Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

26. April 2017

Stahl – die Basis für die Energiewende

Stahl ist die Basis für die Energiewende. Das gilt auch… Weiterlesen

05. April 2017

Stahl fliegt! 2017 – Wettbewerb in Aachen und Düsseldorf

| Ein Gastbeitrag von Gideon Schwich (RWTH Aachen) | Der… Weiterlesen

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

News Übersicht

  • 23.12.2016Düsseldorfer Attraktion: Kö-Lichtbogen aus 40 t Stahl
    Seit dem 1.12.2016 schmückt ein leuchtender Doppelbogen in Düsseldorf die Kö-Brücke an der Steinstraße. Zuletzt gab es diese Weihnachtsbeleuchtung in den 50er Jahren. Die 40 m lange und 15 m hohe Lichtkonstruktion erhält ihre Standfestigkeit durch 40 t Stahl. Der Lichtbogen hat sich zu einem beliebten Foto-Hotspot entwickelt und zieht sowohl Düsseldorfer als auch Touristen […]
  • 22.12.2016Produktion von nichtrostendem Stahl gestiegen
    Die weltweite Erzeugung von nichtrostendem Stahl hat sich in den ersten 9 Monaten des Jahres 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7 % auf 33,6 Mio. t erhöht. (PM ISSF 20.12.16)
  • 22.12.2016Automobilbau: Stahl bleibt Werkstoff der Wahl
    Stahl werde auch in den kommenden Fahrzeuggenerationen eine bestimmende Rolle spielen, so André Matusczyk, Leiter der Business Unit Auto bei thyssenkrupp Steel Europe. Stahl sei in mehr als drei Viertel des Markts der Werkstoff der Wahl. Dem hohen Kostendruck im Volumenmarkt könnten Hersteller vor allem mit wirtschaftlicher Gewichtsreduktion durch Leichtbau mit Stahl begegnen. Auch zur […]
  • 22.12.2016Wirtschaftsminister Gerber bei AM Eisenhüttenstadt
    ArcelorMittal hat den Hochofens 5A nach der Neuzustellung wieder in Betrieb genommen. Insgesamt investierte der Konzern in Eisenhüttenstadt 40 Mio. €. Das Unternehmen sei darauf angewiesen, dass die Politik die Weichen richtig stelle, denn ArcelroMittal wolle in Eisenhüttenstadt weiter Stahl produzieren, so André Körner, Country Manager von AM Germany. Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber […]
  • 21.12.2016Weltrohstahlproduktion im November 2016
    Die Rohstahlproduktion der 66 Länder, die an worldsteel berichten, ist im November 2016 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5 % auf 132,4 Mio. t gestiegen. Die chinesische Rohstahlerzeugung erhöhte sich in diesem Zeitraum ebenfalls um 5 % auf 66,3 Mio. t. Die weltweite Kapazitätsauslastung lag im November 2016 bei 69,6 % (Oktober: 69,7 %; November […]
  • 21.12.2016VTG: Jost Massenberg wird Aufsichtsratsvorsitzender
    Der Aufsichtsrat des Waggonvermieters und Schienenlogistikunternehmens VTG hat Dr. Jost A. Massenberg zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er übernimmt das Amt von Dr. Wilhelm Scheider, der sein Mandat zum 31.12.16 niederlegt. Massenberg war langjähriger Vertriebsvorstand der thyssenkrupp Steel AG, bevor er 2013 zu Benteler wechselte und dort Vorsitzender der Geschäftsführung wurde. Er ist bereits seit 2006 […]
  • 20.12.2016China gefährdet ganze Wirtschaftszweige mit billigem Stahl
    Chinas Stahlwerke leiden unter Überkapazitäten. Diese betragen fast 400 Mio. t, was mehr als das Doppelte der europäischen Rohstahlproduktion ist. Gegen staatlich geschützte Konkurrenz könnten die Stahlerzeuger hierzulande auf Dauer nicht bestehen, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Die EU wehrt sich mittlerweile mit Strafzöllen gegen die Dumping-Preise aus China. Pekings Reaktionen darauf […]
  • 20.12.2016UBS: Rentabilität europäischer Stahlwerke wird sinken
    Die Rentabilität der europäischen Stahlwerke dürfte 2017 deutlich sinken. Grund dafür sind steigende Rohmaterialpreise, erhöhte Lagerbestände und die erwartete Rückkehr von rund vier Mio. t zeitweise außer Betrieb genommener Kapazitäten. Die Analysten der schweizerischen Großbank UBS erwarten, dass somit 2017 die Margen in der europäischen Stahlbranche um 17 % nach unten gedrückt werden. Betroffen seien […]
  • 20.12.2016Tata: Cyrus Mistry gibt Kampf um Posten auf
    Der Führungsstreit im indischen Großkonzern Tata scheint beigelegt. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Muttergesellschaft Tata Sons, Cyrus Mistry, deutete überraschend an, sich auch aus der Führung aller börsennotierten Tochtergesellschaften zurückzuziehen. Er wolle damit von der Debatte um seine Person auf die Frage umlenken, wie es mit Tata in der Zukunft weitergehen solle. (FAZ, FT 20.12.16)
  • 19.12.2016Überkapazitäten: Global Forum nimmt Arbeit auf
    Am 16.12.16 nahm das Global Forum zum Thema Stahlüberkapazitäten unter dem Vorsitz der deutschen G20-Präsidentschaft seine Arbeit auf. Dafür trafen sich Vertreter aus rund 30 Staaten im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig erklärte dazu: „Wir brauchen vor allem eine Stärkung der Marktfunktionen beim Stahl, um langfristige Lösungen zu erzielen. Bei gutem Willen […]
  • 19.12.2016SHS Ventures beteiligt sich an Mapudo GmbH
    SHS Ventures, eine Venture Capital-Gesellschaft der SHS – Stahl-Holding-Saar beteiligt sich an der Mapudo GmbH. Das E-Commerce Start-Up ist im Vertrieb von Stahlprodukten tätig. Durch die Beteiligung soll die Wertschöpfungskette innerhalb des SHS-Konzerns verlängert und die Digitalisierung des Unternehmens vorangetrieben werden. (PM SHS Ventures 16.12.16, Stahl Aktuell 19.12.16)
  • 19.12.2016tk: 125 Jahre Stahl in Duisburg
    Am 17.12.1891 wurde in Anwesenheit von Firmengründer August Thyssen in Bruckhausen, dem heutigen Oxygen-Stahlwerk 1, der erste Thyssen-Stahl produziert. Innerhalb des ersten Jahres wurden mit 850 Stahlkochern knapp 50.000 t Rohstahl produziert. Insgesamt betrachtet wurden in den 125 Jahren seit Produktionsbeginn rund 500 Mio. t Stahl am Standort Duisburg produziert. (waz.de, rundschau-duisburg.de 16.12.16, RP 17.12.16)
  • 16.12.2016Emissionshandel: Stahlindustrie befürchtet weiterhin Wettbewerbsnachteile
    Es sei zu begrüßen, dass sich der Umweltausschuss des EU-Parlaments im Zusammenhang mit den Plänen für den Emissionshandel ab 2021 für eine Erhöhung des Zertifikatebudgets der Industrie einsetze und zumindest für sehr handelsintensive Branchen zusätzliche Kürzungen vermeiden wolle; es würden aber nach wie vor Verbesserungen bei den technisch nicht erreichbaren Benchmarks fehlen, so Hans Jürgen […]
  • 16.12.2016Energieeffiziente Stahlfassaden auf der BAU 2017
    Die WV Stahl zeigt auf Europas größter Baufachmesse BAU, die vom 16. bis 21.01.17 in München stattfindet, wie mit Leichtbausystemen aus Stahl material- und energieeffizient Gebäudehüllen im hochwertigen Geschossbau hergestellt werden können. Architekten, Ingenieure, Handwerker und Bauherren erhalten hier umfassende Informationen über ressourcen- und umweltschonend hergestellte Bausysteme für Dächer und Fassaden mit unterschiedlichen Formen und […]
  • 16.12.2016AM auf der BAU
    ArcelorMittal nimmt mit den Produktionsbereichen Flat, Long und Construction an der BAU 2017 in München teil. Im Bereich Flat Products präsentiert AM mit Indaten® einen korrosions- und witterungsbeständigen Stahl, dessen Unempfindlichkeit gegen Witterungseinflüsse durch die Zugabe von Kupfer erreicht wird. Die organisch beschichteten Stähle Granite® Silky Shine und Granite® Silky Mat mit innovativer Oberflächenstruktur werden […]
  • 16.12.2016Tata Steel IJmuiden: neue Brammenstranggießanlage
    Tata Steel IJmuiden hat Primetals Technologies mit der Lieferung einer neuen Brammenstranggießanlage beauftragt. Auf der Anlage, die für die Produktion von rund 2,7 Mio. t Brammen pro Jahr ausgelegt ist, sollen künftig qualitativ hochwertige Güten für Endanwendungen (z.B. in der Automobilindustrie) vergossen werden. Die Inbetriebnahme ist für März 2019 geplant. (PM Primetals Technologies 15.12.16)
  • 15.12.2016Verschärfter Emissionshandel bedroht die Stahlindustrie
    1 Mrd. € zusätzliche Kosten pro Jahr für die Stahlindustrie und der Verlust von 380.000 Arbeitsplätzen in der gesamten Wirtschaft drohen allein in Deutschland, wenn die von der europäischen Politik diskutierten Verschärfungen des Emissionsrechtehandels ab 2021 Wirklichkeit werden, so eine Prognos-Studie. Am 15.12. soll dazu der Umweltausschuss des EU-Parlaments in Straßburg abstimmen. „Mit einem Emissionshandel, […]
  • 15.12.2016Marcegaglia verkauft US-Edelstahlrohr-Sparte an Synalloy
    Die Marcegaglia Group veräußert ihre Edelstahlrohr-Betriebe in den USA an Bristol Metals LLC, ein Tochterunternehmen der Synalloy Corporation, um sich auf ihre europäischen Geschäfte zu konzentrieren. Die Transaktion, die bis 01.03.17 abgeschlossen werden soll, könnte 15 bis 16 Mio. USD erlösen. (rttnews.com 13.12.16, Stahl Aktuell und SBB Daily Briefing 14.12.16)
  • 15.12.2016Schmolz + Bickenbach: Joint Venture in China
    Schmolz + Bickenbach und die chinesische Tsingshan Group (Tsingshan) gründen ein Joint Venture für rostfreien Langstahl in Shanghai. Schmolz + Bickenbach hält an dem neuen Gemeinschaftsunternehmen Shanghai Xinzhen Precision Bars 60 % und Tsingshan 40 %. Das Joint Venture werde sich auf die Produktion eines breiten Sortiments an gezogenem Blankstahl fokussieren. (PM Schmolz + Bickenbach […]
  • 15.12.2016Neues Magazin: Zukunft mit Stahl
    „Orientierung in unsicheren Zeiten“ ist das Titelthema des neuen Magazins der WV Stahl „Zukunft mit Stahl“. Es beleuchtet sowohl die aktuelle politische Lage beim Emissionsrechtehandel sowie der Außenhandelspolitik der EU, als auch den Beitrag des Werkstoffs Stahl und seiner Industrie für eine nachhaltige Gesellschaft. Das Heft ist ab sofort als Download erhältlich und kann kostenfrei […]