Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

26. April 2017

Stahl – die Basis für die Energiewende

Stahl ist die Basis für die Energiewende. Das gilt auch… Weiterlesen

05. April 2017

Stahl fliegt! 2017 – Wettbewerb in Aachen und Düsseldorf

| Ein Gastbeitrag von Gideon Schwich (RWTH Aachen) | Der… Weiterlesen

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

News Übersicht

  • 17.08.2016Huta Labedy: neue Rohrschweißlinie
    Huta Labedy hat der SMS group die Endabnahme für die neue 12 3/4-Zoll-ERW-Rohrschweißanlage (Electric Resistance Welding) am Standort Gleiwitz (Polen) erteilt. Es handele sich um die größte und modernste Anlage für die Herstellung von ERW-längsgeschweißten Rohren in Polen. (PM SMS group 16.08.16)
  • 16.08.2016China: Maßnahmen zum Abbau von Überkapazitäten
    Wenn chinesische Stahlunternehmen z.B. Grenzwerte bei Luft- und Wasserverschmutzung nicht einhalten, könnten sie im schlimmsten Fall geschlossen werden. Die Behörden drohen damit, die Strom- und Wasserversorgung zu kappen und Maschinen zu zerstören. Firmen, die im Umbau stecken, sollen längere Kredit-Laufzeiten ermöglicht werden. Unternehmen, die dagegen wegen schlechter Geschäftsergebnisse geschlossen werden sollen, erhalten kein Geld mehr. […]
  • 16.08.2016Sanierungspaket für Ilsenburger Grobblech
    Die Salzgitter AG und Arbeitnehmervertreter haben sich für das Tochterunternehmen Ilsenburger Grobblech auf ein Eckpunktepapier geeinigt, das die Reduzierung der Arbeitszeit um 3 auf 32 Wochenstunden ohne Lohnausgleich sowie einen Abbau von 225 Stellen vorwiegend durch Altersteilzeit bis Ende 2019 vorsieht. Auch bei Mannesmann Grobblech in Mülheim an der Ruhr werde über ein Kostensenkungsprogramm verhandelt. […]
  • 15.08.2016Rohstahlproduktion im Juli 2016
    Die Rohstahlerzeugung in Deutschland ist im Juli 2016 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6% auf 3,4 Mio. t und damit das 2. Mal in Folge gesunken. Im bisherigen Jahresverlauf unterschreitet sie ihren Vorjahreswert um 2%. Vor dem Hintergrund einer verbesserten Auftragslage ist jedoch damit zu rechnen, dass sich die Produktion in den kommenden Monaten wieder […]
  • 15.08.2016Grundsatzeinigung zur Eigenstromerzeugung
    Die saarländischen Stahl-Standorte würden durch die Grundsatzeinigung zwischen Bundesregierung und EU-Kommission zur Eigenstromerzeugung „noch sicherer“, zumal stetig daran gearbeitet werde, die Kosten zu senken, so Albert Hettrich, Präsident des Verbandes der Saarhütten. Trotzdem bleibe der Druck auf die Stahlindustrie hoch. Es sei nicht geklärt, wie der Emissionshandel ab 2022 verlaufe und wie China künftig mit […]
  • 12.08.2016Stahlunternehmen bleiben von EEG-Umlage befreit
    Die Stahlindustrie in Deutschland bleibe bei den Bestandsanlagen zur Eigenstromproduktion von der EEG-Umlage befreit, so Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Es gebe eine Grundsatzeinigung zwischen Bundesregierung und EU-Kommission. (WAZ 12.08.16)
  • 12.08.2016tk: neuer Kühlturm in Bruckhausen
    thyssenkrupp ersetzt im Werk Bruckhausen seinen 60 Jahre alten Kühlturm durch ein kleineres und moderneres Exemplar mit einer ressourcenschonenden Technologie. Dadurch werde u.a. eine effizientere Kühlleistung erzielt. Insgesamt sei der externe Wasserbedarf für die Produktion am Standort Duisburg seit 1960 auf rund ein Fünftel reduziert worden. Pro Jahr werde immer noch mehr als 1 Mrd. […]
  • 12.08.2016Trinecke Zelezarny: neues Knüppelgerüst und Kombi-Säge
    Das tschechische Stahlunternehmen Trinecke Zelezarny hat Primetals Technologies den Auftrag erteilt, für den Standort Trinec (Tschechische Republik) ein neues Knüppelgerüst und eine zugehörige Kombi-Säge für die Produktion von Stabstahl mit runden und quadratischen Querschnitten zu liefern. Durch die neue Technik werde die Produktqualität verbessert, der Betrieb flexibler und die Instandhaltung vereinfacht. Die Inbetriebnahme ist für […]
  • 11.08.2016tk: Ergebnissteigerung im 3. Q
    thyssenkrupp hat im 3. Quartal das Bereinigte EBIT auf 441 Mio. € (2. Quartal: 326 Mio. €) gesteigert. Gegenüber dem Vorjahresquartal (539 Mio. €) fiel es durch den Rückgang bei den Werkstoffgeschäften schwächer aus. Steel Americas erzielte im 3. Quartal mit 39 Mio. € ein positives Ergebnis. Der Vorstand des Konzerns erwartet für das Gesamtjahr […]
  • 11.08.2016S+B: Höheres Ergebnis im 2. Q
    Schmolz + Bickenbach hat im 2. Quartal ein Bereinigtes EBITDA von 52,5 Mio. € erzielt (Q1 2016: 25 Mio. €). Gegenüber dem Vorjahresquartal (61,1 Mio. €) ging es zurück. Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen ein Bereinigtes EBITDA zwischen 150 und 190 Mio. €. (S+B 11.08.16)
  • 10.08.2016Salzgitter AG: Vorsteuergewinn im 1. Halbjahr 2016
    Vor allem wegen des stärkeren 2. Quartals erzielte der Salzgitter-Konzern im 1. Halbjahr 2016 einen Vorsteuergewinn von 16,1 Mio. € (H1 2015: 80,2 Mio. €). Das Unternehmen bestätigte die Ende Juni erhöhte Prognose für das gesamte Geschäftsjahr (ein gegenüber dem Vorjahr (13 Mio. €) gesteigertes Ergebnis vor Steuern zwischen 30 und 60 Mio. €). (PM […]
  • 10.08.2016Ilva: Verkauf verzögert sich
    Die Regierung in Rom wolle sich bis mindestens Oktober Zeit geben, die Angebote für Ilva zu prüfen. Nicht vor Anfang 2017 werde der Verkauf unter Dach und Fach sein, so Piero Gnudi, Sonderbeauftragter von Ilva. (wirtschaftsblatt.at 10.08.16)
  • 10.08.2016AM trennt sich von Beteiligungen in Algerien
    ArcelorMittal hat die Ende 2015 angekündigte Übertragung seiner noch verbliebenen Anteile an dem integrierten Stahlunternehmen ArcelorMittal Ageria, den Eisenerzminen in Tebessa und seines Mehrheitsanteils an ArcelorMittal Pipes & Tubes an das staatlich kontrollierte Unternehmen IMETAL abgeschlossen. Die algerische Regierung plane, bis 2020 die Rohstahlproduktion auf 12-13 Mio. t auszubauen. (northafricapost.com 08.08.16 und Platts SBB Daily […]
  • 09.08.2016Stahlkonjunktur im Sommer 2016
    Die Auftragseingänge bei Walzstahl haben sich nach einem Plus von 3 % in den ersten 3 Monaten 2016 im 2. Jahresviertel um 13 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöht. Erstmals seit 3 Quartalen in Folge stiegen auch die Walzstahllieferungen wieder an. Die Auftragsbestände lagen im Juni mit 9,2 Mio. t um 16 % über dem Vorjahreswert. […]
  • 09.08.2016Produktion von nichtrostendem Stahl gestiegen
    Im 1. Q. 2016 hat sich die weltweite Erzeugung von nichtrostendem Stahl gegenüber dem Vorjahresquartal um 0,4 % auf 10.3 Mio. t erhöht. Im Vergleich zum Vorquartal stieg sie um 1,1 %. (ISSF und reuters.com 08.08.16, Platts SBB Daily Briefing 09.08.16)
  • 09.08.2016voestalpine: operatives Ergebnis im 1. Q gesunken
    Die voestalpine AG hat im 1. Quartal ein operatives Ergebnis von 334 Mio. € (-36,6 % gegenüber dem Vorjahresquartal) verbucht. Dies sei u.a. auf die schwache Entwicklung der Öl- und Gasmärkte zurückzuführen. Für den weiteren Jahresverlauf erwartet der Konzern eine Entspannung. Für das Gesamtjahr rechnet die voestalpine weiterhin mit einem operativen Ergebnis auf Höhe des […]
  • 08.08.2016Bundeswirtschaftsminister Gabriel bei der Salzgitter AG
    Die energieintensive Industrie dürfe durch die Neuordnung des Emissionshandels nicht zusätzlich belastet werden, so Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel bei einem Besuch der Salzgitter AG im Rahmen seiner Sommerreise am 04.08.16. Das Stahlunternehmen komme, auf das Gesamtjahr gerechnet, mit selbst erzeugtem Strom aus, so Heinz Jörg Fuhrmann, Vorstandschef der Salzgitter AG. (Braunschweiger Zeitung, Schwäbische Zeitung, Neue OZ, […]
  • 08.08.2016HKM unterstützt Weiterbildung
    Bei den Hüttenwerken Krupp Mannesmann (HKM) beteiligen sich jedes Jahr 70-80 % aller Mitarbeiter an durchschnittlich 2,8 Tagen an den vom Unternehmen angebotenen 6000-7000 Weiterbildungsmaßnahmen zu 100-150 unterschiedlichen Themen. Nur ca. 1000 Bildungsmaßnahmen würden jährlich extern absolviert, alle anderen intern. (WAZ 05.08.16)
  • 05.08.2016Endgültige Antidumping-Zölle auf Stahl aus China und Russland
    Die EU hat am 04.08.16 endgültige Antidumpingmaßnahmen auf Einfuhren von kaltgewalzten Flachstahlerzeugnissen aus China (19,7 bis 22,1 %) und Russland (18,7 bis 36,1 %) verhängt. Die Zölle wurden dabei im Vergleich zu den Mitte Februar 2016 festgelegten vorläufigen Maßnahmen nach oben korrigiert. Die Maßnahmen gelten für 5 Jahre. Zudem wurden rückwirkende Maßnahmen auf Einfuhren festgelegt, […]
  • 05.08.2016KlöCo: positives Ergebnis im 2. Q
    Klöckner & Co hat das operative Ergebnis (EBITDA) im 2. Quartal auf 72 Mio. € gesteigert (Vorjahreswert: -17 Mio. €). Auch im 3. Quartal rechnet der Stahlhändler mit einem über dem Vorjahr liegenden operativen Ergebnis in Höhe von 65 bis 75 Mio. €. Mit dem Programm „One Europe“ sollen die Aktivitäten in den Landesgesellschaften in […]