Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

15. März 2017

Die Überkapazitäten in China bleiben auf extrem hohem Niveau

Die chinesische Führung hat auf dem nationalen Volkskongress Anfang März… Weiterlesen

01. März 2017

Starke Wertschöpfungsketten. Starkes Land!

| Ein Crosspost vom NRW-Wirtschaftsblog | „Buy American“, „Buy British“?… Weiterlesen

News Übersicht

  • 26.04.2016Salzgitter: ausgeglichenes Vorsteuerresultat in Q1
    Der Salzgitter Konzern hat im 1. Quartal 2016 ein ausgeglichenes Vorsteuerresultat von 3,1 Mio. € erzielt (Vorjahresquartal: 51,8 Mio. €). Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen weiterhin ein operativ in etwa ausgeglichenes Vorsteuerergebnis. Dies hänge aber u.a. von der zeitlichen Wirkung verschiedener EU-Verfahren gegen gedumpte Stahlimporte ab. (Ad-hoc-Mitteilung Salzgitter AG, dpa-AFX, faz.net und focus.de 25.04.16, […]
  • 25.04.2016Kraft für Unterstützung der Stahlbranche
    Die deutsche Stahlindustrie zähle zu den weltweit wettbewerbsfähigsten. Daher müssten Angriffe, die nicht mit marktwirtschaftlichen Mitteln geführt würden, entschieden abgewehrt werden, so NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Hinblick auf gedumpte Stahlimporte, besonders aus China, im Bundesrat. (WZ 23.04.16)
  • 25.04.2016Politiker besuchen Stahlstandort Peine
    35 CDU-Wirtschaftspolitiker und Peiner Christdemokraten haben das Stahlunternehmen Peiner Träger, eine Tochterfirma der Salzgitter AG, besucht, und sich für den Erhalt des Standortes ausgesprochen. Momentan produziere das Stahlwerk in Peine etwa 1 Mio. t Stahl pro Jahr. Derzeit werde an der Bandgießtechnologie gefeilt und am neuen HSD-Stahl geforscht, um den Produktionsablauf noch effizienter zu machen, […]
  • 25.04.2016Eurofer senkt Prognose
    Der europäische Stahlverband hat seine Erwartungen für die Stahlnachfrage in diesem Jahr von 1,4 (prognostiziert im Januar) auf 1,1 % gegenüber dem Vorjahr gesenkt. Der Ausblick für den EU-Stahlmarkt sei trüb. Die Stahlnachfrage werde 2017 wieder steigen. (PM Eurofer 21.04.16 und Platts SBB Daily Briefing 22.04.16)
  • 25.04.2016Europipe liefert Gasrohre für Mittelmeer-Projekt
    Europipe wird 132.000 t dickwandige Offshore-Großrohre zur Erschließung des Zohr-Gasfelds vor der ägyptischen Mittelmeerküste liefern. Die 227 km Rohre werden von Mai bis Dezember 2016 ausgeliefert. Zusammen mit anderen Großaufträgen sichere der Auftrag eine gute Grundauslastung von Europipe, einem Joint Venture von Salzgitter und Dillinger, bis Mitte 2018. (PM Salzgitter 22.04.2016, Stahl Aktuell und Platts […]
  • 25.04.2016AM Gent: neuer Hubbalkenofen
    ArcelorMittal Gent hat einen neuen Hubbalkenofen für 49 Mio. € in Betrieb genommen. Das Unternehmen investiere weitere 140 Mio. €, um seine Position im Bereich moderne, hochfeste Stahlprodukte zum Kaltumformen zu stärken. Autoteile aus diesen Stählen seien 10-20 % leichter als jene aus alternativen Materialien. (PM AM 21.04.16 und Platts SBB Daily Briefing 22.04.16)
  • 25.04.2016voestalpine: keine Beteiligung an Konsolidierung
    Die voestalpine wolle sich nicht an einer Konsolidierung der europäischen oder amerikanischen Stahlbranche beteiligen. Der Konzern habe schon früh auf Spezialprodukte gesetzt, erziele mittlerweile nur noch 30 % seines Umsatzes in der Stahlsparte und sei profitabler als viele Wettbewerber, so voestalpine-Vorstandschef Wolfgang Eder. (Stahl Aktuell 22.04.16)
  • 22.04.2016Bundestagsdebatte zum Stahl
    Der Deutsche Bundestag wird sich am 28.04. mit der schwierigen Situation der Stahlbranche (gedumpte chinesische Stahlimporte und Reform des Emissionshandels) befassen. Thomas Mahlberg, CDU-Bundestagsabgeordneter aus Duisburg, sagte, er setze sich gemeinsam mit seinen Bundestagskollegen der CDU Ruhr dafür ein, dass mit einem Antrag der Koalitionsfraktionen zur Stärkung der Stahlindustrie ein starkes und eindeutiges Zeichen an […]
  • 22.04.2016Eurofer-Präsident fordert Schutz für EU-Stahl
    Entscheidungen oder Gesetze, die Wettbewerbern in anderen Ländern Vorteile einräumen und dabei die EU-Stahlindustrie gefährden, seien nicht akzeptabel, so Geert Van Poelvoorde, Eurofer-Präsident sowie Vizepräsident und CEO von ArcelorMittal Europe Flat, auf dem European Steel Day in Brüssel. Es gehe nicht um Protektionismus, sondern um den Schutz einer Industrie, die durch unfaire Importe stark beeinträchtigt […]
  • 22.04.2016tk erweitert Produktpalette
    thyssenkrupp will ab Herbst 2017 im Oxygen-Stahlwerk 2 in Duisburg-Beeckerwerth einen neuen Doppelpfannenofen mit einer Kapazität von 265 t pro Behandlung bauen, der das Produktportfolio des Unternehmens um hochlegierte Qualitäten erweitert. Diese Investition (rund 40 Mio. €) erhöht die Energieeffizienz und senkt die Betriebskosten. Die Entscheidung dazu sei angesichts der sehr unsicheren Rahmenbedingungen nicht leicht […]
  • 22.04.2016SHS: Joint Venture mit Energiewirtschaft
    Die SHS – Stahl-Holding-Saar und der saarländische Energieversorger VSE haben im Februar die Gesellschaft SHS Ventures gegründet. Nach Kontaktaufnahme zu Start-Up-Unternehmen u.a. in den Bereichen Industrie 4.0, Infrastruktur und Energiewirtschaft sollen durch neue Kooperationen weitere Geschäftsfelder erschlossen werden, um so zur Standort- und Beschäftigungssicherung im Saarland beizutragen. (PM SHS 21.04.16)
  • 22.04.2016UK: Regierung könnte sich an Tata-Werken beteiligen
    Die britische Regierung wäre bereit, einen Anteil von bis zu 25 % an den inländischen, zum Verkauf stehenden Werken von Tata Steel zu übernehmen. Einen möglichen Käufer würde sie mit Hunderten von Mio. GBP bei der Schuldenfinanzierung unterstützen. (de.euronews und donaukurier.de 21.04.16, Stahl Aktuell und FT 22.04.16)
  • 21.04.2016NRW-Landtag: Debatte über Stahl
    „Stahl ist Zukunft!“, so die 4 Duisburger SPD-Landtagsabgeordneten Frank Börner, Rainer Bischoff, Sarah Philipp und Ralf Jäger am 20.04.16 zur Plenardebatte zum Stahlstandort NRW. Deutsche und europäische Stahlproduzenten würden faire Löhne zahlen und sich an Klimaschutzvorgaben und CO2-Emissionen halten. Dadurch würde ihr Stahl im Vergleich deutlich teurer. Der Erhalt und die Weiterentwicklung einer modernen Stahlindustrie, […]
  • 21.04.2016Weltrohstahlproduktion im März
    Die Rohstahlerzeugung der 66 Länder, die an worldsteel berichten, lag im März 2016 bei 137 Mio. t und damit um 0,5 % unter der des Vorjahresmonats. In den ersten 3 Monaten des Jahres 2016 wurde mit 385,7 Mio. t 3,6 % weniger Rohstahl produziert als im Vorjahreszeitraum. Die weltweite Kapazitätsauslastung lag im März 2016 mit […]
  • 21.04.2016voestalpine: neuer Auftrag für Pipeline-Projekt
    voestalpine hat einen neuen Großauftrag beim russisch-europäischen Pipeline-Projekt „Nord Stream 2“ erhalten. Nachdem der Konzern zwischen 2008 und 2010 für den 1. Teil der Offshore-Gasleitung in der Ostsee 170.000 t an hochfesten Röhrenblechen geliefert hat, werden nun für Nord Stream 2 mehrere 100.000 t bereitgestellt. Für das ausführende Unternehmen voestalpine Grobblech sei dies der größte […]
  • 21.04.2016China: mehr Arbeitsplätze in Kohle- und Stahlindustrie gefährdet?
    Im Zusammenhang mit der von der chinesischen Regierung angeordneten Restrukturierung der Kohle- und Stahlindustrie könnten 5 Mio. von insgesamt 12 Mio. Arbeitsplätzen in diesen Sektoren wegfallen, so Schätzungen. China habe offiziell eine niedrigere Zahl (1,8 Mio. Arbeitsplätze in der Kohle- und Stahlindustrie, davon 500.000 in der Stahlbranche) angegeben. (FT 20.04.16)
  • 21.04.2016Gewichtseinsparung beim Nutzfahrzeug: 99 kg möglich
    Die Initiative Massiver Leichtbau hat in ihrer Studie „Phase II Leichtes Nutzfahrzeug“ ein Leichtbaupotenzial eines leichten Nutzfahrzeugs von 99 kg ermittelt. Die auf dem Werkstoff Stahl beruhenden Leichtbaupotenzial-Ideen liegen bei 65 kg. Die auf Nichteisenmetallen basierenden Ideen ermöglichen ein weiteres Leichtbaupotenzial von 34 kg. „Bei Anwendung der besten Ideen würde sich das Gewicht von Antriebsstrang […]
  • 20.04.2016Salzgitter: weiterer Großrohr-Auftrag für Pipeline
    Der Salzgitter-Konzern werde auch für den 110 km langen Offshore-Teil der Trans-Adria-Pipeline (TAP) mehr als 71.000 t Großrohre liefern. Die Großrohre werden von EUROPIPE, einem Joint Venture des Salzgitter-Konzerns und Dillinger, in verschiedenen Fertigungsabschnitten bis Ende 2016 hergestellt. Bereits im Oktober 2015 hatte Salzgitter Mannesmann den Zuschlag für den Onshore-Teil der TAP (270 km Großrohre […]
  • 20.04.2016FDP-Resolution: „Ja“ zum Stahl in Duisburg
    „Wir sagen Ja zum nassen Stahlstandort Duisburg“, so die Überschrift einer Resolution der FDP im Stadtrat, die am 25.04.16 zur Ratssitzung vorgelegt werden soll. In Duisburg werden in modernen Werken Qualitätsstähle mit hoher Energieeffizienz bei geringer Belastung der Umwelt hergestellt. Stahl sei ein immer wieder verwendbarer Werkstoff, der hoch-innovativ in neuen Anwendungsfeldern eingesetzt werde. (WAZ […]
  • 20.04.2016Hoesch Hohenlimburg ausgezeichnet
    Der Mittelbandspezialist von thyssenkrupp, Hoesch Hohenlimburg, ist beim Finale des „Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft“ in der Kategorie „Industrie 4.0“ als Finalist geehrt worden. Der Kunde lege selbst fest, wann sein Mittelband in Hohenlimburg produziert werde. Gleichzeitig steuere Hoesch Hohenlimburg direkt die Belegung der Stranggießanlage beim Vormaterial-Lieferanten in Duisburg. (PM thyssenkrupp Steel 18.04.16 und Westfalenpost Hohenlimburg […]