Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

28. Juni 2017

Hintergrund: Stahl und Emissionsrechtehandel

Die aktuellen Pläne zum europäischen Emissionsrechtehandel gehen an der industriellen… Weiterlesen

22. Juni 2017

Mit Stahl zum Etappensieg

Die Tour de France findet dieses Jahr vom 1. bis… Weiterlesen

24. Mai 2017

Stahl macht Hamburgs Elbphilharmonie einzigartig

Hamburgs neuestes kulturelles Wahrzeichen, die Elbphilharmonie, wurde Anfang 2017 eröffnet.… Weiterlesen

News Übersicht

  • 07.06.2016Stahl-Kompromiss zum MES
    Die WV Stahl habe ein Kompromisspapier erstellt, wonach China in der europäischen Anti-Dumping-Verordnung nicht mehr explizit als „Nicht-Marktwirtschaftsland“ genannt werde. Strafzölle dürften nicht mehr anhand von Preisen von Vergleichsländern berechnet werden. Stattdessen sollen die Anti-Dumping-Regeln so modifiziert werden, dass China seine tatsächlichen Produktionskosten im Verdachtsfall auf „Unternehmens-, Sektoren- und Länderebene“ konkret nachweisen und belegen müsse, […]
  • 07.06.2016AM Hamburg: Umsatzeinbruch durch Stahlimporte
    ArcelorMittal Hamburg hat 2015 einen Umsatzrückgang von 13 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnet. Dies sei auf die wachsende Konkurrenz aus China zurückzuführen, so Lutz Bandusch, Geschäftsführer von AM Hamburg. (abendblatt.de 06.06.16)
  • 07.06.2016Wickeder Westfalenstahl beteiligt sich an Zentrifugenhersteller
    Wickeder Westfalenstahl, Hersteller von Plattierten Werkstoffen, beteiligt sich mit 35 % an dem niederländischen Zentrifugenhersteller Inflotek, der mit Hilfe von Wasserstrahltechnologie Siebe für Industrie-Zentrifugen zur Trennung von Feststoffen und Flüssigkeiten herstellt. Wickeder Westfalenstahl unterstützt Inflotek bereits über sein Tochterunternehmen Micrometal aus Mülheim bei der Entwicklung und Vermarktung von geätzten Sieben u.a. für die Lebensmittelindustrie. (PM […]
  • 06.06.2016Tata Steel UK: Pkw-Hersteller suchen alternative Stahllieferanten
    Britische Automobilhersteller (u.a. Honda, Nissan und Jaguar Land Rover), von denen rund 60 % Kunden der zum Verkauf stehenden Standorte von Tata Steel UK sind, suchen nach alternativen Stahllieferanten auf dem europäischen Kontinent. (reuters.com 02.06.16)
  • 06.06.2016Ilva: Gebot von AM, Marcegaglia und CDP?
    ArcelorMittal habe den staatlichen Kreditgeber Cassa Depositi e Prestiti (CDP) um Unterstützung für sein Gebot für Ilva gebeten, so italienische Medien. Sollte CDP nicht an der Transaktion teilnehmen, wollen ArcelorMittal und Marcegaglia Ilva alleine mit jeweils 85 bzw. 15 % übernehmen. Konkurrenz-Gebote gebe es von dem italienischen Stahlunternehmen Arvedi und dem türkischen Stahlerzeuger Erdemir. (reuters.com […]
  • 06.06.2016voestalpine: Investitionen an Standortbedingungen geknüpft
    Die voestalpine AG wolle in Kapfenberg (Steiermark) nur dann das modernste Edelstahlwerk der Welt für 250 bis 300 Mio. € bauen, wenn die neue Regierung die Standortbedingungen verbessere, so voestalpine-Vorstandschef Wolfgang Eder. Auf dem Gelände der Unternehmenstochter Böhler-Werke in Düsseldorf baut der Konzern zurzeit ein Additive Manufactoring-Forschungs- und Entwicklungszentrum. Dort sollen Verfahren entwickelt werden, mit […]
  • 06.06.2016VDM Metals vor Neuaufstellung
    Ab dem 01.06.16 treten die VDM Metals Holding, VDM Metals International und VDM Metals gemeinsam mit den VDM-Gesellschaften im Ausland als VDM Metals Group auf. Damit soll die Transparenz der internen Prozesse erhöht werden. Die VDM Metals Group werde die vorherigen Geschäftsaktivitäten von VDM Metals übernehmen. Hauptsitz der 3 Gesellschaften bleibt in Werdohl. (PM VDM […]
  • 03.06.2016Gotthard-Tunnel: Tunnelbohrmaschinen mit Dillinger Stahl
    Dillinger hat für die 4 weltweit leistungsfähigsten Tunnelbohrmaschinen, die beim Bau des neuen Gotthard-Eisenbahntunnels eingesetzt wurden, rund 2.100 t Stahlgrobbleche in Dicken bis 200 mm geliefert. (PM Dillinger 01.06.16)
  • 03.06.2016Ilva: Angebotsfrist verlängert
    Der italienische Ministerrat hat ein Dekret unterzeichnet, das die Angebotsfrist für die zum Verkauf stehende Ilva erneut verlängert (30.06.16). Hintergrund ist, dass die Interessenten ihre Umweltpläne für das Unternehmen präsentieren müssen. (Platts SBB Daily Briefing 02.06.16)
  • 03.06.2016voestalpine: Gewinn stabilisiert
    Die voestalpine AG hat im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/16 das Betriebsergebnis (EBIT) um 0,3 % auf 889 Mio. € erhöht. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern ein Ergebnis annähernd auf Höhe des Vorjahres. Ende 2017 solle die Entscheidung über den Bau eines neuen Edelstahlwerks in Kapfenberg (Steiermark) für geschätzte 250 bis 300 Mio. € […]
  • 03.06.2016Vorstands-Wiederbestellungen im Saarland
    Der Aufsichtsrat der Saarstahl AG hat Martin Baues, sei 10.02.12 Mitglied des Vorstands der Saarstahl AG und verantwortlich für das Ressort Technik, in der Sitzung am 01.06.16 mit Wirkung zum 10.02.17 für weitere 5 Jahre zum Mitglied des Vorstands wiederbestellt. In der Aufsichtsratssitzung der Aktien-Gesellschaft der Dillinger Hüttenwerke (Dillinger) wurde Dr. Günter Luxenburger (58), seit […]
  • 02.06.2016Salzgitter erteilt Fusions-Spekulationen Absage
    Zu Spekulationen über ein Zusammengehen der Salzgitter AG mit thyssenkrupp sei bisher kein Konzept vorgestellt worden, das das Unternehmen besser dastehen lassen würde als bei ihrer Eigenständigkeit-Strategie, so Vorstandschef Heinz Jörg Fuhrmann auf der Hauptversammlung in Braunschweig. Trotz einer zaghaften Erholung auf dem Stahlmarkt warnte er vor zu großem Optimismus, da die Nachhaltigkeit dieses Aufwärtstrends […]
  • 02.06.2016GMH mit Gewinn
    Die Georgsmarienhütte Holding (GMH) hat 2015 einen Jahresüberschuss von 43 Mio. € erwirtschaftet. Im Vorjahr hatte die Unternehmens-Gruppe vor allem wegen der insolventen Tochtergesellschaft Weserwind einen Verlust von fast 90 Mio. € erlitten. Die Rückkehr des Konzerns in die Gewinnzone sei auf ein Kostensenkungsprogramm zurück zu führen, das u.a. zu effizienterer Nutzung von Energie und […]
  • 02.06.201650 Jahre HKM-Blasstahlwerk
    Das Blasstahlwerk 1 der heutigen Hüttenwerke Krupp-Mannesmann (HKM) wurde am 01.06.1966 angeblasen und produziert noch immer. Spätere Erweiterungen und wachsende Kapazitäten waren schon beim Bau des Werks (Huckinger Hütte), das damals noch unter Mannesmann firmierte, ein Thema. (WAZ 01.06.16)
  • 02.06.2016tk: Übernahme der CSA-Anteile abgeschlossen
    thyssenkrupp hat alle aufschiebenden Bedingungen und Genehmigungen für den Vollzug der Übernahme der von Vale S.A. gehaltenen Anteile (26,87 %) an dem brasilianischen Stahlwerk thyssenkrupp CSA erfüllt. Die Transaktion, die tk zum alleinigen Eigentümer des Werks macht, erfolgte zu einem symbolischen Kaufpreis in Kombination mit einem Besserungsschein für den Fall eines Verkaufs von CSA. Der […]
  • 02.06.2016Tata Steel UK: Probleme mit Energieversorger
    RWE Npower, einer von 6 großen Energieversorgern in UK, wolle künftig Strom nur noch gegen Vorauszahlungen an die zum Verkauf stehende Tata Steel UK in Port Talbot liefern. (Energie Informationsdienst 30.05.16)
  • 02.06.2016Federacciai: Gozzi bleibt Präsident
    Antonio Gozzi, Präsident des italienischen Stahlverbandes Federacciai, ist auf der Jahrestagung des Verbandes am 31.05.16 in Milano für ein 3. Mandat bestätigt worden. (Platts SBB Daily Briefing 01.06.16)
  • 02.06.2016Japan Iron & Steel Federation: Shindo neuer Präsident
    Die Japan Iron & Steel Federation (JISF) hat am 30.05.16 für die Dauer von 2 Jahren Kosei Shindo (66), Chairman von Nippon Steel & Sumitomo Metal Corp (NSSMC), zum neuen Präsidenten des Verbandes gewählt. (Platts SBB Daily Briefing 01.06.16)
  • 01.06.2016WV Stahl: neue Broschüre zum Handelspolitik
    In ihrer neuen Broschüre „Fairer und freier Handel“, die die WV Stahl anlässlich eines politischen Workshops („China und der Marktwirtschaftsstatus – Fairer Handel in Gefahr) am 31.05.16 in Berlin vorgestellt hat, fordert der Verband einen effektiven Handelsschutz zur Wiederherstellung fairer Wettbewerbsbedingungen. Eine Modernisierung des Handelsschutzes sei dringend erforderlich. China sei auf den 2. Blick keine […]
  • 01.06.2016TOP-Manager werben für Europa
    In einem offenen Brief haben am 31.05.16 die Chefs der größten Unternehmen Europas vor den Folgen eines Ausstiegs der Briten aus der EU gewarnt, darunter auch Lakshmi Mittal (ArcelorMittal), Heinrich Hiesinger (thyssenkrupp) und Wolfgang Eder (voestalpine). (HB und Platts SBB Daily Briefing 01.06.16)