Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

28. Juni 2017

Hintergrund: Stahl und Emissionsrechtehandel

Die aktuellen Pläne zum europäischen Emissionsrechtehandel gehen an der industriellen… Weiterlesen

22. Juni 2017

Mit Stahl zum Etappensieg

Die Tour de France findet dieses Jahr vom 1. bis… Weiterlesen

24. Mai 2017

Stahl macht Hamburgs Elbphilharmonie einzigartig

Hamburgs neuestes kulturelles Wahrzeichen, die Elbphilharmonie, wurde Anfang 2017 eröffnet.… Weiterlesen

News Übersicht

  • 14.02.2017Stahl-Demo in Straßburg
    Rund 150 Beschäftigte der saarländischen Stahlindustrie haben am 13.02. in Straßburg demonstriert, um noch einmal vor den negativen Folgen einer Verknappung der CO2-Zertifikate zu warnen und Sonderregeln für die Stahlindustrie zu fordern. In Straßburg berät das EU-Parlament über die Reform des EU-Emissionshandels. (SR-Nachrichten 13.02.17)
  • 14.02.2017Aperam plant Listing in Brüssel
    Der Edelstahlproduzent Aperam strebe zusätzlich zu den Notierungen in Luxemburg, Amsterdam und Paris auch ein Listing an der Börse Euronext in Brüssel an, da der Kern des Unternehmens in Belgien angesiedelt sei. Dort habe Aperam 1750 Beschäftigte und damit 18 % aller Mitarbeiter. Die Erstnotiz werde voraussichtlich am 16.02. wirksam. Neue Aktien sollen nicht platziert […]
  • 14.02.2017Studie: chinesische Überkapazitäten gestiegen
    Entgegen den Ankündigungen der chinesischen Regierung, die Stahlproduktion in dem Land zu kürzen, sei die Kapazität der chinesischen Stahlindustrie 2016 sogar um 36,5 Mio. t gestiegen. Dies geht aus einer Studie der Umweltorganisation Greenpeace hervor, die sich auf Berechnungen des Beratungsunternehmens Custeel, hinter dem Chinas staatliche Stahlindustrie stehe, beruft. (PM Greenpeace, spiegel.de und dw.com 13.02.17, […]
  • 14.02.2017Shandong Iraeta: weltweit größte Ringwalzmaschine
    Shandong Iraeta Heavy Industries hat die SMS group mit der Lieferung einer neu entwickelten Ringwalzmaschine für die Produktion von nahtlos gewalzten Ringen beauftragt. Mit dieser Radial-Axial-Ringwalzmaschine können Ringe mit einem Durchmesser von maximal 16 m erstmals nahtlos gewalzt werden. Sie werden u.a. in Flanschen für Windkraftanlagen verwendet. Ab Ende 2017 ist Iraeta Heavy Industries das […]
  • 13.02.2017ETS-Debatte: Stahlindustrie fordert faire Wettbewerbsbedingungen
    Am 13.02.17 debattiert das EU-Parlament in Straßburg über die Ausgestaltung des EU-Emissionshandels ab 2021. Die Entscheidung steht am 15.02.17 an. Europa wolle der industriellen Wertschöpfung mehr Gewicht geben; mit dem anstehenden Votum habe es das EU-Parlament in der Hand, dafür eine wichtige Grundlage zu schaffen, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Nachhaltiger Klimaschutz […]
  • 13.02.2017China: Konsolidierung nur schleppend
    Die Tatsache, dass die chinesische Rohstahlproduktion 2016 gestiegen ist, spiegele wider, dass die Konsolidierung der chinesischen Stahlindustrie nur sehr zögerlich vorankomme, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Bei den 2016 erstmals abgebauten netto Kapazitäten habe es sich vor allem um veraltete Anlagen gehandelt, die bereits stillgelegt waren. Die sich am Markt befindenden Kapazitäten […]
  • 13.02.2017Tangshan will Stahlkapazitäten konsolidieren
    Tangshan, das Stahl-Zentrum der chinesischen Provinz Hebei, plane, die dortige Stahlkapazität innerhalb eines Jahres in 9 Einheiten zusammenzuführen: in die beiden großen Stahlfirmen Shougang und Hegang Group Tangang, in die beiden mittelgroßen Stahlproduzenten Bohai Steel und Changcheng Steel sowie in die 5 kleineren Stahlunternehmen Jinxi Steel, Ganglu Steel, Donghai Steel, Chunxing Steel und Delong Steel. […]
  • 13.02.2017Lakshmi Mittal zum Emissionshandel
    Wenn die geplanten Maßnahmen zum CO2-Emissionshandel durchgesetzt werden, seien die Stahlproduzenten in der EU gegenüber ihren globalen Wettbewerbern im Nachteil, da diese günstiger produzieren könnten, so Lakshmi Mittal, CEO von ArcelorMittal. Um die Klimaziele zu erreichen, müssen die Emissionen weltweit verringert werden. (FT 11./12.02.17)
  • 10.02.2017AM: Gewinnsteigerung
    ArcelorMittal hat im 4. Q 2016 den Betriebsgewinn gegenüber dem Vorjahresquartal um mehr als die Hälfte auf 1,7 Mrd. USD gesteigert. 2016 erhöhte sich der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen im Vergleich zum Vorjahr von 5,2 auf 6,3 Mrd. USD. 2016 sei ein Jahr des Fortschritts für das Unternehmen gewesen, geprägt von einem sich […]
  • 10.02.2017AM Eisenhüttenstadt: neue Seitenführungen für Haspel
    ArcelorMittal Eisenhüttenstadt hat Primetals Technologies beauftragt, die Haspeleinlauflineale der Warmbreitbandstraße mit ECO-Slide-Disk-Seitenführungen auszustatten, die herkömmliche Schleißleisten ersetzen. Die neuen Seitenführungen können mehrere Monate statt nur einige Tage verwendet werden, einen Selbstreinigungseffekt aufweisen und das Risiko für Bandoberflächenfehler durch abfallende Materialanhaftung reduzieren. Die Installation soll im Juli 2017 erfolgen. (PM Primetals Technologies 09.02.17)
  • 10.02.2017voestalpine: Gewinnrückgang in den ersten 9 Monaten
    Die voestalpine AG hat in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2016/2017 ein EBITDA von 1,06 Mrd. € (Vorjahreszeitraum: 1,07 Mrd. €) erzielt. Das Betriebsergebnis ging im Jahresvergleich um 8,5 % von 608 auf 556 Mio. € zurück. Für das 4. Q erwartet der Konzern u.a. ein sich langsam weiter verbesserndes Umfeld im Öl- und […]
  • 10.02.2017Tata Steel verkauft UK-Spezialstahlsegment an Liberty House
    Tata Steel UK verkauft sein Spezialstahlgeschäft mit Stahlwerken in Rotherham, Stocksbridge und Brinsworth sowie Service Center in Bolten und Wednesbury (UK) und in Suzhou und Xi’an (China) für 100 Mio. GBP (125,21 Mio. USD) an die Liberty House Group. Beide Unternehmen haben eine entsprechende Verkaufsvereinbarung unterzeichnet. Der Geschäftsbereich Specialty Steels umfasst rund 1.700 Beschäftigte. (PM […]
  • 09.02.2017tk: Bereinigtes EBIT im 1. Q +40 %
    thyssenkrupp hat im 1. Q des Geschäftsjahres 2016/2017 das Bereinigte EBIT um 40 % auf 329 Mio. € (Vorjahr: 234 Mio. €) gesteigert und damit das beste Q1-Ergebnis seit Beginn des Konzernumbaus erzielt. Die europäische Stahlsparte des Konzerns verbuchte ein operatives Ergebnis von 28 Mio. € (Vorjahresquartal: 51 Mio. €). Das Ergebnis des Geschäftsbereichs Steel […]
  • 09.02.2017US-Protektionismus und Brexit: mögliche Folgen für EU-Stahlindustrie
    Die Konfrontation zwischen den USA und China könnte zu einer Umleitung der Handelsströme führen. Wenn die USA ihre Grenzen dicht machen würde, bleibe die EU auf ihren Erzeugnissen sitzen und die Situation verschärfe sich weiter, so Axel Eggert, Generaldirektor von Eurofer. Ein Brexit würde vielleicht eine Modernisierung der handelspolitischen Schutzinstrumente der EU erleichtern, da Großbritannien […]
  • 09.02.2017Tyasa: Produktionsmanagement-Lösung für Stahlwerk und neue Bundlinie
    Der mexikanische Stahlproduzent Tyasa hat Primetals Technologies beauftragt, eine Produktionsmanagement-Lösung für das bestehende Stahlwerk, die Knüppelstranggießanlage und die neue, Castrip-basierte Bunderzeugung zu liefern. Damit soll die Produktion auftragsbasiert unter Nutzung der Produktionswegvorgaben und Verfahrensanweisungen aus den einzelnen Produktionsschritten gesteuert werden. Das Projekt soll Anfang 2018 abgeschlossen sein. (PM Primetals Technologies 07.02.17 und Platts SBB Daily […]
  • 09.02.2017Indien plant Verdoppelung der Stahlkapazitäten
    Indien plane, die Stahlkapazitäten des Landes von derzeit 125 Mio. t pro Jahr bis 2030/31 auf rund 300 Mio. t zu steigern. Die notwendigen Investitionen sollen rund 150 Mrd. USD betragen. (MBI Stahl Aktuell 08.02.17)
  • 08.02.2017voestalpine an Pilotanlage für grünen Wasserstoff beteiligt
    Das Projektkonsortium H2Future, an dem voestalpine, Siemens und das österreichische Stromunternehmen VERBUND sowie Austrian Power Grid und die wissenschaftlichen Partner K1-MET und ECN beteiligt sind, hat von der EU-Kommission den Zuschlag für die Errichtung einer Elektrolyseanlage zur Erzeugung von grünem Wasserstoff am voestalpine-Standort Linz erhalten. Die EU fördert das rund 18 Mio. € umfassende Projekt […]
  • 08.02.2017Tata Steel: Rückkehr in Gewinnzone
    Der indische Stahlkonzern Tata Steel hat im 3. Q des Geschäftsjahres 2016/17 nach 4 Verlustquartalen in Folge einen konsolidierten Nettogewinn von 34 Mio. USD erzielt. Auch das europäische Stahlgeschäft des Unternehmens konnte einen positiven Beitrag zum operativen Gewinn leisten, ging aber von 116 auf 74 Mio. GBP (Ebitda) zurück. Dies sei auf gestiegene Rohstoffkosten zurückzuführen, […]
  • 08.02.2017U.S. Steel plant Millionen-Investition
    U.S. Steel werde in den nächsten 3 bis 4 Jahren zusätzlich 200 Mio. USD in seine Werke investieren, um die Rentabilität und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, so Mario Longhi, Geschäftsführer des Unternehmens. Geplant seien mehrere kleinere Projekte. (Steel Guru 07.02.17)
  • 07.02.2017tk-Chef spricht bei Schülerveranstaltung über Ingenieurwissenschaften
    Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender von thyssenkrupp, wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Meet the professionals“, einem Gemeinschaftsprojekt des Rotary Clubs Essen-Süd und der Berufsberatung für Abiturienten der Essener Arbeitsagentur, am 09.02.17 über das Berufsfeld Ingenieurwissenschaften berichten. Eingeladen sind sämtliche Schüler der gymnasialen Oberstufen. (WAZ Essen 07.02.17)