Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

26. April 2017

Stahl – die Basis für die Energiewende

Stahl ist die Basis für die Energiewende. Das gilt auch… Weiterlesen

05. April 2017

Stahl fliegt! 2017 – Wettbewerb in Aachen und Düsseldorf

| Ein Gastbeitrag von Gideon Schwich (RWTH Aachen) | Der… Weiterlesen

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

News Übersicht

  • 22.11.2013Heinrich Hiesinger
    Heinrich Hiesinger, seit fast 3 Jahren Vorstandsvorsitzender von ThyssenKrupp, habe im Konzern einen Kulturwandel eingeleitet. Dabei sei das von ihm und seiner dreiköpfigen Führungsmannschaft eingeschlagene Tempo „enorm“ und die Erfolgsquote „hoch“. Alles was Hiesinger sich vornehme, scheine ihm zu gelingen. Nur der Verkauf des Werks in Brasilien sei noch nicht erfolgreich gewesen. Diesen Standort „für […]
  • 22.11.2013Aperam vor Erwerb von Terni?
    Ein Konsortium um den Edelstahlproduzenten Aperam, dem auch die italienischen Stahlproduzenten Arvedi und Marcegaglia angehören, habe sein Gebot für das zum Verkauf stehende Outokumpu-Werk in Terni in der vergangenen Woche erhöht. Das Gebot gelte bis zum 22.11.13, so Quellen. Analysten des asiatischen Finanzdienstleisters Nomura erwarten, dass Aperam Terni für 400 Mio. € erwerben könne, so […]
  • 22.11.2013Liepajas Metalurgs sucht Investor
    Das stillgesetzte lettische Stahlunternehmen Liepajas Metalurgs ist zahlungsunfähig. Der Verwalter des Unternehmens bereite die einzelnen Geschäftsbereiche für den Verkauf im nächsten Jahr vor. Die Verbindlichkeiten von Liepajas Metalurgs belaufen sich auf umgerechnet 185 Mio. €. Unter den Interessenten ist die russische Holding Afina Pallada. (Platts SBB Daily Briefing 20.11.13)
  • 21.11.2013Weltrohstahlproduktion im Oktober 2013
    Die Rohstahlproduktion der 65 Länder, die an worldsteel berichten, hat sich im Oktober 2013 gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,6 % auf 134 Mio. t. erhöht. China steigerte seine Rohstahlerzeugung in diesem Zeitraum um 9,2 % auf 65,1 Mio. t. Die weltweite Kapazitätsauslastung lag im Oktober 2013 mit 77,5 % um 2,5 % über der des […]
  • 21.11.2013TKS: modernisierter Konverter in Betrieb
    Der 400-t-Konverter bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg-Bruckhausen hat im September 2013 nach einer Modernisierung durch SMS Siemag seine 1. Schmelze erzeugt. Das neue Konvertergefäß ist weltweit eines der größten seiner Art. Bei einer unveränderten Chargiermenge von bis zu 400 t wurde das innere Volumen des Konverters um 24 % erhöht. Dies ermöglicht […]
  • 21.11.2013S+B: höherer Gewinn im 3. Quartal
    Die Schweizer Schmolz + Bickenbach AG (S+B) hat das bereinigte EBITDA im 3. Quartal 2013 auf 39,8 Mio. € erhöht (Vorjahreswert: 20,6 Mio. €). Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern einen Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen zwischen 155 und 175 Mio. €. Der Düsseldorfer Stahlkonzern Schmolz + Bickenbach hat dagegen im 3. Quartal 2013 erneut […]
  • 20.11.2013Echte EEG-Reform gefordert
    Die energieintensiven Industrien in Deutschland (EID) erwarten von der EEG-Reform eine Drosselung der Geschwindigkeit der Energiewende, eine realistische Gestaltung der Ausbauziele und dass die erneuerbaren Energien unverzüglich an den Markt geführt werden. Die Investitionssicherheit für erneuerbare Energien werde mit einer wachsenden Unsicherheit für die Investitionen der Grund- und Werkstoffindustrien erkauft, so Hans Jürgen Kerkhoff, EID-Sprecher […]
  • 20.11.2013TK: Bilanzpressekonferenz verschoben
    ThyssenKrupp hat die für den 21.11.13 geplante Bilanzpressekonferenz wegen exklusiver Verhandlungen über einen möglichen Verkauf des US-amerikanischen Stahlwerks in Alabama auf den 02.12.13 verschoben. Bei dem Bieter soll es sich nach Informationen aus Branchenkreisen um ein Konsortium handeln, das ArcelorMittal anführt. Inhalt der Verhandlungsgespräche sei auch der Abschluss eines langfristigen Brammenliefervertrags für ThyssenKrupp CSA, wodurch […]
  • 20.11.2013Schienenkartell: TK einigt sich mit DB
    Für die Beteiligung an einem früheren Schienenkartells zahle ThyssenKrupp über 150 Mio. € Schadenersatz an die Deutsche Bahn (DB). Das Geld werde in Schienenprojekte investiert, so Regierungskreise in Berlin. Die voestalpine AG, ein anderes Kartellmitglied, hat bereits rund 50 Mio. an die Bahn gezahlt. Mit dem Vergleich sei eine vor einem Jahr von der Bahn […]
  • 19.11.2013Severstal kürzt Investitionen
    Severstal OAO plane, die Investitionen von 1,3 Mrd. USD in diesem Jahr auf weniger als 1 Mrd. USD im kommenden Jahr zu reduzieren, so Chief Executive Alexey Mordaschow. Außer dem Abschluss des Baus des Balakowo-Ministahlwerks in Russland zum Ende dieses Jahres sei kein weiterer Ausbau der Rohstahlproduktion geplant. Im April soll der Elektrolichtbogenofen der Anlage, […]
  • 19.11.2013Brasilien: Antidumpingzoll auf kaltgewalzte Flachprodukte
    Die dem brasilianischen Ministerium für Entwicklung, Industrie und Außenhandel nachgeordnete „Camara de Comercio Exterior“ hat vom 05.10.13 an für die Dauer von 5 Jahren einen endgültigen Antidumpingzoll von 952,90 USD pro t auf kaltgewalzte Flachprodukte aus Stahl mit Herkunft aus Deutschland, China, Südkorea, Taiwan, Vietnam und Finnland verhängt. (Dow Jones Stahl Aktuell 19.11.13)
  • 19.11.2013Stahlbau-Preise 2014 ausgelobt
    bauforumstahl lobt gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) den Preis des Deutschen Stahlbaues 2014 für eine architektonische Leistung im Hoch- und Brückenbau sowie den Sonderpreis des BMVBS für nachhaltiges Bauen aus. Prämiert werden seit 2011 fertig gestellte Bauwerke, die ihren Standort in der BRD haben, bzw. im Ausland, wenn der Urheber […]
  • 19.11.2013Hiesinger zur „Frauenquote“
    Die Frauenquoten-Pläne einer möglichen Regierungskoalition aus CDU/CSU und SPD würden Unternehmen wie ThyssenKrupp „in die Enge“ treiben. Der ThyssenKrupp-Vorstand bestehe derzeit nur aus Männern, im 20-köpfigen Aufsichtsrat säßen nur 3 Frauen. Wenn man Frauen fördern wolle, müsse man sie kontinuierlich entwickeln. Zu große Karrieresprünge seien eher hinderlich. Eine vernünftige Entwicklung brauche vor allem Zeit, keine […]
  • 18.11.2013TK Steel Americas
    Es verdichten sich die Anzeichen, dass ThyssenKrupp seine Stahlwerke in Übersee behalten könnte. Der Konzern könnte vom Verfall der brasilianischen Währung Real und der damit verbundenen gesteigerten Wettbewerbsfähigkeit profitieren. (WZ Düsseldorfer Nachrichten 18.11.13)
  • 18.11.2013Outokumpu: 400 t Edelstahl für Bahnhof-Fassade
    Outokumpu liefert 400 t Edelstahl für die Fassaden-Verkleidung des Bahnhofs „New Street“ in Birmingham, einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Großbritanniens. Mehr als 800 polierte und lasergeschnittene Edelstahl-Paneele werden die insgesamt 20.000 m2 große Fassade bedecken. Die Fertigstellung ist für 2015 geplant. (PM Outokumpu 12.11.13, Steel Guru 14.11.13 und Edelstahl Aktuell Weekly News Update 15.11.13)
  • 18.11.2013CSN verdreifacht Nettogewinn
    Der brasilianische Flachstahlproduzent Companhia Siderurgica Nacional (CSN) hat seinen Nettogewinn im 3. Quartal 2013 verglichen mit dem entsprechenden Vorjahresquartal auf 216 Mio. USD mehr als verdreifacht. (Dow Jones Stahl Aktuell 18.11.13)
  • 18.11.2013Posco-CEO zurückgetreten
    Chung Joon-yang, seit Februar 2009 CEO von Posco, hat nach dem Rückgang des Betriebsergebnisses um 38 % auf 593 Mio. USD im 3. Quartal beim Aufsichtsrat des Stahlkonzerns seinen Rücktritt eingereicht. Bei der Aktionärsversammlung am 14.03.14 soll ein Nachfolger empfohlen werden. Bis zur Bestätigung einer neuen Unternehmensführung soll Chung weiter seine Funktion als CEO ausüben. […]
  • 15.11.2013Energiekosten bremsen Innovationskraft
    Stahl ist nicht nur für den deutschen Auto- und Maschinenbau ein unverzichtbarer Werkstoff, auch in den Bereichen Mobilität und Energieversorgung ist er unentbehrlich. Das deutsche Stahlforschungsnetz sei einzigartig in der Welt und der technologische Stand der Branche auf höchstem Niveau, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Durch steigende Kosten der Energie- und Umweltpolitik […]
  • 15.11.2013TSTG: letzte Schiene gewalzt
    In dem zur voestalpine AG gehörenden TSTG-Schienenwerk in Duisburg Bruckhausen wurde am 13.11.13 die letzte Schiene gewalzt. Die Proteste der Belegschaft gegen die Schließung des Werks zum Jahresende blieb erfolglos. 100 Beschäftigte gehen in Altersteilzeit, 260 in eine Transfergesellschaft. (WAZ 14.11.13)
  • 15.11.2013Salzgitter-Aktie empfohlen
    Equinet hat die Aktie der Salzgitter AG zum Kauf empfohlen. Das mittelfristige Kursziel liege bei 36 € (derzeit 32 €). (FAZ 15.11.13)