Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

26. April 2017

Stahl – die Basis für die Energiewende

Stahl ist die Basis für die Energiewende. Das gilt auch… Weiterlesen

05. April 2017

Stahl fliegt! 2017 – Wettbewerb in Aachen und Düsseldorf

| Ein Gastbeitrag von Gideon Schwich (RWTH Aachen) | Der… Weiterlesen

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

News Übersicht

  • 14.01.2014China: Hebei soll ein Viertel der Stahlkapazitäten stilllegen
    In der chinesischen Provinz Hebei, die ein Viertel des inländischen Stahls produziert, plant die Zentralregierung, fast 25 % der Stahlkapazitäten der Provinz stillzulegen. Ende November 2013 habe die Provinzregion von Hebei über den Wegfall von 6,8 Mio. t Stahlkapazitäten in 3 Städten informiert. Das chinesische Kabinet habe Hebei verordnet, in den nächsten 5 Jahren 60 […]
  • 13.01.2014Stahlindustrie vor Erholung
    2014 werde es zu einer weltweiten Erholung der Stahlindustrie kommen, die von Europa und dem Rest der Welt ausgehe und für einen Ausgleich zu der Verlangsamung des Wachstums in China sorge. Die Weltstahlproduktion werde 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 3,6 und die Stahlproduktion in Europa um 2,4 % steigen. Das Wachstum der chinesischen Stahlerzeugung […]
  • 13.01.2014TK: Fortschritte bei Sanierung
    ThyssenKrupp habe 2013 zum 1. Mal nach 6 Jahren mehr Geld eingenommen als ausgegeben, so Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender des Konzerns, im Vorfeld der Hauptversammlung am 17.01.14 gegenüber dem „Deutschlandfunk“. 5 der insgesamt 6 Geschäftsfelder seien inzwischen profitabel. Das europäische Stahlgeschäft schreibe mitten in der Krise schwarze Zahlen (2013: mehr als 140 Mio. € vor Abzug […]
  • 13.01.2014Nutzung von CO2 aus Hüttengasen
    ThyssenKrupp hat zusammen mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft ein Projekt initiiert, bei dem CO2, das als Prozessgas bei der Stahlherstellung entsteht, in chemische Grundstoffe umgewandelt werden soll. Zu den industriellen Partnern zählen BASF, Bayer, RWE und Siemens sowie das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim. Falls das Projekt erfolgreich ist, kann der CO2-Ausstoß durch […]
  • 13.01.2014Duferco an Lucchini interessiert
    Der Schweizer Stahlhändler Duferco habe zusammen mit den italienischen Stahlunternehmen Acciaierie Venete und Feralpi Interesse an dem Erwerb von einigen zum Verkauf stehenden Geschäftsteilen des italienischen Stahlproduzenten Lucchini, so Antonio Gozzi, CEO von Duferco. Gebote für Lucchini können bis zum 20.01.14 abgegeben werden. (Reuters.com 10.01.14)
  • 10.01.2014Rohstahlproduktion im Dezember 2013 mit Plus
    Im Dezember ist die Rohstahlerzeugung in Deutschland im Vergleich zum Vorjahresmonat um knapp 13 % auf 3,5 Mio. t gestiegen. Im 4. Quartal verzeichnete die Produktion mit einem Plus von knapp 7 % den 1. Anstieg seit Sommer 2011. 2013 wurde mit 42,6 Mio. t in etwa das Niveau von 2012 (42,7 Mio. t) erreicht. […]
  • 10.01.2014ArcelorMittal Bremen optimiert Logistik
    Die Kühne + Nagel-Tochter STUTE Logistics (AG & Co.) KG investiert für ArcelorMittal Bremen 6 Mio. € in eine vollautomatische Probennahmestation mit angeschlossener Verpackungslinie. Herzstück der neuen Anlage ist eine Probenschere für hochfeste und ultrahochfeste Stahlgüten. Die vollautomatisierte Beprobung steigert die Produktivität und Arbeitssicherheit. Die Umreifungsmaschine für hochfestes Stahlband ermöglicht eine schnellere Verpackung und verkürzt […]
  • 10.01.2014Modernisierungen bei Salzgitter Flachstahl
    Die Salzgitter Flachstahl GmbH hat im September 2013 ein neues Konvertergefäß von SMS Siemag für Konverter A im Stahlwerk Salzgitter in Betrieb genommen. Zur Verbesserung der metallurgischen Prozessführung wurde das Volumen von Konverter A um etwa 25 % vergrößert. Außerdem wurde eine mechanische Ausmauerungsvorrichtung bestellt, die die Ausmauerung in Zukunft wesentlich vereinfachen werde. Darüber hinaus […]
  • 09.01.2014Tata Steel: neue Elektrostähle für die Energieindustrie
    Die Tata Steel Tochterfirma Cogent Power hat neue Elektrostähle auf den Markt gebracht, die im Vergleich zu konventionellen kornorientierten Stählen den Energieverlust um 20 bis 30 % reduzieren. Aus den neuen Elektrostählen können hocheffiziente Stahlkerne für Transformatoren in Energieübertragungsnetzen gefertigt werden. Außerdem investiere Cogent Power am kanadischen Standort Burlington in eine neue Spaltanlage für Transformatorkerne. […]
  • 09.01.2014GTS Industries nun Dillinger France
    Seit dem 01.01.14 heißt GTS Industries Dillinger France. Die Umbenennung unterstreiche die erfolgreiche Integration des französischen Grobblechwalzwerks in Dunkerque, das die Dillinger Hütte vor 22 Jahren übernommen hat, in die Dillinger Hütte Gruppe. (PM Dillinger Hütte 06.01.14 und Platts SBB Daily Briefing 09.01.14)
  • 09.01.2014S+B ändert Handelsstruktur in Italien
    Die Schweizer Schmolz+Bickenbach AG (S+B) ändert ihre Handelsstruktur in Italien. Die Unternehmenstöchter Schmolz+Bickenbach Inox, Schmolz+Bickenbach Acciai Speciali, sowie die Vertriebsaktivitäten von Ugitech SA, Ugitech Italy, Swiss Steel und Steeltec in Italien werden unter der Firmierung Schmolz+Bickenbach Italia zusammengeführt. CEO ist Daniele Cereda. (Platts SBB Daily Briefing 09.01.14)
  • 08.01.2014S-I-Z jetzt unter dem Dach der WV Stahl
    Im Zuge struktureller Veränderungen im Stahl-Zentrum sind Aktivitäten der Bereiche Information und Kommunikation von Stahl-Informations-Zentrum (S-I-Z) und WV Stahl zum 01.01.14 organisatorisch zusammengefasst worden. Die Leistungen des S-I-Z bleiben unverändert bestehen. Sie erreichen sie künftig in der WV Stahl unter den bekannten Kontakten und Rufnummern. Downloads und Anforderungen von Publikationen finden Sie künftig hier. (Newsletter […]
  • 08.01.2014Duisburg: Stahlindustrie Hoffnungsträger für Arbeitsmarkt
    Gehe es der Stahlindustrie als der wichtigsten Duisburger Branche wieder besser, profitiere davon auch der Arbeitsmarkt spürbar, so Ulrich Käser, Geschäftsführer der Duisburger Agentur für Arbeit. Dennoch gehe er nach wie vor von einer „schwierigen Arbeitsmarktlage“ aus. (WAZ 08.01.14)
  • 08.01.2014Vale liefert wieder Erz
    Vale SA hat seine Erzlieferungen aus Südost-Brasilien wieder aufgenommen. Am 27.12.13 musste der Bergbaukonzern die dortigen Lieferungen von rund 2,5 Mio. t wegen schlechter Wetterbedingungen einstellen. (Platts SBB 07.01.14 und Stahl Aktuell 08.01.14)
  • 07.01.2014Pkw-Leichtbau: Gewichtseinsparung von 42 kg möglich
    Das Gewicht eines Mittelklassefahrzeugs lässt sich um 42 kg reduzieren, wenn modernste Stahlwerksstoff- und Massivumformtechnik eingesetzt wird, so neueste Entwicklungsergebnisse der Initiative Massiver Leichtbau, der auch das Stahlinstitut VDEh angehört. Für die Studie „Leichtbaupotenziale massivumgeformter Komponenten im Pkw“ haben Wissenschaftler der Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (fka) ein modernes Mittelklassefahrzeug eines deutschen Herstellers demontiert. (PM Initiative […]
  • 07.01.2014Stahlummantelte Bremsschläuche
    Bremsschläuche aus PTFE (Teflon), die mit einem Gewebe aus rostfreiem Stahl ummantelt sind, haben praktisch eine unbegrenzte Lebensdauer. Die unter dem Namen Stahlflex angebotenen Leitungen sind immun gegen Steinschlag und Marderverbiss. (FAZ 07.01.14)
  • 07.01.2014Das EEG im Fokus
    Bundeswirtschaftsminister Gabriel reist heute nach Brüssel, um dort mit Wettbewerbskommissar Almunia über die Industrierabatte bei der Ökostrom-Förderung zu verhandeln. Gabriel hält die Entlastungen beim EEG für einen Teil der Industrie für unverzichtbar. Auf einen Vorschlag der bayerischen Wirtschaftsministerin Aigner, Teile der Ökostromfinanzierung künftig per Kredit zu finanzieren, reagierte Gabriels Ministerium zurückhaltend. Dadurch würden die Kosten […]
  • 07.01.2014Beschwerde gegen Neuregelung beim EEG
    Die niedersächsische Papier- und Kartonfabrik Varel hat in Karlsruhe Beschwerde gegen eine Neuregelung des EEG eingereicht, wonach die Betreiber von Übergangsnetzen Kraftwerksbetreiber je nach Wetterlage dazu zwingen können, ihre Anlagen stillzulegen oder ihren erzeugten Strom ins allgemeine Netz einzuspeisen. Die Fabrik in Varel decke ihren gesamten Energiebedarf an Dampf und Strom mit dem eigenen Kraftwerk […]
  • 07.01.2014Porträt: Bettina Schwegmann, Geschäftsführerin Fachvereinigung Kaltwalzwerke
    (HB, HB-Leser stellen sich vor, 07.01.14)
  • 06.01.2014Edelstahl: positive Aussichten
    Die unter Überkapazitäten leidende Branche stehe zwar weiterhin unter Ertragsdruck, aber die Auftragslage sei sehr gut und die Walzungen zum Teil bis Februar gebucht. Die Lieferzeiten hätten angezogen, so Einkäufer. (Stahl Aktuell 06.01.14)