Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. Februar 2017

Stahl für die Infrastruktur von morgen

Stahl gehört noch lange nicht zum alten Eisen – im… Weiterlesen

15. Februar 2017

Mit Industrie 4.0 blickt die Stahlindustrie vernetzt in die Zukunft

Das Thema Industrie 4.0 erfasst die gesamte Wirtschaft. Auch die… Weiterlesen

09. Februar 2017

Fit für die Zukunft in der Arbeitswelt Stahl

Qualifikation und Weiterbildung spielen für die Stahlindustrie in Deutschland seit… Weiterlesen

News Übersicht

  • 10.02.2017Tata Steel verkauft UK-Spezialstahlsegment an Liberty House
    Tata Steel UK verkauft sein Spezialstahlgeschäft mit Stahlwerken in Rotherham, Stocksbridge und Brinsworth sowie Service Center in Bolten und Wednesbury (UK) und in Suzhou und Xi’an (China) für 100 Mio. GBP (125,21 Mio. USD) an die Liberty House Group. Beide Unternehmen haben eine entsprechende Verkaufsvereinbarung unterzeichnet. Der Geschäftsbereich Specialty Steels umfasst rund 1.700 Beschäftigte. (PM […]
  • 09.02.2017tk: Bereinigtes EBIT im 1. Q +40 %
    thyssenkrupp hat im 1. Q des Geschäftsjahres 2016/2017 das Bereinigte EBIT um 40 % auf 329 Mio. € (Vorjahr: 234 Mio. €) gesteigert und damit das beste Q1-Ergebnis seit Beginn des Konzernumbaus erzielt. Die europäische Stahlsparte des Konzerns verbuchte ein operatives Ergebnis von 28 Mio. € (Vorjahresquartal: 51 Mio. €). Das Ergebnis des Geschäftsbereichs Steel […]
  • 09.02.2017US-Protektionismus und Brexit: mögliche Folgen für EU-Stahlindustrie
    Die Konfrontation zwischen den USA und China könnte zu einer Umleitung der Handelsströme führen. Wenn die USA ihre Grenzen dicht machen würde, bleibe die EU auf ihren Erzeugnissen sitzen und die Situation verschärfe sich weiter, so Axel Eggert, Generaldirektor von Eurofer. Ein Brexit würde vielleicht eine Modernisierung der handelspolitischen Schutzinstrumente der EU erleichtern, da Großbritannien […]
  • 09.02.2017Tyasa: Produktionsmanagement-Lösung für Stahlwerk und neue Bundlinie
    Der mexikanische Stahlproduzent Tyasa hat Primetals Technologies beauftragt, eine Produktionsmanagement-Lösung für das bestehende Stahlwerk, die Knüppelstranggießanlage und die neue, Castrip-basierte Bunderzeugung zu liefern. Damit soll die Produktion auftragsbasiert unter Nutzung der Produktionswegvorgaben und Verfahrensanweisungen aus den einzelnen Produktionsschritten gesteuert werden. Das Projekt soll Anfang 2018 abgeschlossen sein. (PM Primetals Technologies 07.02.17 und Platts SBB Daily […]
  • 09.02.2017Indien plant Verdoppelung der Stahlkapazitäten
    Indien plane, die Stahlkapazitäten des Landes von derzeit 125 Mio. t pro Jahr bis 2030/31 auf rund 300 Mio. t zu steigern. Die notwendigen Investitionen sollen rund 150 Mrd. USD betragen. (MBI Stahl Aktuell 08.02.17)
  • 08.02.2017voestalpine an Pilotanlage für grünen Wasserstoff beteiligt
    Das Projektkonsortium H2Future, an dem voestalpine, Siemens und das österreichische Stromunternehmen VERBUND sowie Austrian Power Grid und die wissenschaftlichen Partner K1-MET und ECN beteiligt sind, hat von der EU-Kommission den Zuschlag für die Errichtung einer Elektrolyseanlage zur Erzeugung von grünem Wasserstoff am voestalpine-Standort Linz erhalten. Die EU fördert das rund 18 Mio. € umfassende Projekt […]
  • 08.02.2017Tata Steel: Rückkehr in Gewinnzone
    Der indische Stahlkonzern Tata Steel hat im 3. Q des Geschäftsjahres 2016/17 nach 4 Verlustquartalen in Folge einen konsolidierten Nettogewinn von 34 Mio. USD erzielt. Auch das europäische Stahlgeschäft des Unternehmens konnte einen positiven Beitrag zum operativen Gewinn leisten, ging aber von 116 auf 74 Mio. GBP (Ebitda) zurück. Dies sei auf gestiegene Rohstoffkosten zurückzuführen, […]
  • 08.02.2017U.S. Steel plant Millionen-Investition
    U.S. Steel werde in den nächsten 3 bis 4 Jahren zusätzlich 200 Mio. USD in seine Werke investieren, um die Rentabilität und die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, so Mario Longhi, Geschäftsführer des Unternehmens. Geplant seien mehrere kleinere Projekte. (Steel Guru 07.02.17)
  • 07.02.2017tk-Chef spricht bei Schülerveranstaltung über Ingenieurwissenschaften
    Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender von thyssenkrupp, wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Meet the professionals“, einem Gemeinschaftsprojekt des Rotary Clubs Essen-Süd und der Berufsberatung für Abiturienten der Essener Arbeitsagentur, am 09.02.17 über das Berufsfeld Ingenieurwissenschaften berichten. Eingeladen sind sämtliche Schüler der gymnasialen Oberstufen. (WAZ Essen 07.02.17)
  • 07.02.2017Outokumpu: Rückkehr in Gewinnzone
    Nach einem Defizit von 101 Mio. € im Jahr 2015, schloss Outokumpu das vergangene Geschäftsjahr mit einem Plus von 45 Mio. € ab. Die Umstrukturierungen würden sich langsam auszahlen. Die Prognose für das 1. Q 2017 sei für Amerika und Europa optimistisch. (RP Krefeld 07.02.17)
  • 07.02.2017AM: Produktionslinie in Belgien eingeweiht
    ArcelorMittal hat in Kessales (Belgien) für 63 Mio. € eine neue Anlage (Jet Vapor Deposition) zur Produktion von beschichteten Stählen und anderen industriellen Anwendungen in Betrieb genommen. Insgesamt investiert das Unternehmen an diesem Standort 138 Mio. €. Die neue Technologie ermögliche u.a. eine gleichmäßigere Beschichtung und eine niedrigere Umweltbelastung. (PM ArcelorMittal 03.02.17 und Platts SBB […]
  • 07.02.2017Vietnam: Stahl-Projekt geplant
    Das vietnamesische Stahlunternehmen Hoa Phat Group werde für 2,7 Mrd. USD in der Provinz Quang Ngai einen Stahl-Komplex errichten. Nach einer Bauzeit von 4 Jahren sollen dort 4 Mio. t Stahlprodukte pro Jahr produziert werden. (reuters.com 06.02.17)
  • 06.02.2017Salzgitter-Chef warnt vor Hysterie gegenüber „America-First“-Politik
    Sorgen in seiner Branche vor einer Ausweitung protektionistischer Maßnahmen durch die „America-First“-Politik des neuen US-Präsidenten halte er für übertrieben, so Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann. Schon heute sei nahezu jede größere stahlverbrauchende Region auf der Welt durch handelspolitische Maßnahmen wie Zölle geschützt. Es müsse generell auf alle geachtet werden, die aggressiv in den EU-Markt exportieren. Für […]
  • 06.02.2017Swiss Steel: 175 Jahre
    Der zur Schmolz + Bickenbach Gruppe gehörende Schweizer Stahlproduzent Swiss Steel in Emmenbrücke feiert 175-jähriges Jubiläum. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen mit rund 460 Mitarbeitern 8,5 Mio. € in die Zukunftsfähigkeit des Standortes investiert und den gesamten Bereich des Coil-Handlings auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Speziallangstahl-Produkte von Swiss Steel werden vor […]
  • 06.02.2017SSAB modernisiert in Finnland
    SSAB hat die SMS group mit der Modernisierung des Einlaufs der kontinuierlichen Beizlinie im finnischen Hämeenlinna beauftragt. Dadurch steigen die Verfügbarkeit und die Ausbringung der Linie. Außerdem werden der Automatisierungsgrad und die Sicherheit erhöht. Die Umbaumaßnahmen sollen Ende 2018 beendet sein. (PM SMS group 03.02.17 und MBI Stahl Aktuell 06.02.17)
  • 06.02.2017Steel Dynamics investiert in Roanoke
    Steel Dynamics werde Ende 2017 für 28 Mio. USD das Stabwalzwerk am Standort Roanoke (Virginia) modernisieren. Dadurch sollen die Walzkapazität der Anlage auf 600.000 t pro Jahr gesteigert und die Energieeffizienz erhöht werden. (reuters.com 02.02.17 und Platts SBB Daily Briefing 03.02.17)
  • 03.02.2017EU-Stahlnachfrage vor weiterer Erholung
    Die Stahlnachfrage in der EU werde 2017 und 2018 ihr bescheidenes Wachstum fortsetzen, so Eurofer. Unfairer Handel könnte die schrittweise Erholung gefährden. In der 2. Jahreshälfte 2016 hätten Einfuhren ein Viertel der Nachfrage in der EU gedeckt. Die EU-Kommission müsse Handelsschutzmaßnahmen gegen Dumping in der EU energischer umsetzen. (PM Eurofer 01.02.17 und Platts SBB Daily […]
  • 03.02.2017Hesteel Group an US Steel Kosice interessiert
    Die chinesische Hesteel Group soll 1,4 Mrd. € für das slowakische Stahlwerk US Steel Kosice geboten haben. Sie habe damit die Offerten der anderen Interessenten (CEFC China Energy und ein tschechisches Konsortium unter der Leitung von Moravia Steel) übertroffen. Die Hesteel Group hat bereits 2016 das serbische Stahlunternehmen Smederevo übernommen. (Steel Guru 02.02.17)
  • 03.02.2017Rizhao Steel: neue Konti-Beizlinie
    Die chinesische Rizhao Steel Group hat für eine von Primetals Technologies gelieferte Konti-Beizlinie, als Bestandteil eines neuen Kaltwalzkomplexes in Rizhao, die Endabnahmebescheinigung erteilt. Die Beizlinie ist für die Verarbeitung von rund 2 Mio. t Warmband pro Jahr ausgelegt und mit einer Verarbeitungsgeschwindigkeit von 400 m pro Minute eine der schnellsten Anlagen ihrer Art. (PM Primetals […]
  • 03.02.2017Deutscher Pkw-Markt mit gutem Start
    Im Januar 2017 wurden 241.400 Pkw in Deutschland zugelassen (+11 % gegenüber dem Vorjahresmonat). Die Pkw-Produktion in Deutschland (462.900) und der Export von Neuwagen (346.500) stiegen gegenüber Januar 2016 ebenfalls um 11 %. (PM VDA 02.02.17)