Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. Februar 2017

Stahl für die Infrastruktur von morgen

Stahl gehört noch lange nicht zum alten Eisen – im… Weiterlesen

15. Februar 2017

Mit Industrie 4.0 blickt die Stahlindustrie vernetzt in die Zukunft

Das Thema Industrie 4.0 erfasst die gesamte Wirtschaft. Auch die… Weiterlesen

09. Februar 2017

Fit für die Zukunft in der Arbeitswelt Stahl

Qualifikation und Weiterbildung spielen für die Stahlindustrie in Deutschland seit… Weiterlesen

News Übersicht

  • 23.08.2016Gastkommentar: „Nordrhein-Westfalen – auf Stahl gebaut“
    Die Stahlbranche in NRW und Deutschland ist gut aufgestellt und kann von der Grundlagenforschung bis zur Produktion alle Herausforderungen des 21. Jahrhunderts bewältigen, wenn ihr bei Handels- und Klimapolitik nicht der Boden unter den Füßen weggezogen wird, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident und Hauptgeschäftsführer der WV Stahl. (Börsen-Zeitung, Beilage NRW, 23.08.16)
  • 23.08.2016Weltrohstahlproduktion im Juli 2016
    Die Rohstahlproduktion der 66 Länder, die an worldsteel berichten ist im Juli 2016 gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,4 % auf 133,7 Mio. t gestiegen. China erzeugte mit 66,8 Mio. t 2,6 % mehr Rohstahl als im Juli 2015. Die weltweite Kapazitätsauslastung lag im Juli 2016 bei 68,3 % und damit auf Höhe des Vorjahresmonats. (PM […]
  • 23.08.2016China: „Das Überleben der Zombies“
    Chinesische Stahlunternehmen, die seit mindestens 2 Jahren rote Zahlen schreiben und nur durch die Unterstützung lokaler Politiker überleben, werden von Forschern der Volksuniversität Peking Zombies genannt. Der geplante Abbau der Stahl-Überkapazitäten stockt (erst 45 Mio. t Produktionskapazitäten – rund 30 % des Jahresziels). (HB 23.08.16)
  • 22.08.2016Altos Hornos beantragt Gläubigerschutz
    Das insolvente mexikanische Stahlunternehmen Altos Hornos habe in den USA Gläubigerschutz beantragt, damit sein Guthaben (u.a. 20 Mio. USD in bar) in den Vereinigten Staaten nicht gepfändet werden kann. Das Unternehmen habe kürzlich einen Plan erstellt, wie es wieder zahlungsfähig werden kann. Ein mexikanisches Gericht habe diesem Plan zugestimmt und Altos Hornos damit in die […]
  • 22.08.2016BlueScope Steel: Gewinnsteigerung um 160 %
    Das australische Stahlunternehmen BlueScope Steel hat im Geschäftsjahr 2015 (30. Juni) den Gewinn gegenüber dem Vorjahr um 160 % auf 354 Mio. USD gesteigert. Dies sei u.a. auf Kosteneinsparungen und die Übernahme der restlichen 50 % des Joint-Venture-Partners North Star, einem US-Stahlproduzenten, zurückzuführen. (PM BlueScope Steel, reuters.com und abc.net.au 22.08.16)
  • 22.08.2016Scholz: höhere Verluste
    Die Verluste des Schrottverwerters Scholz sind im Geschäftsjahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um 88 % auf 232 Mio. € gestiegen. Die Übernahme durch den chinesischen Wettbewerber Chiho-Tiande (CTG) laufe nach Plan. CTG hatte Bankschulden von Scholz übernommen, eine Anleihe abgelöst sowie einen Überbrückungskredit von 80 Mio. € zugesagt. (Börsen-Zeitung 20.08.16)
  • 19.08.2016Studie: Verschuldung im Stahlsektor auf Rekordhöhe
    Die Verschuldung der 30 größten Stahlunternehmen weltweit habe mit 150 Mrd. USD ein Rekordniveau erreicht, so eine Studie der Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY. (Studie EY, reuters.com, dw.com und cfoinnovation.com 18.08.16, Börsen-Zeitung und RP 19.08.16)
  • 19.08.2016R. Kind liefert Bauteile für ITER
    R. Kind, familiengeführtes Unternehmen mit Sitz in Gummersbach, liefert 662 hochbelastbare Spezial-Edelstahlbauteile für den Brennraum des neuen Kernfusionsreaktors ITER im südfranzösischen Cadarache. Das Auftragsvolumen liegt bei rund 6 Mio. €. Der Spezialist für Freiformschmiedeteile hatte 2013 bereits einen Lieferauftrag für Spezial-Edelstahlbauteile für das Magnetsystem des Kernfusionsreaktors erhalten. (PM R. Kind GmbH 10.08.16)
  • 19.08.2016PT Krakatau Steel: neue Warmbandstraße
    Das indonesische Stahlunternehmen PT Krakatau Steel hat bei der SMS group eine Hochleistungs-Warmbreitbandstraße für den Standort Cilegon (Java) bestellt. Der Auftrag umfasst u.a. das gesamte Prozess-Equipment vom Brammen- bis zum Coillager, die Elektrik und Automation und die Nebenanlagen. Die neue Warmbandstraße soll Anfang 2019 in Betrieb gehen und in der 1. Ausbaustufe über eine Kapazität […]
  • 19.08.2016Vorteile des automobilen Leichtbaus mit Stahl
    Stahl ist im Automobilbau im Vergleich zu anderen Leichtbauwerkstoffen kostengünstiger und umweltverträglicher. Welche Vorteile Stahl auf ökonomischer und ökologischer Ebene im Automobilleichtbau hat, zeigt ein Video der WV Stahl, das jetzt auch auf Englisch verfügbar ist. (stahl-online.de 18.08.16)
  • 18.08.2016voestalpine expandiert in den USA
    Die voestalpine AG hat von einem deutschen Premium-Autohersteller einen Auftrag in Höhe von 500 Mio. USD für die Automotive-Sparte erhalten. Dazu investiert das Unternehmen mehr als 60 Mio. USD in 2 US-Standorte. Rund 50 Mio. USD fließen in den weiteren Ausbau des Automobilkomponentenwerks in Cartersville, Georgia. Weitere 11 Mio. USD investiert die voestalpine in einen […]
  • 18.08.2016Arrium: Käufer für Werk in Whyalla gesucht
    Das unter Insolvenzverwaltung stehende australische Stahlunternehmen Arrium benötige 115 Mio. USD von der Regierung und Investitionen eines Käufers in ähnlicher Höhe, um das Verlust schreibende Werk in Whyalla zu retten, so der Verwalter des Unternehmens. Außerdem seien strengere Anti-Dumping-Regeln nötig, um im Wettbewerb gegen chinesische Billigstahl-Importe bestehen zu können. (FT 18.08.16)
  • 18.08.2016Lange Nacht der Industrie
    Am 26.10.16 findet zum 6. Mal die „Lange Nacht der Industrie an Rhein und Ruhr“ statt. Insgesamt können 76 Industriebetriebe bei dem Event, das von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer (IHK) unterstützt wird, bei laufender Produktion besichtigt werden. In Duisburg sind u.a. die Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM) und thyssenkrupp Steel Europe dabei. Die Teilnahme ist […]
  • 17.08.2016Pkw-Markt Westeuropa leicht rückläufig
    In Westeuropa war im Juli 2016 ein leichter Rückgang (-2 %) der Pkw-Neuzulassungen auf knapp 1,1 Mio. Einheiten zu verzeichnen. Dieses sei vor allem darauf zurückzuführen, dass der Juli in Westeuropa 2 Arbeitstage weniger hatte als der Vorjahresmonat. In Deutschland gingen die Neuzulassungen um 4 % auf 278.900 Pkw zurück. In den ersten 7 Monaten […]
  • 17.08.2016Flüchtlingsprojekte bei tk
    Am 02.09.16 will Bundespräsident Joachim Gauck die thyssenkrupp-Zentrale in Essen besuchen, um sich über Flüchtlingsprojekte des Konzerns zu informieren. thyssenkrupp gehört zu den Gründungsmitgliedern des Bündnisses „Wir zusammen“, dem sich inzwischen 113 Unternehmen angeschlossen haben, um Flüchtlinge bei der Integration zu unterstützen. Bereits im September 2015 hatte der Konzern das Programm „We help“ ins Leben […]
  • 17.08.2016Huta Labedy: neue Rohrschweißlinie
    Huta Labedy hat der SMS group die Endabnahme für die neue 12 3/4-Zoll-ERW-Rohrschweißanlage (Electric Resistance Welding) am Standort Gleiwitz (Polen) erteilt. Es handele sich um die größte und modernste Anlage für die Herstellung von ERW-längsgeschweißten Rohren in Polen. (PM SMS group 16.08.16)
  • 16.08.2016China: Maßnahmen zum Abbau von Überkapazitäten
    Wenn chinesische Stahlunternehmen z.B. Grenzwerte bei Luft- und Wasserverschmutzung nicht einhalten, könnten sie im schlimmsten Fall geschlossen werden. Die Behörden drohen damit, die Strom- und Wasserversorgung zu kappen und Maschinen zu zerstören. Firmen, die im Umbau stecken, sollen längere Kredit-Laufzeiten ermöglicht werden. Unternehmen, die dagegen wegen schlechter Geschäftsergebnisse geschlossen werden sollen, erhalten kein Geld mehr. […]
  • 16.08.2016Sanierungspaket für Ilsenburger Grobblech
    Die Salzgitter AG und Arbeitnehmervertreter haben sich für das Tochterunternehmen Ilsenburger Grobblech auf ein Eckpunktepapier geeinigt, das die Reduzierung der Arbeitszeit um 3 auf 32 Wochenstunden ohne Lohnausgleich sowie einen Abbau von 225 Stellen vorwiegend durch Altersteilzeit bis Ende 2019 vorsieht. Auch bei Mannesmann Grobblech in Mülheim an der Ruhr werde über ein Kostensenkungsprogramm verhandelt. […]
  • 15.08.2016Rohstahlproduktion im Juli 2016
    Die Rohstahlerzeugung in Deutschland ist im Juli 2016 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6% auf 3,4 Mio. t und damit das 2. Mal in Folge gesunken. Im bisherigen Jahresverlauf unterschreitet sie ihren Vorjahreswert um 2%. Vor dem Hintergrund einer verbesserten Auftragslage ist jedoch damit zu rechnen, dass sich die Produktion in den kommenden Monaten wieder […]
  • 15.08.2016Grundsatzeinigung zur Eigenstromerzeugung
    Die saarländischen Stahl-Standorte würden durch die Grundsatzeinigung zwischen Bundesregierung und EU-Kommission zur Eigenstromerzeugung „noch sicherer“, zumal stetig daran gearbeitet werde, die Kosten zu senken, so Albert Hettrich, Präsident des Verbandes der Saarhütten. Trotzdem bleibe der Druck auf die Stahlindustrie hoch. Es sei nicht geklärt, wie der Emissionshandel ab 2022 verlaufe und wie China künftig mit […]