Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

15. März 2017

Die Überkapazitäten in China bleiben auf extrem hohem Niveau

Die chinesische Führung hat auf dem nationalen Volkskongress Anfang März… Weiterlesen

01. März 2017

Starke Wertschöpfungsketten. Starkes Land!

| Ein Crosspost vom NRW-Wirtschaftsblog | „Buy American“, „Buy British“?… Weiterlesen

News Übersicht

  • 22.06.2016Weltrohstahlproduktion im Mai 2016
    Die Rohstahlproduktion der 66 Länder, die an worldsteel berichten, ist im Mai 2016 gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1 % auf 139 Mio. t zurückgegangen. China erzeugte mit 70,5 Mio. t 1,8 % mehr Rohstahl als im Mai 2015. Die weltweite Kapazitätsauslastung lag im Mai 2016 bei 71,3 % und damit 1% unter der des Vorjahresmonats. […]
  • 22.06.2016tk beneidet Amerika um höhere Strafzölle
    Die amerikanische Regierung hat vor einigen Monaten einen Strafzoll von 266 % auf chinesische Importe von kaltgewalztem Stahl verhängt. Dies sei eine klare Entscheidung, den Markt dichtzumachen, so Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender von thyssenkrupp in New York. Europa sei viel zaghafter vorgegangen und beschränke sich vorläufig auf Zölle zwischen 13,8 und 16 %. Es sei noch […]
  • 22.06.2016BGH Edelstahlwerke und Elbe-Stahlwerke Feralpi behaupten sich
    Die BGH Edelstahlwerke seien „Edelstahl-Generalisten mit Nischenausrichtung“, so Sönke Winterhager, Geschäftsführer des Unternehmens. Ende 2016 werde eine neue Schmiedepresse in Betrieb genommen. Zurzeit werde außerdem der Elektrolichtbogenofen in Freital modernisiert. Bei den Elbe-Stahlwerken Feralpi setze man auf Zusatzleistungen wie Just-In-Time-Lieferungen, verkaufe nur kurzfristig und minimiere somit das Risiko, so Werksleiter Frank Jürgen Schaefer. (Stahl Aktuell […]
  • 22.06.2016Baosteel setzt Hochofen still
    Die chinesische Baosteel Group will in Shanghai in der Edelstahlsparte einen Hochofen mit einer Kapazität von 2,5 Mio. t Roheisen pro Jahr stilllegen, um Überkapazitäten abzubauen. (ntv.de 21.06.16)
  • 21.06.2016Europipe: geringerer Stellenabbau
    Der Mülheimer Großrohr-Produzent Europipe, ein Joint Venture von Salzgitter und Dillinger, hat seine Pläne, knapp ein Drittel der Belegschaft (211 Stellen) zu reduzieren, zurückgenommen. Stattdessen sollen jetzt 70 Mitarbeiter in den Vorruhestand oder in Altersteilzeit gehen. Das Unternehmen, das gerade seinen 25. Gründungstag gefeiert hat, erhielt vor kurzem 2 Großaufträge (u.a. für den 2. Strang […]
  • 21.06.2016Eurofer: Brexit schädigt britische Stahlindustrie
    Sollte Großbritannien am 23.06. für den Brexit stimmen, wäre dies ein weiterer Schlag für die britische Stahlindustrie, ihre Wertschöpfungsketten und die Gesamtwirtschaft. Er hätte auch weitreichende Auswirkungen auf den EU-Stahlsektor, so Eurofer. Der britische Stahlsektor mit rund 13.000 Beschäftigten sei stark abhängig von der EU als Absatzmarkt. 2015 gingen 71 % der britischen Flachstahlexporte und […]
  • 21.06.2016PAO Severstal durch SMS modernisiert
    Die SMS group hat die Walzstraße „2100“ von PAO Severstal am Standort Tscherepowez in Nordwestrussland modernisiert. Dabei wurde die viergerüstige Kalt-Tandemstraße „1700“ instand gesetzt. Die Gesamtkapazität des Standortes erhöhte sich um 200.000 auf 1,3 Mio. t. Außerdem wurde das Produktspektrum erweitert und die Produktqualität verbessert. (PM SMS group 20.06.16)
  • 20.06.2016AM: 2 französische Standorte vor Verkauf
    ArcelorMittal bereite den Verkauf der beiden französischen Standorte Solustil und WireSolutions vor, so Le Figaro. Solustil produziert Stahl für Automobilkarosserien und könnte von der italienischen Cellino Group übernommen werden. Ein Käufer für den Drahtproduzenten WireSolutions könnte am 07.07. genannt werden. Der Fond Oaktree sei der aussichtsreichste Interessent. (reuters.com 17.06.16, Börsen-Zeitung 18.06.16 und Platts SBB Daily […]
  • 20.06.2016AM: neue App „Steel Advisor for Industry“
    ArcelorMittal Europe Flat Products ermöglicht, mit der neuen App “Steel Advisor for Industry” die neuesten Informationen zum Stahlsortiment des Unternehmens für 8 verschiedene Industriebereiche schnell zu finden. Die App ist für Kunden, Hersteller, Konstrukteure, Architekten und Wissenschaftler gedacht. (PM AM 20.06.16)
  • 20.06.2016Eurofer: Kritik am Kauf des serbischen Stahlwerks durch China
    Der Besuch des chinesischen Präsidenten in Serbien fällt zusammen mit dem bevorstehenden Verkauf von Serbiens größtem Stahlproduzenten Zelezara Smederevo an das staatliche chinesische Stahlunternehmen Hebei Iron & Steel. Fairer Wettbewerb werde hierdurch untergraben, befürchtet der europäische Stahlverband Eurofer. Investitionen aus dem Ausland seien grundsätzlich in der EU und in den EU-Nachbarländern willkommen, aber nur unter […]
  • 20.06.2016Fachvereinigung Kaltwalzwerke: neue Geschäftsführung
    Zum 30.06.2016 scheidet Dr. Bettina Schwegmann als Geschäftsführerin der Fachvereinigung Kaltwalzwerke in Düsseldorf aus. Sie wird ab Juli 2016 Geschäftsführerin des Märkischen Arbeitgeberverbandes in Iserlohn und Hagen. Nachfolger wird zum 01.07.16 Martin Kunkel, seit 1989 bei der WV Stahl und zuletzt stellvertretender Leiter des Geschäftsfelds Politik. (WSM Nachrichten 02/2016)
  • 17.06.2016AM Bremen: 75.000 t Warmband für Pipeline
    ArcelorMittal Bremen produziert für die Trans-Adriatic Pipeline, deren Bau Mitte 2016 beginnen soll, 75.000 t Warmband. Dieses wird zum griechischen Partner Corinth Pipeworks, dem Röhren-Tochterunternehmen der Sidenor Group, geliefert, wo die Rohre für die Pipeline hergestellt werden. (energyglobal.com 16.06.16 und Platts SBB Daily Briefing 17.06.16)
  • 17.06.2016Aus Hoesch wird thyssenkrupp Hohenlimburg
    Hoesch Hohenlimburg in Hagen firmiert ab 01.07.16 unter thyssenkrupp Hohenlimburg. Damit folge das Unternehmen der Dachmarkenstrategie der thyssenkrupp AG. thyssenkrupp Hohenlimburg werde eine neue Rolle im Konzern-Geschäftsbereich „Precision steel“ spielen und weiterhin Spezialist für warmgewalzten Bandstahl bleiben. (Westfalenpost 16.06.16)
  • 17.06.2016DASt-Forschungspreis: Gewinner steht fest
    Dustin Häßler aus Berlin, Absolvent des Instituts für Stahlbau der Leibnitz Universität Hannover, ist der Gewinner des DASt-Forschungspreises, der neuen Kategorie des Förderpreises des Deutschen Stahlbaues 2016. Seine Arbeit zeigt, dass Reaktive Brandschutzsysteme auch für den Brandschutz von filigranen Zuggliedern aus Stahl mit mechanischer Zugbeanspruchung angewendet werden können. (PM bauforumstahl 15.06.16)
  • 16.06.2016Westeuropas und Chinas Pkw-Märkte mit 2-stelligem Wachstum
    Im Mai 2016 stiegen die Neuzulassungen in Westeuropa um 15 % auf mehr als 1,2 Mio. Pkw. In China stiegen die Pkw-Verkäufe um knapp 15 % auf 1,7 Mio. (PM VDA 16.06.16)
  • 16.06.2016Für Reform der EU-Handelsschutzinstrumente und des ETS
    Die handelspolitischen Schutzinstrumente der EU und der Emissionshandel müssen reformiert werden, so Isolde Ries, Erste Vizepräsidentin des Landtags des Saarlands und Berichterstatterin für den Europäischen Ausschuss der Regionen (AdR) auf der Plenartagung des Ausschusses. Ries wurde von 163 Beschäftigten der deutschen Stahlindustrie nach Brüssel begleitet. (PM AdR 10.06.16)
  • 16.06.2016Maßvolle ETS-Reform gefordert
    Im Vorfeld des Ratstreffens der EU-Umweltminister am 20.06. haben 8 europäische Industrieverbände (u.a. Eurofer) in einem gemeinsamen Brief eine Reform des Emissionsrechtehandels (ETS) mit Augenmaß gefordert. Das künftige Handelssystem müsse die richtige Balance zwischen der notwendigen Auktion der CO2-Zertifikate und der kostenlosen Zertifikate-Zuteilung für die „besten Performer“ finden, um die Abwanderung CO2-intensiver Industrien in andere […]
  • 16.06.2016Posco: wettbewerbsfähigstes Stahlunternehmen
    Posco ist unter 37 Stahlproduzenten weltweit der wettbewerbsfähigste Stahlerzeuger, so World Steel Dynamics, die 23 Kategorien untersucht haben. Das südkoreanische Stahlunternehmen hält diesen Titel seit 2010. Auf dem 2. und 3. Platz folgen der japanische Stahlproduzent Nippon Steel & Sumitomo Metal und der amerikanische Stahlerzeuger Nucor. (Steel Guru 15.06.16)
  • 16.06.2016Wolfgang Leese wird 70
    Prof. Dr. Wolfgang Leese, von Februar 2000 bis Januar 2011 Vorstandsvorsitzender der Salzgitter AG, wird am 17.06. 70 Jahre alt. (Börsen-Zeitung 16.06.16)
  • 15.06.2016China: Zweithöchste Rohstahlproduktion im Mai
    China hat trotz angekündigter Pläne, die Stahlkapazitäten in den nächsten Jahren rund 10 % zu kürzen, stillgelegte Anlagen wieder hochgefahren. Die chinesische Rohstahlproduktion ist dadurch im Mai 2016 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,8 % auf 70,5 Mio. t gestiegen, der zweithöchsten erfassten Monatsmenge. (Stahl Aktuell 14.06.16)