Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

18. Oktober 2017

Mit Stahltoren den Sturmfluten trotzen

„Wer unter sich die Gezeiten durch das Oosterschelde Sturmflutwehr fließen… Weiterlesen

28. September 2017

Antidumping – Stahl unterstützt Position des EP

Bei der Überarbeitung der Antidumping-Grundverordnung steht die Frage im Fokus,… Weiterlesen

20. September 2017

in orbit – von Stahl und Spinnen

Ein „Spinnennetz“ aus Stahlseilen hat seit 2013 bereits mehr als… Weiterlesen

News Übersicht

  • 02.06.201650 Jahre HKM-Blasstahlwerk
    Das Blasstahlwerk 1 der heutigen Hüttenwerke Krupp-Mannesmann (HKM) wurde am 01.06.1966 angeblasen und produziert noch immer. Spätere Erweiterungen und wachsende Kapazitäten waren schon beim Bau des Werks (Huckinger Hütte), das damals noch unter Mannesmann firmierte, ein Thema. (WAZ 01.06.16)
  • 02.06.2016tk: Übernahme der CSA-Anteile abgeschlossen
    thyssenkrupp hat alle aufschiebenden Bedingungen und Genehmigungen für den Vollzug der Übernahme der von Vale S.A. gehaltenen Anteile (26,87 %) an dem brasilianischen Stahlwerk thyssenkrupp CSA erfüllt. Die Transaktion, die tk zum alleinigen Eigentümer des Werks macht, erfolgte zu einem symbolischen Kaufpreis in Kombination mit einem Besserungsschein für den Fall eines Verkaufs von CSA. Der […]
  • 02.06.2016Tata Steel UK: Probleme mit Energieversorger
    RWE Npower, einer von 6 großen Energieversorgern in UK, wolle künftig Strom nur noch gegen Vorauszahlungen an die zum Verkauf stehende Tata Steel UK in Port Talbot liefern. (Energie Informationsdienst 30.05.16)
  • 02.06.2016Federacciai: Gozzi bleibt Präsident
    Antonio Gozzi, Präsident des italienischen Stahlverbandes Federacciai, ist auf der Jahrestagung des Verbandes am 31.05.16 in Milano für ein 3. Mandat bestätigt worden. (Platts SBB Daily Briefing 01.06.16)
  • 02.06.2016Japan Iron & Steel Federation: Shindo neuer Präsident
    Die Japan Iron & Steel Federation (JISF) hat am 30.05.16 für die Dauer von 2 Jahren Kosei Shindo (66), Chairman von Nippon Steel & Sumitomo Metal Corp (NSSMC), zum neuen Präsidenten des Verbandes gewählt. (Platts SBB Daily Briefing 01.06.16)
  • 01.06.2016WV Stahl: neue Broschüre zum Handelspolitik
    In ihrer neuen Broschüre „Fairer und freier Handel“, die die WV Stahl anlässlich eines politischen Workshops („China und der Marktwirtschaftsstatus – Fairer Handel in Gefahr) am 31.05.16 in Berlin vorgestellt hat, fordert der Verband einen effektiven Handelsschutz zur Wiederherstellung fairer Wettbewerbsbedingungen. Eine Modernisierung des Handelsschutzes sei dringend erforderlich. China sei auf den 2. Blick keine […]
  • 01.06.2016TOP-Manager werben für Europa
    In einem offenen Brief haben am 31.05.16 die Chefs der größten Unternehmen Europas vor den Folgen eines Ausstiegs der Briten aus der EU gewarnt, darunter auch Lakshmi Mittal (ArcelorMittal), Heinrich Hiesinger (thyssenkrupp) und Wolfgang Eder (voestalpine). (HB und Platts SBB Daily Briefing 01.06.16)
  • 01.06.2016Posco: neue Karosserieblech-Verarbeitung in China
    Posco hat am 24. und 25.05.16 in den chinesischen Städten Chongqing und Chengdu neue Anlagen zur Verarbeitung von Karosserieblechen in Betrieb genommen. Dadurch steige die Kapazität um 140.000 t auf 310.000 t pro Jahr. (Platts SBB Daily Briefing 31.05.16)
  • 01.06.2016DEW: Veränderung in der Geschäftsführung
    Oliver Bell, sei April 2015 Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Edelstahlwerke (DEW) und verantwortlich für das Ressort Vertrieb, hat das Unternehmen zum 31.05.16 auf eigenen Wunsch verlassen. Hintergrund seien unterschiedliche Auffassungen über die strategische Ausrichtung der DEW. Ab dem 01.06.16 werde das Unternehmen interimsweise von den beiden Geschäftsführern Jürgen Alex (Ressort Technik) und Mathias Rist […]
  • 01.06.2016Jean Lang verstorben
    Jean Lang, ehemaliger Vorstandsvorsitzender und Aufsichtsratsvorsitzender der Dillinger Hüttenwerke, Aufsichtsratsvorsitzender und Konkursverwalter der Saarstahl AG, Mitglied des Kuratoriums der Montan-Stiftung-Saar und seit 1992 Ehrenmitglied des Stahlinstituts (VDEh), ist am 27.05.16 im Alter von 94 Jahren verstorben. Der Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes und Ehrenbürger der Stadt Dillingen hat sich besonders um die Restrukturierung der saarländischen Stahlindustrie […]
  • 01.06.2016Upcycling-Kunst aus Edelstahl im Stahl-Zentrum
    „Bau-Stoffe auf-werten“, so das Credo der Architektin Konstanze Ziemke-Jerrentrup, die ihre „Upcycling-Kunst aus Edelstahl“ noch bis Mitte September im Stahl-Zentrum in Düsseldorf-Düsseltal ausstellt. Edelstahl sei ein hochwertiges und langlebiges Material, das sein Potential noch nicht ausgeschöpft habe, wenn es seinen Zweck – z.B. in der Architektur oder der Autoindustrie – erfüllt habe. Sie recycle Edelstahl […]
  • 31.05.2016AM und VW kooperieren
    ArcelorMittal und Volkswagen wollen im Rahmen der Initiative „Future Automotive Supply Tracks“ gemeinsam neue Automobil-Lösungen entwickeln. AM beliefere VW mit leichten und hochfesten Stählen. Entwicklungen wie die Warmumformung hätten dazu beigetragen, dass VW sein angestrebtes Fahrzeuggewicht erreicht habe. (PM AM 27.05.16 und Platts SBB Daily Briefing 30.05.16)
  • 31.05.2016ISSF: personelle Änderungen
    Das International Stainless Steel Forum (ISSF) hat während der Jahres-Konferenz in Helsinki am 25. und 26.05.16 Roeland Baan, CEO von Outokumpu, zum Chairman des Forums gewählt. Bernardo Velázquez, CEO der Acerinox Group, Tim Di Maulo, CEO der Aperam Group, Oh, In-Hwan, Chef der Stahl-Division von Posco und Hitoshi Ito, Direktor und Präsident von NSSC wurden […]
  • 30.05.2016Salzgitter will eigenständig bleiben
    Die Salzgitter AG wolle die durch Überkapazitäten und gedumpte Importe bedingte Branchenkrise eigenständig überstehen. Es würden mit niemandem Kooperations- oder Fusionsgespräche geführt, so Heinz Jörg Fuhrmann, Vorstandschef der Salzgitter AG. Um Dumping-Importen aus China zu begegnen oder Belastungen aus der Energie- und Umweltpolitik auszugleichen sei die Politik gefragt. Die EU solle eine Importregistrierung nicht nur […]
  • 30.05.2016SHS zu Überkapazitäten und Konsolidierung
    Ende 2016 sei Saarstahl nach entsprechenden Investitionen europäischer Qualitätsführer im Draht- und Stabbereich, so Stahl-Holding-Saar-Chef Michael Müller. Das gelte auch für Dillinger. In 10 Jahren gebe es in jedem Fall noch die integrierten Stahlstandorte Duisburg, Salzgitter und das Saarland. China treibe die europäischen Stahlerzeuger vor sich her, so Bernd Münnich, Technikvorstand von Dillinger. Müller rechnet […]
  • 30.05.2016USA: Neue Strafzölle für chinesischen Stahl
    Die USA werden rostfreie Stahlprodukte aus China mit einem Antidumping-Aufschlag von 450 % belegen. Das gab das amerikanische Handelsministerium in der vergangenen Woche bekannt. (faz.net 26.05.16, reuters.com, Steel Guru 27.05.16)
  • 27.05.2016EU-Kommission für weitere Schutzmechanismen
    Die EU-Kommission will den Schutz vor Stahlimporten aus China verbessern, indem die eigenen Schutzmechanismen im Handel ausgeweitet werden sollen. Dies äußerte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker im Rahmen des G7-Gipfels in Japan. Die Überkapazitäten im Stahlbereich hätten in Europa bereits tausende Arbeitsplätze gekostet, so Juncker. Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, hat bereits vor dem Gipfel […]
  • 27.05.2016Z-Card zur Prognos-Studie
    Die WV Stahl hat zur Prognos-Studie, die die volkswirtschaftlichen Folgen einer Schwächung der Stahlindustrie in Deutschland durch eine weitere Verschärfung des EU-Emissionshandels beleuchtet, eine faltbare Z-Card erstellt. Anhand von kurzen Texten, Bildern und Grafiken werden die Auswirkungen einer massiven Beeinträchtigung der Wettbewerbsfähigkeit der Stahlindustrie auf andere Branchen in ihrer Wertschöpfungskette und die Konsequenzen für die […]
  • 27.05.2016Arrium: Verkauf ab Ende Juli
    Der Verkaufsprozess des australischen Stahl- und Rohstoffkonzerns Arrium soll Ende Juli beginnen. Mehrere Parteien hätten Interesse am Erwerb von Teilen des verschuldeten Unternehmens. (Stahl Aktuell 25.05.16)
  • 25.05.2016Die nächsten stahl-online-news erscheinen wegen des Feiertags („Fronleichnam“) in NRW am 27.05.16.