Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. Juni 2017

Mit Stahl zum Etappensieg

Die Tour de France findet dieses Jahr vom 1. bis… Weiterlesen

24. Mai 2017

Stahl macht Hamburgs Elbphilharmonie einzigartig

Hamburgs neuestes kulturelles Wahrzeichen, die Elbphilharmonie, wurde Anfang 2017 eröffnet.… Weiterlesen

Landtag des Saarlandes (Gebäude) 09. Mai 2017

Koalitionspartner im Saarland bekennen sich zum Stahlstandort

Die große Koalition im Saarland setzt auf die Stahlindustrie. „Das… Weiterlesen

News Übersicht

  • 08.03.2016USA prüfen chinesische Importe von nichtrostendem Stahl
    Das US-Handelsministerium überprüft chinesische Importe von rostfreiem Stahl. Betroffen seien Stahlimporte im Jahr 2015 mit einem Volumen von 302 Mio. USD. Eine Entscheidung solle bis zum 28.03.16 fallen. (Stahl Aktuell 08.03.16)
  • 07.03.2016Producing Your College Application Essay
    Producing Your College Application Essay Our essay writing service doesn’t rewrite or re-offer long-standing essays. We simply just present a acceptable charge for any exceptional solution. Our custom writing service club is holds current with the most up-to-date program to be sure our tasks are important and high scoring. We also have a no-quibble amendment […]
  • 07.03.2016AM: Stahlindustrie vor Erholung
    Die Stahlindustrie stehe vor einer Erholung, da sich die Bedingungen infolge der angekündigten Werksschließungen in China verbessern würden, so ArcelorMittal-Chef Lakshmi Mittal. Er sei zuversichtlich, dass China die geplanten Kapazitätskürzungen vornehmen werde. (FT 07.03.16)
  • 07.03.2016Zelezara Smederevo vor Verkauf
    Serbien habe in der Zeitung “Politika“ den Verkauf des verlustreichen Stahlunternehmens Zelezara Smederevo angekündigt. Der Startpreis für Gebote, die bis zum 30.03.16 eingereicht werden können, liege bei 45,69 Mio. €. Die Angebote sollen am 01.04.16 veröffentlicht werden. (reuters.com 04.03.16, Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 07.03.16)
  • 07.03.2016Voestalpine hofft auf Großauftrag für Ostsee-Pipeline
    Voestalpine mache sich Hoffnungen, über das russische Rohrwerk OMK Grobbleche für die Ostsee-Gaspipeline „Nord Stream II“ zuliefern zu können. Das österreichische Unternehmen hatte für die 2011 eröffnete Pipeline „Nord Stream I“ für 60 Mio. € 170.000 t Grobblech an OMK geliefert. Dieses Mal könnte die Menge 200.000 t übersteigen. Der Ausbau der Gaspipeline von Russland […]
  • 04.03.2016Niedersächsischer Ministerpräsident engagiert sich für Stahlindustrie
    Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil setzte sich am 01.03.16 in einem Gespräch mit Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in Brüssel u.a. für die Stärkung der niedersächsischen Stahlindustrie ein. Thematisiert wurden die Bedrohung der Stahlunternehmen durch chinesische Stahlexporte zu Dumpingpreisen sowie die erheblichen finanziellen Belastungen durch die geplante Neugestaltung des Emissionshandels. Juncker habe sich bei der Bitte um […]
  • 04.03.2016AM: Stahl für Flughafen in Singapur
    ArcelorMittal ist am geplanten Ausbau des Flughafens Changi in Singapur beteiligt. Insgesamt seien rund 7.000 t Stahl am luxemburgischen Unternehmensstandort Differdingen in Auftrag gegeben worden. (wort.lu 03.03.16)
  • 04.03.2016Japaner beteiligen sich an ägyptischem Stahlunternehmen
    Der japanische Stahlproduzent JFE Steel und das Stahlhandelshaus Marubeni-Itochu Steel haben 4,4 und 12,1 % an dem ägyptischen Stahlunternehmen Kandil erworben. Kandil, der älteste und größte Produzent von kaltgewalztem und beschichtetem Stahl in Ägypten, produziere pro Jahr 600.000 t. (Stahl Aktuell 03.03.16)
  • 03.03.2016US-Zölle von 266 % auf chinesische Stahlimporte
    Die US-Regierung hat gegen Einfuhren von kaltgewalztem Stahl aus China Zölle in Höhe von 266 % verhängt. Importe dieser Stahlsorte aus Brasilien wurden mit Zöllen von 39 % und aus Südkorea mit Zöllen von 6,9 % belegt. (bloomberg.com 02.03.16)
  • 03.03.2016tk-Betriebsrat: Stahlgeschäft gehört zum Konzern
    Die Arbeitnehmervertreter von thyssenkrupp haben sich auf der diesjährigen Betriebsrätekonferenz erneut für den Verbleib der Stahlsparte im Konzern eingesetzt. Dem Stahlgeschäft werde durch politische Entscheidungen in Brüssel und Berlin die Zukunftsfähigkeit genommen. Dies hätte auch Folgen für die industriellen Wertschöpfungsketten in Europa, so der Konzernbetriebsratsvorsitzende Wilhelm Segerath. Die geplante Großdemo am 11.04.16 werde aus Sicherheitsgründen […]
  • 03.03.2016Tata Steel-CCO zur britischen Stahlindustrie
    Die Situation in Großbritannien, wo in den letzten Monaten Stahlwerke geschlossen und tausende Beschäftigte entlassen wurden, sei wie ein „Mikrokosmos dessen, was uns allen in Europa drohen kann“, so Henrik Adam, Chief Commercial Officer (CCO) von Tata Steel Europe. Die Branche leide unter hohen Energiekosten und einer Flut an Billigimporten. Die kürzlich von der EU […]
  • 02.03.2016China: Beschäftigungsabbau in Stahlindustrie
    China plane, aufgrund massiver Überkapazitäten, 1,8 Mio. Arbeitsplätze in der Kohle- und Stahlindustrie abzubauen, davon 500.000 im Bereich Stahl. Die chinesische Regierung wolle umgerechnet 14 Mrd. € bereitstellen, um den entlassenen Arbeitern zu helfen, so der chinesische Arbeitsminister Yin Weimin. Ein Zeitrahmen für die Umsetzung der Pläne wurde nicht genannt. (tagesschau.de 29.02.16, FAZ, HB, Die […]
  • 02.03.2016Iran: Posco an Stahlwerksprojekt beteiligt
    Posco werde den iranischen Stahlproduzenten Pars Kohan Diarparsian Steel beim Bau eines Stahlwerks in der iranischen Hafenstadt Chabahar unterstützen. Beide Unternehmen unterzeichneten ein entsprechendes Abkommen. Posco werde mit seinen Tochtergesellschaften 8 % an dem 1,6 Mrd. USD teuren Stahlwerk halten. (reuters.com 29.02.16 und Stahl Aktuell 01.03.16, Platts SBB Daily Briefing 02.03.16)
  • 02.03.2016Vallourec vor Chef-Wechsel
    Mit Wirkung zum 01.05.16 wird Norbert Keusen den Vorsitz der Geschäftsführung an Dr. Ulrich Menne, Geschäftsführer Produktion und Investition, übergeben. Keusen tritt im August 2017 in den Ruhestand. Bis dahin bleibt er Mitglied der Geschäftsführung und verantwortet in seiner Funktion unverändert die Bereiche Finanzen, Recht und Kommunikation. Darüber hinaus wird er zum Compliance-Beauftragten von Vallourec-Deutschland […]
  • 01.03.2016Faire Wettbewerbsbedingungen für Stahlbranche gefordert
    Überkapazitäten im Stahlsektor Chinas dürften nicht zu Lasten europäischer Hersteller gehen, so Staatssekretär Matthias Machnig anlässlich des Wettbewerbsfähigkeitsrates am 29.02.16 in Brüssel. Europa müsse viel schneller und wirkungsvoller auf die chinesische Exportschwemme reagieren, fordert Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Die Verfahrenszeiten seien zu lang und die Zollsätze lägen weit unterhalb dessen, was einen […]
  • 01.03.2016Stahl-Aktionstag geplant
    Angesichts der geplanten Verschärfung des EU-Emissionshandels, die für die Stahlunternehmen eine weitere schwere Belastung darstelle, bereite die IG Metall zusammen mit den Betriebsräten von thyssenkrupp Steel einen Stahl-Aktionstag am 11.04.16 in Duisburg vor. Als Hauptredner könnte der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel sprechen. Die Veranstaltung solle mit einigen Tausend Stahlbeschäftigten am Hauptsitz von thyssenkrupp Steel stattfinden, so […]
  • 01.03.2016Klöckner mit Verlust
    Die vor allem durch die Überproduktion in China auf die Weltstahlmärkte drängenden Billigstahl-Importe haben sich auch auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung von Klöckner & Co ausgewirkt, so Gisbert Rühl, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Der Konzern verbuchte einen Verlust von 349 Mio. €. Für das laufende Geschäftsjahr werde wieder mit einem leicht positiven Konzernergebnis gerechnet. Das Thema […]
  • 29.02.2016Salzgitter vor weiteren Optimierungen
    Die Salzgitter AG setze große Hoffnungen auf die von der EU-Kommission angekündigten Anti-Dumping-Maßnahmen gegen China. Diese könnten aber frühestens im 2. Halbjahr eine „gewisse Entspannung“ bringen. Zusätzliche Belastungen drohen durch die geplante Verschärfung des EU-Emissionshandels. Die Salzgitter AG plane daher, an den Standorten Ilsenburg und Mülheim die Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern. […]
  • 29.02.2016voestalpine: modernste Sonderprofilierungsanlage Europas
    Die voestalpine AG hat am Standort Krems die europaweit modernste Profilieranlage zur Herstellung von hochkomplexen Spezialrohren und –profilen in Betrieb genommen. Mit der Anlage, in die das Unternehmen mehr als 5 Mio. € investiert hat, werden z.B. doppelt lasergeschweißte Sonderrohre für die Nutzfahrzeugindustrie und geschweißte Sonderrohre für die Automobilindustrie produziert. (PM voestalpine AG 25.02.16 und […]
  • 29.02.2016Tata Steel auf der “Tube“
    Tata Steel wird auf der internationalen Rohrfachmesse “Tube“, die vom 04.-08.10.16 in Düsseldorf stattfindet, sein erweitertes Portfolio an warm- und kaltgefertigten Hohlprofilen sowie Konstruktions- und Präzisionsrohren präsentieren. Einen Schwerpunkt bilden warmgefertigte Produkte, die eine effiziente Verarbeitung sowie leichte und leistungsstarke Endprodukte ermöglichen. (PM Tata Steel Europe 26.02.16)