Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

17. April 2018

„Den digitalen Wandel unterstützen“

Die Digitalisierung gilt zugleich als eine der größten Chancen und… Weiterlesen

04. April 2018

Botschafter für Stahl: Die Liebherr-Werk Ehingen GmbH

Große Lasten hochheben – für die Mobil-, Gittermast- und Raupenkrane… Weiterlesen

26. März 2018

Stahl – Wegbereiter der E-Mobilität

Ob Antrieb, Energiespeicher oder Ladeinfrastruktur: Der Werkstoff Stahl ist unverzichtbar,… Weiterlesen

News Übersicht

  • 28.08.2014USA: Keine Zölle auf kornorientiertes Elektroblech
    Die International Trade Commission hat festgestellt, dass die US-Industrie nicht durch Importe von kornorientiertem Elektroblech aus Japan, Deutschland und Polen geschädigt wird. Daher werden die geplanten Antidumping-Zölle nicht erhoben. Die Entscheidung betrifft u.a. ThyssenKrupp Electrical Steel, Nippon Steel & Sumitomo Metal Corp und JFE Steel. (reuters.com 27.08.14 und Platts SBB Daily Briefing 28.08.14)
  • 28.08.2014Interesse an Serbiens Stahlwerk
    Die britische Investmentgesellschaft Westwood Global möchte das Verluste schreibende Stahlunternehmen Zelezara Smederevo für 1 USD von der serbischen Regierung kaufen. Westwood Global würde 300 Mio. USD Betriebskapital und weitere 150 Mio. USD Kapitalbeteiligungen investieren. Außerdem plane die britische Gesellschaft, eine Eisenerzmine in Bosnien und Produktionsanlagen für die Erzmine in Mazedonien zu erwerben. (Platts SBB Daily […]
  • 28.08.2014Umkehr der Umsatzsteuerschuldnerlast
    Ab dem 01.10.14 muss bei der Lieferung von vielen Eisen- und Stahlerzeugnissen der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen. Die Rechnungen müssen dafür auf Netto-Rechnungen umgestellt werden und einen Hinweis enthalten, dass die Steuerschuldnerschaft auf den Empfänger der Lieferung übergeht. Der Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung (WSM) setzt sich mit anderen Wirtschaftsverbänden dafür ein, dass […]
  • 27.08.2014UBS empfiehlt Stahl-Aktien
    Die Schweizer Bank UBS hat Anlegern am 26.08. geraten, Stahl-Aktien zu kaufen. Die Aktienkurse der Stahlproduzenten Salzgitter AG, ArcelorMittal und voestalpine legten daraufhin zu. Spitzenreiter im Index war die Salzgitter AG mit einem Plus um bis zu 6,3 %. Die Aktie von ArcelorMittal stieg um 3 %, die von voestalpine um 3,2 %. Die Analysten […]
  • 27.08.2014Leverkusener Rheinbrücke: Stahlplatten zur Stabilisierung
    Nachdem in der letzten Woche die Betonschutzwände der Leverkusener Rheinbrücke durch Schutzwände aus Stahl ersetzt wurden, werden nun Stahlplatten in den 8 Seilkammern der Schrägseilbrücke zur Stabilisierung der Verankerung der Trägerseile montiert. Aus diesem Anlass besuchten am 26.08.14 Bundes-Verkehrsminister Alexander Dobrindt und NRW-Verkehrsminister Michael Groschek die Rheinbrücke. (wdr.de 25.08.14, general-anzeiger-bonn.de und ingenieur.de 26.08.14, RP und […]
  • 27.08.2014Posco: Inspektionssystem für Beiz-Tandemanlage
    In der gekoppelten Beiz-Tandemanlage von Posco Pohang wurde von Isra Vision Parsytec, einem Anbieter von Oberflächeninspektionssystemen, ein Surface Master-Inspektionssystem installiert. Es ermögliche die hundertprozentige optische Qualitätskontrolle. (PM Isra Vision Parsytec 26.08.14)
  • 26.08.2014Tata Steel für Unternehmenssteuer-Reform in GB
    Tata Steel habe sich für eine Reform der Unternehmenssteuer in Großbritannien ausgesprochen, da durch sie Investitionen verhindert würden. Große Hersteller müssten dort 5 bis 10mal höhere Unternehmenssteuern zahlen wie ihre Wettbewerber auf dem europäischen Festland. (FT 26.08.14)
  • 26.08.2014Ahmsa modernisiert Sinteranlage
    Der mexikanische Stahlproduzent Altos Hornos de México (Ahmsa) saniert seine Sinteranlage für 4,8 Mio. USD. Die Transportsysteme für Rohstoffe und Fertigerzeugnisse werden ebenfalls überholt. (Platts SBB Daily Briefing 25.08.14)
  • 26.08.2014Ukraine: Auswirkungen auf Stahlunternehmen
    Der andauernde Konflikt in der Ukraine hat die Produktion bei einigen inländischen Stahlunternehmen ganz oder teilweise gestoppt. Betroffen seien die Werke Azovstal, Ilyich, Yenakiieve Iron and Steelworks, Alchevsk Iron & Steel, Dneprovsky Iron & Steel Works sowie das Rohrwerk Khartsyzsk. ArcelorMittal Krivyi Rih befindet sich außerhalb der Konflikt-Zone und sei daher nicht von Produktionsunterbrechungen betroffen. […]
  • 25.08.2014TK – „von der Intensivstation in die Reha“
    ThyssenKrupp habe sich von der Intensivstation in die Reha gekämpft, so Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor Oliver Burkhard. Der Konzern habe 7 Quartale in Folge sein Ergebnis gesteigert und nun zum 2. Mal einen kleinen Quartalsgewinn erzielt. Dies sei eine gute Zwischenbilanz. Der aktuelle Stahl-Tarifabschluss koste ThyssenKrupp knapp 20 Mio. €. (RP 23.08.14)
  • 25.08.2014S+B dementiert Interesse an VDM
    Schmolz + Bickenbach (S+B) hat Gerüchte über ein Interesse an der ThyssenKrupp-Tochter VDM zurückgewiesen. Nach schwierigen Jahren sei das Unternehmen jetzt dabei, „wieder Luft zu kriegen“, so Vorstandschef Clemens Iller. S+B wolle erst einmal seine Hausaufgaben erledigen. Danach würden sie sich überlegen, wie es weitergehen solle. Russland habe für S+B mit einem marginalen Absatzanteil bislang […]
  • 25.08.2014Kokerei Kaiserstuhl: Abrissarbeiten vor Abschluss
    Mit der Sprengung des Kohleturms der Kokerei Kaiserstuhl III in Dortmund am 23.08.14 ist das Ende der Ära Kaiserstuhl eingeläutet worden. Am 12.12.2000 war die Großkokerei, die das benachbarte Werk von ThyssenKrupp mit Koks belieferte, nach 8 Jahren Betriebszeit stillgelegt worden. Das Ende des letzten Hochofens in Dortmund machte sie überflüssig. 2003/2004 demontierten chinesische Arbeiter […]
  • 22.08.2014Leverkusener Rheinbrücke: Gewichtseinsparung durch Stahlschutzwände
    Der Landesbetrieb Straßenbau NRW lässt auf der Leverkusener Rheinbrücke die zweite Hälfte der Betonschutzwände entfernen und durch Schutzwände aus Stahl ersetzen. Dadurch wird die Brücke um rund 500 t Gewicht entlastet. (WZ Düsseldorfer Nachrichten 21.08.14)
  • 22.08.2014Schmolz + Bickenbach steigert Ergebnis
    Die an der Schweizer Börse notierte Schmolz + Bickenbach AG hat im 2. Quartal 2014 ein Konzernergebnis von 22,8 Mio. € (Vorjahresquartal: -11,2 Mio. €) erzielt. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich auf 33,2 Mio. € (Vorquartal: 19 Mio. €, Vorjahresquartal: -10,1 Mio. €). Für das Gesamtjahr ist der Spezialstahlhersteller „weiterhin vorsichtig optimistisch“. Er […]
  • 22.08.2014Hyundai Steel an Dongbu Special Steel interessiert
    Hyundai Steel erwäge, das zur Dongbu Gruppe gehörende Edelstahlunternehmen Dongbu Special Steel zu erwerben. Posco hatte vor Kurzem entschieden, sein Edelstahlsegment an SeAh Besteel zu verkaufen. SeAh Besteel sei ebenfalls an Dongbu Special Steel interessiert. (koreatimes.co.kr 19.08.14)
  • 22.08.2014Indien: Joint-Venture an Kokskohleminen interessiert
    S&T Mining Co., ein Joint Venture zwischen Tata Steel und Sail in Indien, will Kokskohleminen (vorzugsweise in Australien) kaufen oder mit ihnen eine langfristige Vereinbarung über Kokskohlelieferungen abschließen. (Bloomberg.com 21.08.14)
  • 21.08.2014Weltrohstahlproduktion im Juli: 137 Mio. t
    Die Rohstahlproduktion der 65 Länder, die an worldsteel berichten, hat sich im Juli 2014 gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,7 % auf 137 Mio. t erhöht. Die chinesische Rohstahlerzeugung stieg in diesem Zeitraum um 1,5 % auf 68,3 Mio. t. Die Kapazitätsauslastung lag im Juli weltweit bei 75,4 % und damit um 1,2 % unter der […]
  • 21.08.2014Saarstahl: neue Anlage zur Oberflächenbehandlung
    Die Drahtwerk St. Ingbert GmbH (DWI), ein Tochterunternehmen der Saarstahl AG, hat für 13,5 Mio. € eine neue Beizanlage zur Oberflächenbehandlung von Draht errichtet. Mit ihr sind qualitativ hochwertigere und homogenere Beschichtungen als bisher möglich. (PM Saarstahl 20.08.14, Stahl Aktuell und SBB Daily Briefing 21.08.14)
  • 21.08.2014Tata Steel: Rahmenvertrag für Öl- und Gasindustrie
    Tata Steel hat mit Subsea 7, einem Ingenieur- und Bauunternehmen mit Unterwasser-Services für die Offshore-Industrie, einen Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren geschlossen. Das Stahlunternehmen liefert 55 km Rohrleitungen (jeweils zur Hälfte Mediumrohre und Mantelrohre) mit einem Gewicht von über 9.000 t. (PM Tata Steel Europe 20.08.14 und Stahl Aktuell 21.08.14)
  • 21.08.2014voestalpine: Großauftrag für HBI aus Texas
    Die voestalpine AG hat mit dem mexikanischen Stahlhersteller Altos Hornos de México (Ahmsa) einen Liefervertrag über 400.000 t (plus 250.000 t optional) Hot Briquetted Iron (HBI) aus Texas abgeschlossen. Die Direktreduktionsanlage des voestalpine-Konzerns in Corpus Christi (Texas) werde ab 2016 pro Jahr 2 Mio. t HBI als Vormaterial für die Stahlerzeugung produzieren. (PM voestalpine AG, […]