Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

13. November 2017

Müngstener Brücke: Die Antwort auf den Eiffelturm

Die Müngstener Brücke feiert in diesem Jahr ihr 120. Jubiläum.… Weiterlesen

18. Oktober 2017

Mit Stahltoren den Sturmfluten trotzen

„Wer unter sich die Gezeiten durch das Oosterschelde Sturmflutwehr fließen… Weiterlesen

28. September 2017

Antidumping – Stahl unterstützt Position des EP

Bei der Überarbeitung der Antidumping-Grundverordnung steht die Frage im Fokus,… Weiterlesen

News Übersicht

  • 27.06.2016IG Metall für Unterstützung der Stahlindustrie
    Die IG Metall NRW forderte auf ihrer Bezirkskonferenz „geeignete Handelsschutzinstrumente“ gegen chinesische Billigstahlimporte. Außerdem müssten die CO2-Zertifikatsgrenzen im EU-Emissionshandel technisch realisierbar sein und energieintensive Unternehmen bei der Eigenstromerzeugung von der EEG-Umlage ausgenommen bleiben. (RP 25.06.16)
  • 27.06.2016Gerdau verkauft spanischen Standort
    Gerdau veräußert seine spanische Edelstahl-Sparte an eine Investment-Gruppe. Dieser Unternehmensteil werde künftig wieder unter dem früheren Namen „Sidenor“ firmieren. (Platts SBB Daily Briefing 24.06.16)
  • 27.06.2016Baosteel Shanghai beendet Edelstahlerzeugung
    Die Baosteel Group hat am Standort Shanghai einen Hochofen stillgesetzt und die Edelstahlerzeugung eingestellt. An den Standorten Baogang Desheng und Ningbo Baoxin werde das Unternehmen weiterhin Edelstahl erzeugen. (Platts SBB Daily Briefing 24.06.16)
  • 27.06.2016Nippon Steel investiert in den USA
    Nippon Steel & Sumitomo Metal Corp investieren im US-Bundesstaat Indiana in Shelbyville, in der Nähe des zum Unternehmen gehörenden Werks Indiana Precision Forge, rund 50 Mio. USD in ein neues Drahtwerk. Das Werk werde unter Nippon Steel & Sumitomo Cold Heading Wire Indiana firmieren und 2018 in Betrieb gehen. (Stahl Aktuell 23.06.16)
  • 24.06.2016WV Stahl: Keine EEG-Umlage auf Eigenstrom
    Ein neues Video der WV Stahl erklärt die effiziente Nutzung von Kuppelgasen in der Stahlindustrie. Dort werden jährlich rund 11 TWh Eigenstrom erzeugt. Diese nachhaltige Praxis war bisher von der EEG-Umlage befreit. Das sollte auch in Zukunft so bleiben. (stahl-online.de 16.05.2016).
  • 24.06.2016EU-Lkw-Markt wächst
    2015 wurden in Westeuropa 259.000 schwere Lkw über 6 t zugelassen (+14 % gegenüber dem Vorjahr). Für das Gesamtjahr werde eine Erhöhung von 8 % erwartet. In Deutschland stiegen die Neuzulassungen von schweren Nutzfahrzeugen 2015 um 5 % auf über 83.000 Fahrzeuge. Für das Gesamtjahr werde mit einem Plus von 4 % gerechnet. (PM VDA […]
  • 24.06.2016tk und Tata vor Einigung?
    thyssenkrupp wolle seine Stahlsparte mit dem indischen Wettbewerber Tata fusionieren. Die Gespräche zwischen den beiden Unternehmen befänden sich bereits in der heißen Phase. In wenigen Wochen könnte thyssenkrupp eine Absichtserklärung mit Tata Steel vereinbaren. Die Trennung vom Stahlgeschäft wäre für den Konzern ein „epochaler Schritt“. (manager magazin 23.06.16, Börsen-Zeitung und RP 24.06.16)
  • 24.06.2016SMS group: mittelfristig moderates Wachstum erwartet
    Das Ergebnis der SMS group ist im Geschäftsjahr 2015 auf 7 Mio. € vor Steuern zurückgegangen (2014: 31 Mio. €). Dies sei auf die allgemein schwache Marktverfassung sowie auf Restrukturierungsaufwendungen der Unternehmensgruppe zurückzuführen. Für 2016 erwartet die Gruppe beim Ergebnis vor Steuern eine moderate Verbesserung. Der geplante Umzug von Düsseldorf nach Mönchengladbach solle erst nach […]
  • 24.06.2016Arvedi plant für Ilva DR-basierte Stahlproduktion
    Die italienische Arvedi steel group, die sich für Ilva interessiert, plant im Falle eines erfolgreichen Gebots eine DR-basierte Stahlerzeugung für Ilva. Die sei notwendig, um die von der EU-Kommission geforderte Reduktion der CO2-Emissionen zu erfüllen. (Platts SBB Daily Briefing 23.06.16)
  • 23.06.2016EU für Modernisierung der Handelspolitik
    China müsse für einen beträchtlichen, an Fristen gebundenen und nachprüfbaren Abbau der Stahl-Überkapazitäten sorgen, um die negativen Auswirkungen unlauteren Wettbewerbs zu verhindern, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der EU-Kommission und der Union für Außen- und Sicherheitspolitik. Die handelspolitischen Schutzinstrumente der EU müssten modernisiert und dadurch gestärkt werden. (PM EU-Kommission und derstandard.at 22.06.16, Platts SBB […]
  • 23.06.2016„Nacht der Ausbildung“ bei HKM
    Die Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM) veranstalten am Freitag, den 01.07.16 von 16:00 bis 21:00 Uhr eine „Nacht der Ausbildung“, bei der sich Interessierte über insgesamt 16 Ausbildungsberufe des Unternehmens informieren können. Neben einem Bewerbungscenter, Berufsfelderkundungen und Gesprächen mit Ausbildern und Auszubildenden werden u.a. Werksbesichtigungen angeboten. Für den Sommer sind noch Lehrstellen frei. (derwesten.de 21.06.16)
  • 23.06.2016AM: als bester Lieferant ausgezeichnet
    ArcelorMittal ist von seinem Automobilkunden PSA Group unter 15 Lieferanten als bester in der Kategorie technische Kosteneinsparung ausgezeichnet worden. Das Unternehmen stelle Lösungen bereit, welche die Kosten der gelieferten Standardteile senken und zur Wettbewerbsfähigkeit der PSA Group beitragen. (PM AM 22.06.16)
  • 23.06.2016„Best Supplier Award“ für SMS
    Die SMS group hat von Magnitogorsk Iron and Steel Works (MMK) für ihre Leistungen im Bereich Zulieferer für Anlagentechnik und Services den “Best Supplier of MMK in technological and nonstandard equipment in 2015” erhalten. (PM SMS group 22.06.16)
  • 23.06.2016Deutscher Stahlbautag 2016
    Vom 06. bis 07.10.16 richtet das bauforumstahl in Würzburg den 38. Deutschen Stahlbautag mit dem Titel „Stahl! Die Lösung im Bauwesen“ aus. Es werden rund 1.000 Experten erwartet. Schirmherrin der Veranstaltung ist Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks. (PM bauforumstahl Juni 2016)
  • 22.06.2016Weltrohstahlproduktion im Mai 2016
    Die Rohstahlproduktion der 66 Länder, die an worldsteel berichten, ist im Mai 2016 gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1 % auf 139 Mio. t zurückgegangen. China erzeugte mit 70,5 Mio. t 1,8 % mehr Rohstahl als im Mai 2015. Die weltweite Kapazitätsauslastung lag im Mai 2016 bei 71,3 % und damit 1% unter der des Vorjahresmonats. […]
  • 22.06.2016tk beneidet Amerika um höhere Strafzölle
    Die amerikanische Regierung hat vor einigen Monaten einen Strafzoll von 266 % auf chinesische Importe von kaltgewalztem Stahl verhängt. Dies sei eine klare Entscheidung, den Markt dichtzumachen, so Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender von thyssenkrupp in New York. Europa sei viel zaghafter vorgegangen und beschränke sich vorläufig auf Zölle zwischen 13,8 und 16 %. Es sei noch […]
  • 22.06.2016BGH Edelstahlwerke und Elbe-Stahlwerke Feralpi behaupten sich
    Die BGH Edelstahlwerke seien „Edelstahl-Generalisten mit Nischenausrichtung“, so Sönke Winterhager, Geschäftsführer des Unternehmens. Ende 2016 werde eine neue Schmiedepresse in Betrieb genommen. Zurzeit werde außerdem der Elektrolichtbogenofen in Freital modernisiert. Bei den Elbe-Stahlwerken Feralpi setze man auf Zusatzleistungen wie Just-In-Time-Lieferungen, verkaufe nur kurzfristig und minimiere somit das Risiko, so Werksleiter Frank Jürgen Schaefer. (Stahl Aktuell […]
  • 22.06.2016Baosteel setzt Hochofen still
    Die chinesische Baosteel Group will in Shanghai in der Edelstahlsparte einen Hochofen mit einer Kapazität von 2,5 Mio. t Roheisen pro Jahr stilllegen, um Überkapazitäten abzubauen. (ntv.de 21.06.16)
  • 21.06.2016Europipe: geringerer Stellenabbau
    Der Mülheimer Großrohr-Produzent Europipe, ein Joint Venture von Salzgitter und Dillinger, hat seine Pläne, knapp ein Drittel der Belegschaft (211 Stellen) zu reduzieren, zurückgenommen. Stattdessen sollen jetzt 70 Mitarbeiter in den Vorruhestand oder in Altersteilzeit gehen. Das Unternehmen, das gerade seinen 25. Gründungstag gefeiert hat, erhielt vor kurzem 2 Großaufträge (u.a. für den 2. Strang […]
  • 21.06.2016Eurofer: Brexit schädigt britische Stahlindustrie
    Sollte Großbritannien am 23.06. für den Brexit stimmen, wäre dies ein weiterer Schlag für die britische Stahlindustrie, ihre Wertschöpfungsketten und die Gesamtwirtschaft. Er hätte auch weitreichende Auswirkungen auf den EU-Stahlsektor, so Eurofer. Der britische Stahlsektor mit rund 13.000 Beschäftigten sei stark abhängig von der EU als Absatzmarkt. 2015 gingen 71 % der britischen Flachstahlexporte und […]