der Fall vor den Europäischen Gerichtshof komme. (Steel Guru 18.10.14)
  • 21.10.2014GE: Windkrafttürme aus Stahl
    Der US-Konzern General Electric, Hersteller von Windkraftanlagen, hat einen Turm aus Stahlelementen entwickelt, der günstiger ist als ein vergleichbarer aus Beton-Hybrid. Künftig sollen die Türme von GE vor Ort montiert werden. Die Kostenersparnis gegenüber Türmen aus Beton liege im niedrigen zweistelligen Prozentbereich, so Andreas Bobart, Deutschland-Chef der GE-Windsparte. (HB 21.10.14)
  • 21.10.2014Stahl: Karosseriewerkstoff der Wahl
    Dem Werkstoff Stahl gehöre nach wie vor die Zukunft, denn Fahrzeuge sollen nicht nur leicht, sondern vor allem bezahlbar sein. Für den Stahleinsatz im Automobil spreche u.a. seine hohe Elastizität, der erprobte Einsatz in automobiler Großserie, die hohe Verfügbarkeit und geringe Kosten. Auch schätzen Kfz-Werkstätten die guten Reparatureigenschaften von Stahlwerkstoffen. (KFZ-Betrieb 17.10.14)