Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

28. Juni 2017

Hintergrund: Stahl und Emissionsrechtehandel

Die aktuellen Pläne zum europäischen Emissionsrechtehandel gehen an der industriellen… Weiterlesen

22. Juni 2017

Mit Stahl zum Etappensieg

Die Tour de France findet dieses Jahr vom 1. bis… Weiterlesen

24. Mai 2017

Stahl macht Hamburgs Elbphilharmonie einzigartig

Hamburgs neuestes kulturelles Wahrzeichen, die Elbphilharmonie, wurde Anfang 2017 eröffnet.… Weiterlesen

News Übersicht

  • 22.02.2017U.S. Steel Košice vor Verkauf?
    U.S. Steel Košice weise Informationen über einen anstehenden Verkauf des Unternehmens an den chinesischen Stahlproduzenten He Steel als Spekulation zurück, so die slowakische Tageszeitung Pravda. Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico habe die Transaktion aber bereits bestätigt. He Steel führe in dem ostslowakischen Stahlunternehmen eine Rechnungsprüfung durch und knüpfe Kontakte mit der slowakischen Regierung. (diepresse.com 21.02.17)
  • 21.02.2017Auftakt für Stahl-Tarifrunde 2017
    Unter dem Motto „Stark in Stahl“ beginnen diese Woche die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der nordwest- und ostdeutschen Stahlindustrie. Die IG Metall fordert u.a. 4,5 % mehr Gehalt. Am 22.02. ist Verhandlungsauftakt für die nordwestdeutschen Stahl-Beschäftigten in Düsseldorf. (PM IG Metall 20.02.17 und MBI Stahl Aktuell 21.02.17)
  • 21.02.2017Saarstahl-Werk Neunkirchen mit neuem Drahtauslass
    Die Saarstahl AG hat am Standort Neunkirchen den ersten Stab auf der von der SMS group gelieferten einadrigen Drahtfertigstraße gewalzt. Nachdem Anfang 2016 im Rahmen des 1. Bauabschnitts die neue Loop-Kühlstrecke in Betrieb genommen wurde, können nun nach Beendigung des 2. Bauabschnitts Abmessungen von 14 bis 27 mm Durchmesser über einen MEERdrive®PLUS-Block fertig gewalzt werden. […]
  • 21.02.2017BlueScope Steel: Gewinnsteigerung
    Der größte australische Stahlproduzent BlueScope Steel hat im 1. Halbjahr (bis Ende Dezember 2016) des Geschäftsjahres den Nettogewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum (200,1 Mio. AUD) um fast 80 % auf 359,1 Mio. AUD erhöht. (PM BlueScope Steel und Results Summary 20.02.17, MBI Stahl Aktuell 21.02.17)
  • 20.02.2017Iranische Stahlimporte stark gestiegen
    Die iranischen Stahlimporte in die EU würden eine weitere Bedrohung für die europäischen Stahlproduzenten darstellen, so Karl Tachelet, Direktor für Handel und Außenbeziehungen bei Eurofer. Die iranischen Stahlexporte nach Europa seien auf knapp über 1 Mio. t pro Jahr gestiegen. Zum Vergleich: Indien exportierte 2016 1,9 Mio. t und China 5,7 Mio. t Stahl. (reuters.com […]
  • 20.02.2017Vale: Eisenerzproduktion auf Rekordniveau
    Der brasilianische Rohstoffkonzern hat im 4. Q den Eisenerzoutput im Vergleich zum Vorjahresquartal um 4,5 % auf 92,39 Mio. t gesteigert. Im Gesamtjahr 2016 produzierte Vale mit 348,8 Mio. t 0,9 % mehr Eisenerz als im Vorjahr. (MBI Stahl Aktuell 17.02.17)
  • 20.02.2017British Steel: voestalpine-Manager wird Chef
    Peter Bernscher (48), seit 30 Jahren bei der voestalpine AG tätig und gegenwärtig Mitglied des Vorstandes, Leitung Business Unit Automotive Components (Division Metal Forming), wird zum 02.05.17 neuer CEO von British Steel. (PM British Steel 17.02.17, nachrichten.at 18.02.17 und Platts SBB Daily Briefing 20.02.17)
  • 17.02.2017Stahlindustrie fordert Reduzierung politischer Risiken
    Damit sich die leichten konjunkturellen Erholungstendenzen in der Stahlindustrie stabilisieren können, müssen die Risiken für den Stahlmarkt (die globale Strukturkrise, Handelsfragen, wachsende protektionistische Tendenzen und die Diskussion um den EU-Emissionshandel) reduziert werden. Es müsse sichergestellt werden, dass die Wertschöpfungsketten in Deutschland und Europa erhalten bleiben. Dazu benötigen die Unternehmen die richtigen Weichenstellungen für einen fairen […]
  • 17.02.2017EU-Stahlproduzenten warnen vor Protektionismus
    Eine Rückkehr zu fairen Handelsbedingungen und eine Hinwendung zu mehr Marktwirtschaft fordert Frank Schulz, Deutschland-Chef von ArcelorMittal, auf der Handelsblatt Jahrestagung. Die Politik dürfe unwirtschaftliche Betriebe nicht mehr unterstützen und sollte wettbewerbsverzerrende Maßnahmen wie Subventionen unterlassen. Dies gelte für China und auch für Europa. Schutzzölle würden die chinesische Regierung nicht dazu bewegen, eine Konsolidierung unter […]
  • 17.02.2017Emissionshandel: WV Stahl zum Beschluss des EU-Parlaments
    Der Beschluss des EU-Parlaments, für die Industriezuteilung einen deutlich höheren Zertifikateanteil vorzusehen und den Korrekturfaktor für besonders CO2- und handelsintensive Branchen zu vermeiden, sei ein wichtiger Schritt, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl, auf der Handelsblatt Jahrestagung. Der Verband begrüße besonders die Klarstellung des europäischen Gesetzgebers, dass die Benchmarks der Stahlindustrie auch eine […]
  • 17.02.2017Tata Steel-Europachef zum Brexit
    Durch den angekündigten Austritt Großbritanniens aus der EU erwarte er keinen deutlichen Rückgang des Stahl-Geschäfts. Der Brexit werde für die Stahlindustrie nicht so viel ausmachen, so Hans Fischer, Europachef von Tata Steel Europe. Er rechne nicht mit einer massiven Abwanderung von Kunden durch den Brexit. (handelsblatt.com 16.02.17)
  • 17.02.2017MPIE: Schüleruniversität
    Das Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE) in Düsseldorf lädt anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums am 04.03.17 Schülerinnen und Schüler der 5. – 8. Klasse ein, einen Tag als Wissenschaftler zu verbringen. Die Teilnahme an der Schüleruniversität, die von 11.00 – 14.00 Uhr stattfindet, ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. (PM MPIE 16.02.17 und WZ Düsseldorf 17.02.17)
  • 16.02.2017Emissionshandel: EU-Parlament beschließt Reform
    Das EU-Parlament hat beschlossen, die Menge der Emissionsrechte in der Handelsperiode 2021 bis 2030 um 2,2 % pro Jahr zu senken. Der Umweltausschuss des EU-Parlaments hatte Ende 2016 eine Kürzung um 2,4 % pro Jahr gefordert. Außerdem soll die Zahl der kostenlos zugeteilten Zertifikate um 5 % erhöht werden. Eurofer sei zufrieden mit der geplanten […]
  • 16.02.2017Ural Steel: Stanggießanlage vor Modernisierung
    Das russische Stahlunternehmen Metalloinvest hat die zur SMS group gehörende SMS Concast mit der Modernisierung der Vierstrang-Knüppelgießanlage CCM-1 des Hüttenwerks Ural Steel beauftragt. Dadurch soll das Gießen von Rundknüppeln von 455 mm Durchmesser für nachgelagerte Fertigungseisenräder und das Gießen von rechteckigen Vorblöcken im Format 300X300 mm für die Herstellung von Schienen möglich werden. Die Investitionen […]
  • 16.02.2017Pkw-Markt Westeuropa: guter Jahresstart
    In Westeuropa sind die Pkw-Neuzulassungen im Januar 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat um mehr als 9 % auf 1,1 Mio. Einheiten gestiegen. Auf dem US-Markt für Light Vehicles (Pkw und Light Trucks) ging das Volumen im Januar mit gut 1,1 Mio. Einheiten um 2 % zurück. Der chinesische Pkw-Markt erreichte mit einem Volumen von 2,1 Mio. […]
  • 15.02.2017Stahlkonjunktur zum Jahresbeginn 2017
    Die Auftragseingänge Walzstahl haben auch im Schlussquartal 2016 ihren Stabilisierungskurs fortgesetzt (+5 % gegenüber dem Vorjahresquartal). Das starke Plus bei den Auftragsbeständen im Dezember gleicht die Delle des Vorjahresmonats aus. Die Stahlindustrie in Deutschland startet zwar mit einer verbesserten Auftragslage in das neue Jahr – allerdings belastet mit einer erheblichen konjunkturellen Unsicherheit. (PM WV Stahl […]
  • 15.02.2017Emissionshandel: Abstimmung im EU-Parlament
    Heute stimmt das EU-Parlament in Straßburg über eine Reform des EU-Emissionshandels ab. Um die Industrie zu entlasten, steht im Parlament eine Erhöhung des Zertifikateanteils für die freie Zuteilung auf der Agenda. Die bisher diskutierten Ansätze zur Neuregelung des Systems reichen bei weitem nicht aus, um die Wettbewerbsfähigkeit der Stahlindustrie zu sichern. Für die Branche sind […]
  • 15.02.2017AM Bremen: neues Sekundärkühlungssystem
    ArcelorMittal Bremen hat die SMS group mit der Lieferung des neu entwickelten HD spray-Systems mit einer Zweistoffkühlung für die Brammenstranggießanlage beauftragt. Der Umbau an der Senkrechtabbiegeanlage mit 2 Strängen soll in einer geplanten Stillstandsphase Ende 2017 erfolgen. Mit HD spray kann u.a. der Verbrauch von Prozessluft um 30 % eingespart werden. (PM SMS group 14.02.17 […]
  • 15.02.2017GMH modernisiert Stranggießanlage
    Die Georgsmarienhütte GmbH (GMH) hat Primetals Technologies mit der Modernisierung der sechssträngigen Vorblockstranggießanlage des Unternehmens am Hauptstandort Georgsmarienhütte beauftragt. Damit sollen die Produktqualität der Anlage gesteigert, deren Produktivität und Verfügbarkeit erhöht sowie der Einsatz der Produktionsmittel flexibler gestaltet werden. (PM Primetals Technologies 14.02.17)
  • 14.02.2017Rohstahlproduktion im Januar 2017
    Die Rohstahlproduktion in Deutschland hat sich im Januar um gut 1 % gegenüber dem Vorjahresmonat auf 3,6 Mio. t erhöht. Mit dem 2. Anstieg in Folge scheint die Produktion nun auf einen moderaten Aufwärtstrend eingeschwenkt zu sein, der durch den Auftragseingang der letzten Monate bereits vorgezeichnet war. (PM WV Stahl 14.02.17)