Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

29. November 2017

Stahl-Überkapazitäten: Lösung des Problems liegt in der Stärkung der Marktwirtschaft

Wenn morgen die Wirtschaftsminister der 20 führenden Industrienationen der Welt… Weiterlesen

29. November 2017

Infografik: Was macht das Global Forum on Steel Excess Capacity?

Am 30. November kommen die Wirtschaftsminister der G20-Staaten und eine… Weiterlesen

23. November 2017

Edelstahl Rostfrei schützt das Grundgesetz

Nach den gescheiterten Jamaika-Sondierungen wird sicherlich häufiger und genauer als… Weiterlesen

News Übersicht

  • 07.07.2016S+B
    Das Werk von Schmolz + Bickenbach (S+B) in den USA sei zurzeit wenig ausgelastet. Die Krise am Öl- und Gasmarkt habe die Nachfrage einbrechen lassen, so S+B-CEO Clemens Iller. Seit 2 Monaten bewege sich der Auftragseingang langsam wieder nach oben. Die zur Steeltec Gruppe gehörende Fertigung des Unternehmens in Schweden rechne sich nicht. Daher sei […]
  • 07.07.2016Angang: neue Verzinkungslinie
    Das chinesische Stahlunternehmen Angang Guangzhou Auto Steel in der Nähe von Guangzhou (Provinz Guandong) hat eine neue Verzinkungslinie mit einer Jahreskapazität von bis zu 450.000 t feuerverzinktem Stahlband in Betrieb genommen. (PM SMS group 04.07.16 und Stahl Aktuell 07.07.16 )
  • 07.07.2016Indien: Tata Steel nimmt Hüttenwerk in Betrieb
    In der 1. Phase des Investitionsprogramms von Tata Steel am indischen Standort Kalinganagar (Bezirk Odisha) gingen im März 2016 das Konverterstahlwerk, sekundärmetallurgische Anlagen und eine Brammenstranggießanlage in Betrieb. Das integrierte Hüttenwerk des Unternehmens ist für eine Jahresproduktion von mehr als 6 Mio. t Stahlbrammen ausgelegt. (PM SMS group 06.07.16 und Platts SBB Daily Briefing 07.07.16)
  • 06.07.2016Dillinger: neue Stranggießanlage
    Die Dillinger Hüttenwerke (Dillinger) haben am 05.07.16 die neue Stranggießanlage CC 6 für über 400 Mio. €, die die Herstellung der weltweit dicksten Brammen (500 mm) möglich macht, offiziell vorgestellt. Die neue Anlage, die derzeit im Probebetrieb läuft, sei ein Kernstück der Innovationsstrategie des Unternehmens und ein Bekenntnis für den Stahlstandort an der Saar, so […]
  • 06.07.201610 Jahre Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte
    Seit 10 Jahren unterstützt die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte Projekte, die insbesondere die Vernachlässigung junger Menschen verhindern, deren Bildung fördern und die soziale Integration stärken. In dieser Zeit wurden mehr als 18 Mio. € aus Spenden und Zinserträgen an rund 520 Projekte und Initiativen überwiesen und zusätzlich mehr als 100 Stipendien überwiegend an Studierende der Studienrichtungen […]
  • 06.07.2016SMS group: „Technology Provider of the Year“
    Die SMS group ist im Juni 2016 in New York beim Steel Excellence Award von American Metal Market als “Technology Provider of the Year” ausgezeichnet worden. (PM SMS group 05.07.16)
  • 06.07.2016Primetals Technologies und PSI kooperieren
    Primetals Technologies Germany (Erlangen) und PSI Metals (Düsseldorf) kooperieren beim Vertrieb und der Implementierung von Industrie-4.0-Lösungen u.a. für die Stahlindustrie. Dadurch sollen bei den Kunden Integrationskosten gesenkt, Projektlaufzeiten verkürzt und Abläufe in der IT-Abteilung vereinfacht werden. (PM Primetals Technologies 05.07.16 und Stahl Aktuell 06.07.16)
  • 05.07.2016EU: Schutz vor chinesischen Stahlexporten
    Europa müsse seine Märkte schützen, wenn andere – in diesem Fall China – versuchen, die Industrie in Deutschland mit staatlichen Mitteln zu zerstören, so Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel auf einer Konferenz seiner Partei. Die europäischen Stahlarbeiter hätten ein Recht darauf. (reuters.com 02.07.16)
  • 05.07.2016Wuppermann: Standorte in Herbolzheim umfirmiert
    Seit dem 01.07.16 firmieren die beiden Standorte der Wuppermann-Gruppe in Herbolzheim, KLB Blech in Form und KLB Intralogistik unter Wuppermann Systemtechnik und Wuppermann Intralogistik. Damit sollen die Zusammengehörigkeit der Wuppermann-Gruppe unterstrichen und die Zugehörigkeit zum Geschäftsbereich Systemtechnik verdeutlicht werden. (PM Wuppermann AG 01.07.16 und Stahl Aktuell 05.07.16)
  • 05.07.2016AM Galati: Stahl für türkische Mega-Brücke
    ArcelorMittal liefert 34.000 t Stahl für die Osman Gazi Brücke in der Türkei. Die Hängebrücke, die beide Seiten der Bucht von Izmit im Nordwesten der Türkei miteinander verbindet, ist 2.6682 m lang und hat eine Spannweite von 1.550 m zwischen den Stahltürmen. Sie ist die längste Hängebrücke der Türkei, die zweitlängste in Europa und die […]
  • 05.07.2016Porträt: Heinrich Hiesinger
    Heinrich Hiesinger, seit mehr als 5 Jahren Vorstandsvorsitzender von thyssenkrupp, habe viel bewegt, viel aufgeräumt und seine Sache bisher gut gemacht. Die Umbauarbeiten seien bei schwieriger gewordenem Marktumfeld weiterhin im Gange. (FAZ 05.07.16)
  • 04.07.2016Neues Magazin: Fair Play für Stahl
    Innovative Produkte, nachhaltige Prozesse und Engagement der Mitarbeiter. Die Stahlindustrie in Deutschland ist stark aufgestellt. Aktuell muss sie jedoch doppelten Druck aushalten: Fehlender effektiver Schutz gegen ansteigende Dumping-Importe und eine Verschärfung des EU-Emissionshandels. Diese und weitere Themen greift das neue Magazin der WV Stahl mit dem Titel „Fair Play für Stahl“ auf. Es ist ab […]
  • 04.07.2016tk Stahl-Service-Center-Gruppe stärkt Marktpräsenz in Europa
    Ab 01.07.16 firmiert die Stahl-Service-Center-Gruppe von thyssenkrupp unter thyssenkrupp Materials Processing Europe. Die Umbenennung soll die Werkstoffkompetenz des Anarbeitungsspezialisten u.a. in den Bereichen Carbon- und Edelstahl widerspiegeln und dem Ausbau des europäischen Netzwerks Rechnung tragen. Neben dem Stahl-Service-Center im ungarischen Györ wurde im Frühjahr das Edelstahl-Service-Center in Willich übernommen. Zum Ende des Geschäftsjahres ist außerdem […]
  • 04.07.20162017 erneut Werkstoffwoche geplant
    Nach dem großen Erfolg der Werkstoffwoche 2015 (14. -17.09.15) in Dresden haben die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM) und das Stahlinstitut VDEh beschlossen, 2017 (27. – 29.09.) wieder einen Kongress mit integrierter Fachmesse rund um das Thema „Werkstoffe der Zukunft“ in Dresden auszurichten. (newsletter.dgm.de 30.06.16)
  • 04.07.2016bauforumstahl: neuer stellvertretender Vorsitzender
    Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden von bauforumstahl wählte die Mitgliederversammlung am 17.06.16 Georges Axmann, Leiter Technisches Marketing, Produktentwicklung und Technische Beratung bei ArcelorMittal Europe – Long Products, Structural shapes. Axmann folgt auf Alain Witry, ArcelorMittal Commercial Long Deutschland, der sich verstärkt dem operativen Geschäft widmet. (PM bauforumstahl 01.07.16 und Stahl Aktuell 04.07.16)
  • 01.07.201630 Jahre Stiftung Stahlanwendungsforschung
    Die in Essen ansässige Stiftung Stahlanwendungsforschung, die mit der im Stahl-Zentrum ansässigen FOSTA eng verbunden ist, hat in den 30 Jahren ihres Bestehens 235 Forschungsvorhaben mit einem Fördervolumen von rund 53 Mio. € betreut. Die unterstützten Forschungsprojekte haben entscheidend dazu beigetragen, in der Stahl verarbeitenden Industrie die Einsatzmöglichkeiten des Werkstoffs zu erhöhen. (PM WV Stahl […]
  • 01.07.2016ROGESA: Beginn der Hochofen-Neuzustellung
    Die Roheisengesellschaft Saar mbH (ROGESA) hat mit der Neuzustellung des Hochofens 4 begonnen. Nach dem kontrollierten Herunterfahren des Ofens, dem sogenannten „Tiefblasen“, folgt am Freitag mit dem „Sauabstich“ die völlige Entnahme des flüssigen Roheisens. Die Neuzustellung dauert planmäßig 90 Tage und kostet rund 150 Mio. €. (PM Dillinger 29.06.16 und Saarbrücker Zeitung 30.06.16)
  • 01.07.2016AM und Marcegaglia bieten für Ilva
    ArcelorMittal und Marcegaglia haben am 30.06.16 ein Gebot für Ilva eingereicht. Es beinhaltet u.a. die Installation der besten verfügbaren Technologie zur Erfüllung der europäischen Umweltstandards, die Absicht, bis 2020 die Rohstahlproduktion von derzeit 4,8 auf über 6 Mio. t pro Jahr zu erhöhen, den Betrieb von mindestens 3 Hochöfen beizubehalten, ein umfangreiches Investitionsprogramm und die […]
  • 01.07.2016Tata Steel IJmuiden investiert in Modernisierung
    Tata Steel investiert 200 Mio. € in die Modernisierung des niederländischen Standortes. Diese soll die Errichtung einer Produktionslinie für Automobilstahl beinhalten. Das Projekt werde 3 Jahre dauern. Außerdem suche das Unternehmen nach weiteren Effizienzmaßnahmen. (dutchnews.nl 29.06.16 und Steel Guru 30.06.16)
  • 01.07.2016voestalpine: neue Sekundärentstaubungsanlage
    voestalpine Stahl hat Primetals Technologies die Endabnahmebescheinigung für eine neue Sekundärentstaubungsanlage am Standort Linz erteilt. Die Anlage reinige pro Stunde bis zu 700.000 Betriebskubikmeter Abluft von sekundärmetallurgischen Anlagen. Der erwartete Reingasstaubgehalt betrage weniger als ein mg pro Normkubikmeter und liege damit unterhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte. (PM Primetals Technologies 30.06.16 und Platts SBB Daily Briefing […]