Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

18. Oktober 2017

Mit Stahltoren den Sturmfluten trotzen

„Wer unter sich die Gezeiten durch das Oosterschelde Sturmflutwehr fließen… Weiterlesen

28. September 2017

Antidumping – Stahl unterstützt Position des EP

Bei der Überarbeitung der Antidumping-Grundverordnung steht die Frage im Fokus,… Weiterlesen

20. September 2017

in orbit – von Stahl und Spinnen

Ein „Spinnennetz“ aus Stahlseilen hat seit 2013 bereits mehr als… Weiterlesen

News Übersicht

  • 22.08.2014Indien: Joint-Venture an Kokskohleminen interessiert
    S&T Mining Co., ein Joint Venture zwischen Tata Steel und Sail in Indien, will Kokskohleminen (vorzugsweise in Australien) kaufen oder mit ihnen eine langfristige Vereinbarung über Kokskohlelieferungen abschließen. (Bloomberg.com 21.08.14)
  • 21.08.2014Weltrohstahlproduktion im Juli: 137 Mio. t
    Die Rohstahlproduktion der 65 Länder, die an worldsteel berichten, hat sich im Juli 2014 gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,7 % auf 137 Mio. t erhöht. Die chinesische Rohstahlerzeugung stieg in diesem Zeitraum um 1,5 % auf 68,3 Mio. t. Die Kapazitätsauslastung lag im Juli weltweit bei 75,4 % und damit um 1,2 % unter der […]
  • 21.08.2014Saarstahl: neue Anlage zur Oberflächenbehandlung
    Die Drahtwerk St. Ingbert GmbH (DWI), ein Tochterunternehmen der Saarstahl AG, hat für 13,5 Mio. € eine neue Beizanlage zur Oberflächenbehandlung von Draht errichtet. Mit ihr sind qualitativ hochwertigere und homogenere Beschichtungen als bisher möglich. (PM Saarstahl 20.08.14, Stahl Aktuell und SBB Daily Briefing 21.08.14)
  • 21.08.2014Tata Steel: Rahmenvertrag für Öl- und Gasindustrie
    Tata Steel hat mit Subsea 7, einem Ingenieur- und Bauunternehmen mit Unterwasser-Services für die Offshore-Industrie, einen Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren geschlossen. Das Stahlunternehmen liefert 55 km Rohrleitungen (jeweils zur Hälfte Mediumrohre und Mantelrohre) mit einem Gewicht von über 9.000 t. (PM Tata Steel Europe 20.08.14 und Stahl Aktuell 21.08.14)
  • 21.08.2014voestalpine: Großauftrag für HBI aus Texas
    Die voestalpine AG hat mit dem mexikanischen Stahlhersteller Altos Hornos de México (Ahmsa) einen Liefervertrag über 400.000 t (plus 250.000 t optional) Hot Briquetted Iron (HBI) aus Texas abgeschlossen. Die Direktreduktionsanlage des voestalpine-Konzerns in Corpus Christi (Texas) werde ab 2016 pro Jahr 2 Mio. t HBI als Vormaterial für die Stahlerzeugung produzieren. (PM voestalpine AG, […]
  • 20.08.2014BMW i3 künftig mit Stahl?
    Bislang wird BMWs Elektroauto i3 hauptsächlich aus Carbon und Aluminium gebaut. ThyssenKrupp verhandele mit dem Autokonzern darüber, in diesem Fahrzeug eine „wichtige Stahlkomponente“ einzuführen, so ThyssenKrupp-Manager Herbert Eichelkraut. (Dow Jones Newswires und finanztreff.de 19.08.14, produktion.de 20.08.14)
  • 20.08.2014Bombardierung in der Ukraine: Metinvest setzt Standorte still
    Nach Artillerie-Beschuss im Südosten der Ukraine hat Metinvest 3 Standorte in der Region (Yenakievo Iron & Steel Works, Yenakievo coke plant und Khartsyzsk Pipe Plant) stillgesetzt. Durch die Kämpfe sei es zu Stromunterbrechungen gekommen. (Platts SBB Breaking News 18.08.14 und Steel Guru 19.08.14)
  • 20.08.2014Indien: JSW übernimmt Welspun Maxsteel
    Die indische JSW Steel will den zu Welspun Enterprises gehörenden inländischen Stahlproduzenten Welspun Maxsteel übernehmen. Der Wert des Unternehmens wird mit 164,57 Mio. USD beziffert. Welspun Maxwell in Raigad (Maharashtra) habe eine Kapazität von 900.000 t pro Jahr. JSW verfügt über eine Kapazität von 14,3 Mio. t und plant, diese in den nächsten 10 Jahren […]
  • 19.08.2014Duisburg weiterhin größter EU-Stahlstandort
    Mit mehr als 15 Mio. t Rohstahl pro Jahr ist Duisburg weiterhin Europas größter Stahlstandort, so Sören Link (SPD), Oberbürgermeister der Stadt, auf einer Informationsreise der WV Stahl. Allein die 3 Stahlwerksbetreiber ThyssenKrupp, Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM) und ArcelorMittal Duisburg hätten seit 2010 mehr als 1 Mrd. € investiert. (PM WV Stahl 15.08.14 und FAZ […]
  • 19.08.2014Anteil von Ingenieurinnen steigt
    Obwohl es traditionell nur wenige weibliche Führungskräfte in der Stahlindustrie in Deutschland gibt, ist der Anteil der Ingenieurinnen von 8,9 (2010) auf 10,1 % (2012) gestiegen. Darauf weist Dr. Nicola Hirsch, Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin von ArcelorMittal Duisburg, hin. Selbst die „Männerwelt Hochofen“ haben Metallurginnen bei ThyssenKrupp Steel Europe inzwischen erobert. (Charts AM “Die Gender-Debatte in […]
  • 19.08.2014Feralpi: Investition in Umweltschutz
    Vor einem Jahr kündigten die Elbe-Stahlwerke Feralpi in Riesa Investitionen von 31 Mio. € an, um bis zu 1,4 Mio. t Stahl im Jahr produzieren zu können. Noch im 3. Quartal werde die Genehmigung zur Umsetzung der Pläne erwartet. Eine Anwohner-Bürgerinitiative, die das Verfahren verzögert hatte, befürchtete die Überschreitung der Grenzwerte für Lärm- und Schadstoffemissionen. […]
  • 18.08.2014Groß-Investitionen am Stahlstandort Duisburg
    Die Investitionen der Stahlunternehmen in Deutschland liegen durchschnittlich bei 1,2 Mrd. € pro Jahr, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Der Erweiterungsbau der Kokerei bei den Hüttenwerken Krupp Mannesmann in Duisburg kostete 400 Mio. €. In die Neuzustellung des Hochofens 2 von ThyssenKrupp Steel Europe in Duisburg-Schwelgern fließen mehr als 200 Mio. €. […]
  • 18.08.2014TK: VDM vor Verkauf?
    In Kürze müsse der Vorstand von ThyssenKrupp entscheiden, ob die Edelstahltochter VDM verkauft werden soll. Erste Gespräche mit Interessenten (Finanzinvestoren und Schmolz + Bickenbach) seien bereits geführt worden. Bald sollen die potenziellen Käufer Angebote für VDM unterbreiten. Sollten diese nicht hoch genug sein, müsse ThyssenKrupp VDM selbst restrukturieren. (SZ 16.08.14)
  • 18.08.2014Ilva: AM mit Absichtserklärung
    ArcelorMittal habe sein Interesse an Ilva durch eine unverbindliche Absichtserklärung (“letter of intent“) verdeutlicht, so Gewerkschaftsquellen. ArcelorMittal werde der italienischen Regierung Ende September einen Plan für Ilva unterbreiten. (reuters.com 14.08.14, Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 18.08.14)
  • 15.08.2014TK: Gewinne im Übersee-Stahlgeschäft
    ThyssenKrupp hat seine Prognosen noch einmal leicht nach oben geschraubt. Positive Effekte bringen vor allem die Kosten- und Effizienzprogramme. Aber auch das europäische und vor allem das brasilianische Stahlgeschäft verbuchen wieder bessere Ergebnisse. Die amerikanische Stahlsparte mit dem Werk in Brasilien erzielte einen operativen Gewinn von 16 Mio. €. Es steigerte seine Produktion in den […]
  • 15.08.2014Posco verkauft Edelstahl-Tochter
    Posco hat eine Absichtserklärung zum Verkauf des Tochterunternehmens Posco Specialty Steel an die ebenfalls koreanische SeAH Besteel Corporation unterzeichnet. SeAH Besteel stellt Produkte aus Edelstahl her. (english.yonhapnews.de und reuters.com 14.08.14)
  • 14.08.2014TK: nach 3. Quartal optimistisch für Gesamtjahr
    ThyssenKrupp hat im 3. Quartal des Geschäftsjahres 2013/2014 den Gewinn vor Steuern und Zinsen gegenüber dem Vorjahresquartal (136 Mio. €) nahezu verdreifacht (398 Mio. €). Im Geschäftsbereich Steel Europe erhöhte er sich in den ersten 9 Monaten um 83 Mio. € auf 184 Mio. €. Auch bei Steel Americas verbesserte sich der Gewinn vor Steuern […]
  • 14.08.2014Westeuropäischer Pkw-Markt im Juli + 5 %
    Der westeuropäische Pkw-Markt verzeichnete im Juli 2014 zum 11. Mal in Folge ein Wachstum (+ 5 % auf 1 Mio. Einheiten). In Deutschland lagen die Pkw-Neuzulassungen um knapp 7 % über dem Vorjahr. Insgesamt erhöhte sich die Pkw-Nachfrage in Westeuropa in den ersten 7 Monaten des Jahres um gut 5 % auf 7,4 Mio. Neufahrzeuge. […]
  • 14.08.2014CSN an Gallatin Steel interessiert
    Der brasilianische Stahlproduzent CSN hat Interesse an der amerikanischen Gallatin Steel Co., einem Joint Venture von ArcelorMittal und Gerdau Ameristeel, so CSN-CEO Benjamin Steinbruch. CSN hatte in diesem Jahr bereits versucht, die beiden US-Werke von Severstal zu erwerben, die dann an Steel Dynamics und AK Steel verkauft wurden. (bloomberg.com 12.08.14 und Platts SBB Daily Briefing […]
  • 13.08.2014Salzgitter mit deutlicher Ergebnisverbesserung
    Der Salzgitter-Konzern hat im 1. Halbjahr 2014 sein Vorsteuerresultat mit -4,2 Mio. € gegenüber dem von 185 Mio. € Einmaleffekten belasteten Vergleichswert (1. Halbjahr 2013: -300,8 Mio. €) erheblich verbessert. Das Konzernergebnis nach Steuern betrug -15,9 Mio. € nach -315,7 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen bestätigte seine bisherige Prognose für 2014. Demnach werden ein […]