Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

15. März 2017

Die Überkapazitäten in China bleiben auf extrem hohem Niveau

Die chinesische Führung hat auf dem nationalen Volkskongress Anfang März… Weiterlesen

01. März 2017

Starke Wertschöpfungsketten. Starkes Land!

| Ein Crosspost vom NRW-Wirtschaftsblog | „Buy American“, „Buy British“?… Weiterlesen

News Übersicht

  • 31.03.2016Gabriel sichert Stahlkochern Unterstützung zu
    Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat Deutschlands Stahlkochern Unterstützung im Kampf gegen Dumping-Stahl aus China zugesichert. „Wir wollen globalen Wettbewerb auch im Stahlsektor – aber der muss fair sein“, sagte Gabriel (SPD) der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Für den 11. April ist eine Demonstration in Duisburg geplant, an der neben Gabriel auch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) teilnehmen will. […]
  • 31.03.2016Tata Steel will britische Werke verkaufen
    Der Stahlkonzern Tata Steel will alle Werke in Großbritannien verkaufen. Grund dafür sind erheblichen Verluste, für die der Konzern u. a. hohe Energiekosten und Importe aus China verantwortlich macht. Tata Steel beschäftigt in Großbritannien etwa 15.000 Mitarbeiter. Die britische Regierung erwägt verschiedene Optionen, um die Arbeitsplätze nicht zu gefährden. Nach Angaben der zuständigen Ministerin sind […]
  • 30.03.2016Studie: CO2-Handel bedroht hunderttausende Arbeitsplätze
    Eine massive Beeinträchtigung der Wettbewerbsfähigkeit der Stahlbranche durch eine Verschärfung des EU-Emissionsrechtehandels würde nach 2020 zum Ende der Investitionstätigkeit der Stahlindustrie führen, so eine Studie der Wirtschaftsberatung Prognos. Dies hätte zur Folge, dass Produktion und Beschäftigung in der Stahlbranche bis 2030 um 60 % gegenüber dem Niveau sinken, das sie ohne verschärfte Bedingungen beim Emissionshandel […]
  • 30.03.2016Stahlbündnis Saar gegründet
    In Saarbrücken hat sich das Stahlbündnis Saar auf Initiative von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger gegründet. „Stahl hat Zukunft“, so Kramp-Karrenbauer. „Deshalb liegt es mir am Herzen, gemeinsam mit den Akteuren der Stahlindustrie für ordentliche Rahmenbedingungen für diese bedeutsame Branche zu werben“. Das Bündnis plant eine Datenbank, um die Gespräche und Verhandlungen der […]
  • 30.03.2016AM verkauft zwei Stahlwerke in den USA
    ArcelorMittal verkauft die Anlagen La Place und Vinton an die Investmentgesellschaft Black Diamond Capital Management. In den beiden Werken, die unter anderem Langstahlprodukte und Betonstahl herstellen, arbeiten insgesamt 950 Mitarbeiter. Der Verkauf soll bis April abgeschlossen sein. (PM ArcelorMittal 24.03.16, Platts SBB Daily Briefing 25.03.16 und Stahl Aktuell 29.03.16)
  • 29.03.2016Tata Steel Schottland: Rückverstaatlichung vor Verkauf
    Die beiden schottischen Stahlwerke von Tata Steel (Clydebridge und Dalzell in Lanarkshire) werden von der schottischen Regierung vorübergehend rückverstaatlicht und dann direkt an die international agierende Stahl- und NE-Metall-Gruppe Liberty House verkauft. (bbc.com 23.03.16 und Platts SBB Daily Briefing 24.03.16)
  • 29.03.2016Abinsk Electric Steel Works modernisiert Kompaktstahlwerk
    Der russische Langproduktehersteller Abinsk Electric Steel Works hat Primetals Technologies den Auftrag erteilt, den Elektrolichtbogenofen bis Ende 2016, die 6-strängige Knüppelstranggießanlage bis zum 1. Quartal 2017 und den Pfannenofen im Kompaktstahlwerk des Unternehmens zu modernisieren. Dadurch erhöht sich die Produktionskapazität der Knüppel von 0,95 auf 1,5 Mio. t pro Jahr. Außerdem kann Abinsk künftig auch […]
  • 29.03.2016Interessenten für Essar Steel
    Für das verschuldete indische Stahlunternehmen Essar Steel sollen sich die beiden Wettbewerber Tata Steel und JSW Steel, der Fondsmanager SSG Capital Management aus Hong Kong und einige Beteiligungsunternehmen interessieren. (bloomberg.com 24.03.16)
  • 24.03.2016China – eine Marktwirtschaft?
    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bemühe sich, die Anerkennung Chinas als Marktwirtschaft im Sinne der Stahlproduzenten zu verzögern. EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström gehe davon aus, dass es unter den EU-Staaten nur dann eine Mehrheit geben werde, China bei der WTO den Marktwirtschaftsstatus zu verleihen, wenn die EU ihre Antidumpinginstrumente vorher verschärft. Wenn die Europäer sich weiterhin sperren, würden […]
  • 24.03.2016AM: Solarluftheizungssystem aus Stahl
    ArcelorMittal führt mit SolarWall® ein Solarluftheizungssystem aus Stahl in den deutschen Markt ein, das bis zu 50 % der Gebäuderaumheizungskosten einsparen kann. Die aus einem beschichteten Stahlprofilblech mit tausenden speziell entwickelten Perforationen bestehende „solaraktive“ Wand wird in die Fassade des Gebäudes integriert. Sie ermöglicht eine Reduzierung der Betriebskosten und der CO2-Emissionen. (PM AM 22.03.16)
  • 24.03.2016Schmolz+Bickenbach senkt Verschuldung
    Der Spezialstahlkonzern Schmolz+Bickenbach hat im Geschäftsjahr 2015 seine Nettoverschuldung gegenüber dem Vorjahr (587 Mio. €) auf 471 Mio. € reduziert. Das EBITDA ging im Vergleich zum Vorjahr um 35,5 % auf 159 Mio. € zurück. Für 2016 erwartet der Konzern anhaltend herausfordernde Marktbedingungen und ein bereinigtes EBITDA zwischen 150 und 190 Mio. €. (PM S+B […]
  • 24.03.2016Düsseldorf: neues Start-up für Stahlhandel
    Mapudo heißt das Düsseldorfer Start-up, dass Stahlhändlern ermöglicht, ihre Waren online anzubieten – und Kunden die Angebote auf einen Blick miteinander zu vergleichen. Einer der Gründer war zuvor bei thyssenkrupp. (RP 23.03.16 und Stahlreport 3/2016)
  • 23.03.2016Saarstahl mit positivem Ergebnis
    Der Saarstahl-Konzern hat 2015 trotz konjunkturellen Widrigkeiten und einem schwierigen Marktumfeld ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 2 Mio. € erzielt (Vorjahr: 80 Mio. €). Vor allem im Draht- und Stab-Bereich waren die Anlagen gut ausgelastet. Die Situation bei der Saarschmiede war dagegen schwierig. Insgesamt sei der Konzern finanziell sehr gut und solide […]
  • 23.03.2016Politiker-Besuch bei TKS
    Eine Delegation der SPD-Landesgruppe NRW der Bundestagsfraktion um den Landesgruppenchef Achim Post und die Abgeordneten Mahmut Özdemir und Bärbel Bas haben das Werk in Duisburg und die Zentrale in Essen von thyssenkrupp besucht. Empfangen wurden sie unter anderem vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Heinrich Hiesinger. Die Abgeordneten sicherten der Stahlindustrie ihre Unterstützung bei den Themen Billig-Importe und […]
  • 23.03.2016tk ausgezeichnet
    Die Geschäftseinheit Federn & Stabilisatoren von thyssenkrupp wurde Mitte März vom Autobauer General Motors in Detroit als weltweit bester Zulieferer des Jahres 2015 mit dem „Supplier of the Year Award“ ausgezeichnet. Bewertet wurden Produktqualität, Markteinführung neuer Produkte, Kosteneffizienz und Kundenversorgung. (PM thyssenkrupp AG und automobil-produktion.de 22.03.16, Stahl Aktuell 23.03.16)
  • 23.03.2016Salzgitter: mobile Informationsquelle entwickelt
    Die Gesis Gesellschaft für Informationssysteme, ein Tochterunternehmen der Salzgitter AG, hat in einem Kooperationsprojekt mit der Hochschule Zwickau eine Schutzhelm-integrierte Datenbrille entwickelt. Diese soll künftig als mobile Informationsquelle für die intelligente Fabrik (z.B. in den Bereichen Arbeitssicherheit und Prozessoptimierung) dienen. (Stahl Aktuell 23.03.16)
  • 23.03.2016Batterie mit Stahlgehäuse für E-Autos
    Outokumpu und das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT haben ein neuartiges Leichtbau-Batteriepack für Elektrofahrzeuge entwickelt. Durch den Einsatz eines austenitischen ultrahochfesten Werkstoffs bei der Konstruktion der Ummantelung konnte das Gewicht erheblich reduziert werden. (PM Outokumpu 21.03.16)
  • 23.03.2016Helmut Uebbing 90
    Der langjährige FAZ-Wirtschaftskorrespondent Helmut Uebbing feiert heute seinen 90. Geburtstag. Er war vor allem für Energie- und Stahlthemen zuständig. (FAZ 23.03.16)
  • 22.03.2016Weltrohstahlproduktion im Februar 2016
    Die Rohstahlproduktion der 66 Länder, die an worldsteel berichten, ist im Februar 2016 gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,3 % auf 120 Mio. t zurückgegangen. China erzeugte mit 58,5 Mio. t 4 % weniger Rohstahl als im Februar 2015. Die weltweite Kapazitätsauslastung lag im Februar mit 66,2 % um 5,7 % unter der des Vorjahresmonats und […]
  • 22.03.2016Chinesische Stahlproduktion für 6 Monate reduziert
    In der nordchinesischen Stadt Tangshan dürfen die Stahlwerke von April bis Oktober nur die Hälfte produzieren. Dadurch werden für 6 Monate rd. 40 Mio. t weniger produziert. Grund für die Schließung ist eine internationale Blumenschau, für die die Luft sauber gehalten werden soll. (manager-magazin.de 18.03.16, FT.com 09.03.16)