Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

18. Oktober 2017

Mit Stahltoren den Sturmfluten trotzen

„Wer unter sich die Gezeiten durch das Oosterschelde Sturmflutwehr fließen… Weiterlesen

28. September 2017

Antidumping – Stahl unterstützt Position des EP

Bei der Überarbeitung der Antidumping-Grundverordnung steht die Frage im Fokus,… Weiterlesen

20. September 2017

in orbit – von Stahl und Spinnen

Ein „Spinnennetz“ aus Stahlseilen hat seit 2013 bereits mehr als… Weiterlesen

News Übersicht

  • 22.03.2016BDSV begrüßt Bundesratsinitiative
    Die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen (BDSV) begrüßt den am Freitag im Bundesrat eingebrachten Entschließungsantrag von Brandenburg, Niedersachsen, Saarland und Sachsen. Die Länder fordern darin die Bundesregierung auf, sich auf europäischer Ebene für den Schutz der deutschen Stahlindustrie einzusetzen. Nur so habe auch das Stahlrecycling eine Zukunft. (PM BDSV 21.03.16)
  • 22.03.2016S+B eröffnet Niederlassung in Tokio
    Schmolz + Bickenbach hat eine eigene Vertriebs- und Serviceniederlassung in Tokio eröffnet. Damit wolle man die Präsenz in einem der bedeutendsten Wachstumsmärkte für Spezialstahl stärken. Weitere Eröffnungen sollen folgen. (PM S+B 21.03.16, Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 22.03.16)
  • 22.03.2016US Steel legt Werke still
    US Steel werde vorübergehend die Rohrproduktion in seinen Werken Lone Star in Texas, Lorain in Ohio und Fairfield in Alabama stilllegen. 770 Mitarbeiter sind davon betroffen. Die Stilllegung sei Teil der Anpassung an schwierige Marktbedingungen, wie unfaire Importe und der schwankende Ölpreis. (Platts SBB Daily Briefing 21.03.16, Reuters 18.03.16)
  • 21.03.2016Intervention gegen chinesische Dumpingimporte gefordert
    Die Lage der europäischen Stahlindustrie sei besorgniserregend, so Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Europäischen Rat am 17.03.16 in Brüssel. Sie bezeichnete die moderne Stahlindustrie als tragenden Pfeiler des Industrie- und Innovationsstandortes Europa. Aufgrund der chinesischen Dumpingimporte seien 86.000 Arbeitsplätze in der Stahlproduktion in Deutschland in Gefahr, so der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies am 18.03.16 im Bundesrat. […]
  • 21.03.2016AM ausgezeichnet
    ArcelorMittal (AM) ist von General Motors und Ford das 3. bzw. das 5. Jahr in Folge als Zulieferer des Jahres ausgezeichnet worden. (PM AM 18.03.16)
  • 21.03.2016Aperam: Glüh- und Beizlinie modernisiert
    Der an den Börsen in Amsterdam, Paris und Luxemburg notierte Edelstahlproduzent Aperam Genk hat seine Glüh- und Beizlinie von Primetals Technologies modernisieren lassen. Dadurch wurde die Bandzugregelung verbessert und die Betriebsstabilität optimiert. Außerdem erhöhte sich die Verarbeitungsgeschwindigkeit durch eine neue Antriebstechnik. (PM Primetals Technologies 17.03.16)
  • 21.03.2016Personelle Veränderungen an der Saar
    Fred Metzken wurde mit sofortiger Wirkung zum Vorstandssprecher von Dillinger Hütte und Saarstahl ernannt. Er bleibt neben Dr. Michael Müller Mitglied der Geschäftsführung der Stahl-Holding-Saar. Neu in deren Geschäftsführung berufen wurden Dr. Bernd Münnich und Peter Schweda, die ihr Amt zum 01.04.2016 antreten. (PM SHS, welt.de und focus.de 18.03.16, Stahl Aktuell 21.03.16)
  • 18.03.2016EU-Zölle auf chinesische Stahlimporte zu niedrig
    Die von der EU bislang verhängten Zölle auf gedumpte chinesische Stahlimporte seien nicht ausreichend und könnten zu spät kommen, um die Probleme der europäischen Stahlindustrie, die um ihr Überleben kämpfe, zu beheben, so Andreas Goss, Chef der europäischen Stahlsparte von thyssenkrupp auf der CRU World Steel Conference in Düsseldorf. Die EU müsse wie die USA […]
  • 18.03.2016Weniger Stahlschrott
    Der Gesamtversand der Stahlrecyclingwirtschaft in Deutschland ist 2015 um 7,5 % auf 25,6 Mio. t zurückgegangen. Besonders stark betroffen waren die Ausfuhren, die sich um 16,4 % verringerten. Die Inlandsnachfrage reduzierte sich um 5,9 % auf 21,1 Mio. t, so BDSV-Hauptgeschäftsführer Dr. Rainer Cosson. (PM BDSV 17.03.16)
  • 18.03.2016Wente neuer AR-Vorsitzender bei Salzgitter
    Heinz-Gerhard Wente wird zum 01.04.2016 neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Salzgitter AG. Er folgt auf Rainer Thieme, der sein Mandat nach dem Erreichen des 78. Lebensjahres niederlegen wird. Wente war bis Mai 2015 Vorstandsmitglied der Continental AG, ehe er in Ruhestand ging. Seit dem 16.09.2015 ist er Aufsichtsratsmitglied der Salzgitter AG. (PM Salzgitter AG 17.03.16, Börsen-Zeitung, Stahl […]
  • 18.03.2016Köhler wird CEO von Rittal International
    Karl-Ulrich Köhler (59), seit 2010 CEO und Managing Director von Tata Steel Europe und Mitglied des Boards von Tata Steel Limited in Indien, ist zum 01.07.16 zum CEO der zur Friedhelm Loh-Gruppe gehörenden Rittal International, einem Systemanbieter für den Steuerungs- und Schaltanlagenbau, sowie zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Rittal GmbH & Co. KG berufen worden. […]
  • 17.03.2016EU-Kommission unterstützt Stahlindustrie
    Die WV Stahl begrüßt den Vorstoß der EU-Kommission, die Stahlbranche mit höheren Schutzzöllen vor den Dumpingimporten aus China und anderen Drittstaaten schützen zu wollen und ein Frühwarnsystem einzurichten. Die Aussetzung der „Lesser Duty Rule“ sei ein wichtiger Schritt, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV Stahl. Den Worten müssten nun auch Taten folgen. Wirtschaftsstaatssekretär Matthias […]
  • 17.03.2016Stahlproduktion: AM bleibt Weltmarktführer
    ArcelorMittal bleibt mit 92,5 Mio. t produziertem Stahl im Jahr 2015 vor Hebei I&S (47,8 Mio. t) weltweit mit Abstand führend, produzierte jedoch 0,6 Mio. t Stahl weniger als 2014. thyssenkrupp produzierte als einer von nur 5 der 25 größten Stahlproduzenten mehr als im Vorjahr und liegt jetzt auf Rang 16. Die Produktion stieg um […]
  • 17.03.2016Walzwerk Völklingen: neue Konti-Vorstraße
    Die Saarstahl AG hat für 30 Mio. € eine neue Konti-Vorstraße mit 7 hintereinander geschalteten Walzgerüsten im Walzwerk Völklingen in Betrieb genommen. Die neue Anlage, die das alte Blockgerüst ersetzt, bietet eine größere Bandbreite an walzbaren Querschnitten, eine nochmals verbesserte Qualität und verkürzte Durchlaufzeiten. (PM Saarstahl 16.03.16, Stahl Aktuell und Platts SBB Daily Briefing 17.03.16)
  • 17.03.2016tk bei der „Nacht der Industriekultur“
    thyssenkrupp wird erstmals bei der Veranstaltung „Extraschicht – Die Nacht der Industriekultur“ am 25.06.16 dabei sein. Die Stahlsparte des Unternehmens biete rund um das Technikzentrum in Hamborn Informationen über thyssenkrupp und interessante Einblicke in die Stahlherstellung. Anlass ist das Jubiläum „125 Jahre Stahl in Duisburg“. (WAZ Duisburg 16.03.16)
  • 17.03.2016Pkw-Markt in Deutschland wächst
    Die Zahl der neuzugelassenen Pkw ist in Deutschland im Februar um 12 % gestiegen. In Westeuropa wuchs der Markt mit gut 1 Mio. Neuzulassungen um 14 %. Der US-Markt legte um 7 % zu, während es in China nur 2 % Wachstum gab. In Russland (-13 %) und Brasilien (-21 %) nahm das Marktvolumen ab. […]
  • 16.03.2016AM setzt in Eisenhüttenstadt Hochofen instand
    ArcelorMittal investiert 2016 in Eisenhüttenstadt 40 Mio. € in die Neuzustellung des Hochofen 5A, so Frank Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung von ArcelorMittal Germany. Man möchte die 4 Werke in Deutschland weiterentwickeln und in die Standorte investieren. Allerdings werde man aufgrund der angespannten Lage im Markt und der anhaltend unsicheren Rahmenbedingungen mit Augenmaß entscheiden, wann und […]
  • 16.03.2016Hettrich zur saarländischen Stahlindustrie
    Die saarländische Stahlindustrie stehe durch die aktienrechtliche Struktur mit der Montan-Stiftung Saar besonders gut da. Die Auslastung von Dillinger Hütte und Saarstahl sei weiterhin groß und die Qualität der Produkte hoch, wodurch die Kundenbeziehungen stabil und die Grundsubstanz der beiden Firmen vernünftig sei, so Albert Hettrich, Präsident der Saarhütten. Er sei optimistisch, dass sie die […]
  • 16.03.2016VW Passat: Gewichtsreduzierung durch Stahlleichtbau
    Beim neuen VW Passat konnten 85 kg Gewicht durch den Einsatz von Stahlleichtbau eingespart werden, so Jürgen-Werner Becke von Volkswagen beim Leichtbau-Gipfel in Würzburg. So stieg der Anteil der warmumgeformten Stähle von 15 auf 27 %. Der Anteil höchstfester Stähle liegt bei rund 17 %. Becke betonte, dass der optimierte Stahlleichtbau noch nicht am Ende […]
  • 16.03.2016Industrie 4.0 in der Stahlindustrie
    Die Fachzeitschrift „stahl und eisen“ berichtet in der Märzausgabe über aktuelle Projekte und Trends bei der Umsetzung von Industrie 4.0 in der Stahlindustrie. So beleuchtet Prof. Dr. Harald Peters vom VDEh-Betriebsforschungsinstitut Praxisbeispiele aus Sicht der Stahlforschung und erläutert das Potenzial für die Stahlindustrie. (stahl und eisen, Heft 3/2016)