Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. Juni 2017

Mit Stahl zum Etappensieg

Die Tour de France findet dieses Jahr vom 1. bis… Weiterlesen

24. Mai 2017

Stahl macht Hamburgs Elbphilharmonie einzigartig

Hamburgs neuestes kulturelles Wahrzeichen, die Elbphilharmonie, wurde Anfang 2017 eröffnet.… Weiterlesen

Landtag des Saarlandes (Gebäude) 09. Mai 2017

Koalitionspartner im Saarland bekennen sich zum Stahlstandort

Die große Koalition im Saarland setzt auf die Stahlindustrie. „Das… Weiterlesen

News Übersicht

  • 14.03.2016Landtagsabgeordnete bei AM Duisburg
    Auf Einladung der Betriebsräte haben die Duisburger Landtagsabgeordneten Frank Börner, Rainer Bischoff (beide SPD) und Holger Ellerbrock (FDP) das ArcelorMittal-Werk in Duisburg-Ruhrort besucht, um über Emissionshandel und chinesische Billigimporte zu diskutieren. Die Politiker sagten ihre Unterstützung zu. (WAZ 11.03.16)
  • 14.03.2016Wuhan Iron and Steel will 50.000 Jobs streichen
    Der Staatskonzern Wuhan Iron and Steel, eines der größten chinesischen Stahlunternehmen, plant, von 80.000 Beschäftigten im Stahlbereich nur 30.000 zu behalten, so der Konzernchef Ma Guoqiang. (AFP und Donaukurier 11.03.16, Stahl Aktuell 14.03.16)
  • 14.03.2016AS Terni vor Geschäftsführerwechsel
    Lucia Morselli, CEO des italienischen Edelstahlproduzenten AS Terni, einem Tochterunternehmen von thyssenkrupp, wird ihren Vertrag, der am 31.03.16 ausläuft, nicht verlängern. Ihr Nachfolger wird zum 01.04.16 Massimiliano Burelli, derzeit Geschäftsführer des Aluminiumproduzenten Constellium Singen und Constellium Deutschland. (Platts SBB Daily Briefing 11.03.16)
  • 11.03.2016WV Stahl zu TTIP
    Von einem starken TTIP sind wichtige Wachstumsimpulse für stahlverarbeitende Branchen wie die Automobilindustrie und dem Maschinenbau zu erwarten, die auch der Stahlindustrie zu Gute kommen, so die WV Stahl. (deutsche-mittelstands-nachrichten.de 09.03.16)
  • 11.03.2016AM: Hauptverwaltung bleibt in Luxemburg
    ArcelorMittal werde den Mietvertrag für seinen derzeitiges Hauptquartier am Boulevard d’Avranches, der 2020 ausläuft, nicht verlängern. Der Konzern werde in Kirchberg (Luxemburg) nahe dem neuen Konferenzzentrum und gegenüber dem Konrad-Adenauer-Gebäude einen 30.000 m2 großen Büro-Komplex errichten. (wort.lu 08.03.16)
  • 11.03.2016Herbert Gienow 90
    Der Jurist und Industriemanager Dr. Herbert Gienow, zwischen 1974 und 1991 Chef der Klöckner-Werke, wird am 13.03. 90 Jahre alt. Heute ist er noch als Senior Advisor bei dem Münchener Finanzinvestor General Capital Group tätig. (Börsen-Zeitung 11.03.16)
  • 10.03.2016Roland Berger-Studie zur Stahlbranche
    Nach einer kurzen optimistischen Phase in den Jahren 2013 und 2014 sei das Wachstum des weltweiten Stahlmarktes erneut ins Stocken geraten. Auch in den kommenden Jahren werde das Wachstum nicht stark genug sein, um die bestehenden globalen Produktionskapazitäten auszulasten. Dies werde u.a. zu einem verschärften Wettbewerb führen, so eine neue Studie von Roland Berger. Das […]
  • 10.03.2016Chinesischer Investor für Hoesch
    Ein großes chinesisches Unternehmen habe gemeinsam mit Calvi, der Muttergesellschaft von Hoesch Schwerter Profile, ein Joint Venture gegründet. In dem neuen Unternehmen sollen die Presswerkaktivitäten der Calvi-Gruppe (Unternehmensteile in Schwerte, Frankreich und Italien) unter einem Dach gebündelt werden. Für die 500 Beschäftigten bedeute der Zusammenschluss mehr Sicherheit. (ruhrnachrichten.de 07.03.16 und wdr.de 09.03.16)
  • 10.03.2016Acciaierie Valbruna modernisiert
    Der italienische Stahlproduzent Acciaierie Valbruna hat Primetals Technologies beauftragt, die dreisträngige Knüppelstranggießanlage am Standort Bozen zu modernisieren. Nach dem Umbau der Anlage während des Sommerstillstands 2016 können Stäbe aus Edelstahl und Speziallegierungen mit größeren Querschnitten von bis zu 180 mm gegossen werden. (PM Primetals Technologies 08.03.16 und 09.03.16)
  • 09.03.2016Grünen-Chef im Saarland für Stahlindustrie
    Der Fraktionschef der Grünen-Landtagsfraktion im Saarland Hubert Ulrich will im Saarland eine Stahlindustrie und ein Klimaschutzgesetz. Der Emissionshandel dürfe nicht dazu führen, dass es zu Verlagerungen der europäischen, deutschen und saarländischen Stahlindustrie komme, etwa an Standorte in China. Dazu gebe es einen Konsens der Grünen auf Bundes- und Landesebene. Es werde noch lange dauern, bis […]
  • 09.03.2016Saar-Stahlarbeitsplätze zunächst sicher
    Die Stahlunternehmen Dillinger Hütte (DH) und Saarstahl seien mit einer Eigenkapitalquote von mehr als 60 % in der Lage, die Stahlkrise einige Zeit zu überbrücken, so Michael Fischer, Vorsitzender des DH-Betriebsrats, nach einer Betriebsversammlung am 08.03. in Dillingen. Um ein „Ende der europäischen Stahlindustrie“ zu verhindern, müsse die EU aber zusätzliche Belastungen der Industrie durch […]
  • 09.03.2016Brandenburgs Stahlwerke unter Druck
    In den beiden Riva-Stahlstandorten in Brandenburg/Havel und Hennigsdorf läuft seit Anfang März Kurzarbeit. In Brandenburg seien 600 der 713 Beschäftigten für die Dauer von 6 Monaten betroffen, in Hennigsdorf 173 von 632. Grund seien die Dumpingpreise chinesischer Stahlproduzenten, auf die die EU viel zu langsam reagiere. Arbeitsplätze und Standorte der ostdeutschen Stahlindustrie dürfen nicht durch […]
  • 09.03.2016Vale und Fortescue schmieden Allianz
    Der brasilianische Eisenerzkonzern Vale und die australische Fortescue Metals schließen sich zusammen. Es sei ein Vertrag unterzeichnet worden, wonach Vale einen Minderheitsanteil von bis zu 15 % an Fortescue erwerben und in neue Minenprojekte der Australier investieren könne. Außerdem erwäge man ein Joint Venture, um das Eisenerz beider Konzerne zu mischen, eine bessere Qualität zu […]
  • 09.03.2016Worldsteel zu Circular Economy
    Dass die Stahlindustrie führend bei einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft und der effizienten Nutzung von Ressourcen ist, zeigt der Weltstahlverband auf der Konferenz „Resource 2016“ vom 08.-10.03. in London. Die neue Publikation „Steel – the Permanent Material in the Circular Economy“ ist ab sofort online abrufbar. (PM worldsteel 08.03.16)
  • 08.03.2016Rohstahlproduktion im Februar 2016
    Die Rohstahlerzeugung in Deutschland ist im Februar 2016 um 4 % auf 3,4 Mio. t und damit das 4. Mal in Folge im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Seit Jahresbeginn beläuft sich der Rückgang auf 3 %. Die Produktionsrückgänge der letzten Monate sind vor allem durch die schwierigen Rahmenbedingungen auf den internationalen Stahlmärkten bedingt. (PM WV […]
  • 08.03.2016Eurofer: Zölle für gleiche Wettbewerbsbedingungen
    Letzte Woche haben die USA einen vorläufigen Antidumpingzoll in Höhe von 265,79 % auf kaltgewalzte Coils aus China erhoben. Im Vergleich dazu hat die EU im Februar 2016 vorläufige Antidumpingzölle von nur 13-16 % auf diese Flachstahlprodukte verhängt. Sie reichen nicht aus. (PM Eurofer 07.03.16, Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 08.03.16)
  • 08.03.2016USA prüfen chinesische Importe von nichtrostendem Stahl
    Das US-Handelsministerium überprüft chinesische Importe von rostfreiem Stahl. Betroffen seien Stahlimporte im Jahr 2015 mit einem Volumen von 302 Mio. USD. Eine Entscheidung solle bis zum 28.03.16 fallen. (Stahl Aktuell 08.03.16)
  • 07.03.2016Producing Your College Application Essay
    Producing Your College Application Essay Our essay writing service doesn’t rewrite or re-offer long-standing essays. We simply just present a acceptable charge for any exceptional solution. Our custom writing service club is holds current with the most up-to-date program to be sure our tasks are important and high scoring. We also have a no-quibble amendment […]
  • 07.03.2016AM: Stahlindustrie vor Erholung
    Die Stahlindustrie stehe vor einer Erholung, da sich die Bedingungen infolge der angekündigten Werksschließungen in China verbessern würden, so ArcelorMittal-Chef Lakshmi Mittal. Er sei zuversichtlich, dass China die geplanten Kapazitätskürzungen vornehmen werde. (FT 07.03.16)
  • 07.03.2016Zelezara Smederevo vor Verkauf
    Serbien habe in der Zeitung “Politika“ den Verkauf des verlustreichen Stahlunternehmens Zelezara Smederevo angekündigt. Der Startpreis für Gebote, die bis zum 30.03.16 eingereicht werden können, liege bei 45,69 Mio. €. Die Angebote sollen am 01.04.16 veröffentlicht werden. (reuters.com 04.03.16, Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 07.03.16)