Newsroom

Newsroom

Ansprechpartner

Klaus Schmidtke
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 211-6707-115
Fax.: +49 (0) 211-6707-676
E-Mail: hier klicken

Ansprechpartner Stahlindustrie

Hier finden Sie Ansprechpartner aus den Stahlunternehmen, die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Stahl sind.
Zu den Kontakten

Twitter

Blog-Stream

22. März 2017

Erfolgreiche Kreislaufwirtschaft: Aus weniger mehr machen

Recycling hat in der Stahlindustrie in Deutschland eine lange, erfolgreiche… Weiterlesen

15. März 2017

Die Überkapazitäten in China bleiben auf extrem hohem Niveau

Die chinesische Führung hat auf dem nationalen Volkskongress Anfang März… Weiterlesen

01. März 2017

Starke Wertschöpfungsketten. Starkes Land!

| Ein Crosspost vom NRW-Wirtschaftsblog | „Buy American“, „Buy British“?… Weiterlesen

News Übersicht

  • 21.01.2015TKS Europe auf der BAU
    ThyssenKrupp Steel Europe zeigt auf der BAU in München auf einem Gemeinschaftsstand mit dem Stahl-Informations-Zentrum Lösungen für Geschoss- oder Industriebauten, für Fassaden oder Dachkonstruktionen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Pladur-Produkte von TKS Europe, die sich durch Stabilität, gute Umformbarkeit und flexibles Oberflächendesign auszeichnen und sowohl für Außenfassaden als auch im Innenausbau verwendet werden können. (PM […]
  • 21.01.2015AM: Luxemburger Standorte gut geschlagen
    Die Luxemburger Werke von ArcelorMittal haben sich 2014 gut entwickelt. Die 2 Standorte in Differdingen und Esch-Belval haben Produktionsrekorde erzielt, so Alex Nick, seit Kurzem zuständig für ArcelorMittal Luxemburg. Auch das Werk in Bissen habe seine Produktion 2014 um 10 % gesteigert. Durch Investitionen in die Erzeugung von Schienen in Rodange sei dieser Standort wieder […]
  • 21.01.2015Produktionskürzung bei Ilva durch Rohstoffknappheit
    Die Rohstahlproduktion in Tarent muss seit Donnerstag letzter Woche aufgrund von fehlenden Rohstoffen zurückgefahren werden. Grund für die verzögerten Lieferungen sind offenbar verspätete Zahlungen von Ilva. Ilva soll 200 Mio. € Außenstände haben. Deshalb mussten die drei Hochöfen für 48 Stunden runtergefahren werden. In diesem Jahr rechnet der staatliche Verwalter Piero Gnudi in einer Anhörung […]
  • 21.01.2015Australien: Häfen wegen Zyklon geschlossen
    Die australischen Behörden haben die beiden Häfen Port Hedland und Dampier Port an der nördlichen Küste von Western Australia wegen eines tropischen Wirbelsturms geschlossen. Auch das weltweit größte Eisenerz-Exportterminal ist davon betroffen. (Stahl Aktuell 20.01.15)
  • 20.01.2015VDM Metals vor Verkauf?
    Der Verkauf der VDM Metals mit Sitz in Werdohl scheine unmittelbar bevorzustehen. Die Unternehmensleitung und der Gesamtbetriebsrat von ThyssenKrupp sollen eine Vereinbarung über die Modalitäten des Verkaufs getroffen haben, heißt es auf der Internetseite der IG Metall. Dadurch werde sichergestellt, dass der potentielle Käufer vor dem Erwerb mit den Arbeitnehmervertretern Gespräche über die Sicherung aller […]
  • 20.01.2015Abwärme verbessert Energieeffizienz bei GMH
    Die Hälfte der industriellen Abwärme im Osnabrücker Land stammt vom Stahlwerk Georgsmarienhütte. Nach dem sogenannten „Kühlschrank-Prinzip“ plant GMH ab 2015 Pilotanlagen zur Umwandlung von Hitze in Kälte zur Kühlung der klimatisierten Schalträume. Dadurch könnten bis zu 40 % der Abwärme statt wie bisher 25 % im Unternehmen genutzt werden. (NOZ 19.01.15)
  • 20.01.2015Ingenieurpreis vom bauforumstahl
    Der am 20.1. auf der Münchner Bau-Messe verliehene Ingenieurpreis der Deutschen Stahlbaus 2015 geht an die 1.420 m lange schwedische Stahlbrücke über den Sundsvall-Meeresarm. Die Dillinger Hütte lieferte für das spektakuläre Brückenbauwerk eines dänischen Architekturbüros 2.232 t Stahl. bauforumstahl vergibt den Preis zusammen mit der Bundesingenieurkammer zum 2. Mal. (PM Dillinger Hütte 19.01.15)
  • 20.01.2015AM verkauft russische Kohleminen
    ArcelorMittal trennt sich von seinen beiden russischen Kohleminen in Berezovskaya und Pervomaskaya, die der Konzern 2008 für 652 Mio. USD von Severstal gekauft hatte. Die Kohleminen, die zusammen 700.000 t Kohle pro Jahr fördern, gehen nun an das russische Kohlehandelsunternehmen National Fuel Company. (PM ArcelorMittal, reuters.com und handelsblatt.com 19.01.15)
  • 20.01.2015voestalpine vergibt Stahlforschungspreis 2015
    Die voestalpine AG vergibt in Kooperation mit der Montanuniversität Leoben und der Austrian Society for Metallurgy and Materials (ASMET) 2015 erstmals den voestalpine Stahlforschungspreis. Die mit 12.000 € dotierte Auszeichnung wird künftig alle 2 Jahre an junge internationale Akademiker (bis 35 Jahre) für herausragende Arbeiten zum Thema Stahl verliehen. Bis zum 27.03.15 können Forschungsprojekte aus […]
  • 19.01.2015Globale Stahlexporte 2014: + 9 %
    Die globalen Stahlexporte sind 2014 gegenüber dem Vorjahr um rund 9 % gestiegen und haben mit mehr als 440 Mio. t einen neuen Rekord erreicht, so die WV Stahl auf ihrer PK zum Jahresauftakt. Mehr als 80 % des Zuwachses von 37 Mio. t entfielen dabei auf China, das seine Exporte 2014 um 50 % […]
  • 19.01.2015ArcelorMittal auf der BAU
    ArcelorMittal wird vom 19. – 24.01.15 an der Messe BAU 2015 teilnehmen. Am Stand des bauforumstahl präsentiert der Stahlkonzern Produktmuster aus dem Bereich Stahllösungen im Gebäudebau: z.B. organisch beschichtete Flachstähle für Fassaden, eine neue Generation von Sandwichpaneelen, ein neuer integrierter Deckenträger für große Spannweiten, Design-Profile für Fassaden und Brückenkonzepte. Außerdem halten Experten von ArcelorMittal Vorträge […]
  • 19.01.2015S+B: Wellhausen neuer CFO
    Der Spezialstahlhersteller Schmolz + Bickenbach AG hat Matthias Wellhausen (Jahrgang 1957) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er nimmt seine Tätigkeit zum 01.04.15 auf. Sein Vorgänger Hans Jürgen Wiecha verlässt das Unternehmen Ende Februar. Wellhausen hat seit 1996 verschiedene CFO-Positionen bei ArcelorMittal bekleidet, zuletzt in Südafrika. (PM S+B 16.01.15, Börsen-Zeitung 17.01.15, Stahl Aktuell und Platts SBB Daily […]
  • 16.01.2015Stahlkonjunktur: Leichte Erholung setzt sich 2015 fort
    2015 setzt sich die leichte Erholung des deutschen Stahlmarktes fort. Die Stahlnachfrage steigt an, gestützt durch eine positive Entwicklung von wichtigen Kundenbranchen und der Lagersituation. Die Rohstahlerzeugung wird sich voraussichtlich um 1 % auf 43,3 Mio. t erhöhen. Ein zentrales Risiko bleiben die chinesischen Exporte. Die Wirtschaftskrise in Russland ist eine Bedrohung für den europäischen […]
  • 16.01.2015Saarindustrie baut Wettbewerbsfähigkeit aus
    2015 werde ein schwieriges Jahr für die Stahlindustrie und die saarländischen Standorte, aber kein Katastrophenjahr, so Karlheinz Blessing, Vorstandsvorsitzender der Dillinger Hütte und der Saarstahl AG. Die Standorte Dillingen und Völklingen müssten noch wettbewerbsfähiger werden. Dazu sollen die Anlagen besser ausgelastet, die Lieferzeiten verkürzt, die Produktion erhöht und die Belegschaft flexibler werden. Die Saar-Standorte haben […]
  • 16.01.2015Beltrame: Wiederinbetriebnahme
    Der italienische Stabstahlproduzent Beltrame hat einen Elektrolichtbogenofen in San Giovanni Valdarno wieder hochgefahren. Die Produktion in diesem Stahlwerk ruhte seit Juli 2011. Außerdem soll Beltrame einen weiteren Elektrolichtbogenofen in Turin sowie 2 Walzwerke in Luxemburg und Italien zum Verkauf gestellt haben. (Platts SBB Daily Briefing 14.01.15)
  • 16.01.2015Worthington übernimmt US-Bandstahlunternehmen
    Die US-amerikanische Worthington Industries in Columbus (Ohio) will bis Ende Januar 2015 die Übernahme der Rome Strip Steel Company, einem Hersteller von kaltgewalztem Bandstahl mit Sitz in New York, abgeschlossen haben. Worthington dehne damit seine Produktionskapazität von kaltgewalztem Bandstahl auf 3 Werke aus. (Stahl Aktuell 16.01.15)
  • 15.01.2015Eurofer fordert realistische CO2-Zuteilung
    Die beste Anlage in der EU werde 2020 bei der kostenfreien Zuteilung von CO2-Zertifikaten eine Unterdeckung von 27,5 % aufweisen. 2030 werde sie bei 50 % liegen, so Eurofer. Daher fordert der Stahlverband von der EU-Kommission die Streichung des Korrekturfaktors und die Kompensierung der Strompreiserhöhung auf dem Niveau der besten Produktionsanlagen in allen EU-Mitgliedstaaten. Außerdem […]
  • 15.01.2015TK arbeitet an Wende
    ThyssenKrupp liege sowohl für das 1. Quartal 2014/15 als auch für das Gesamtjahr auf Kurs, so Konzernchef Heinrich Hiesinger gegenüber dem Fernsehsender N24. Der Quartalsbericht wird Mitte Februar vorgelegt. Die Wende sieht Hiesinger noch nicht geschafft. Daher sei für das laufende Geschäftsjahr eine weitere Ergebnissteigerung auf mindestens 1,5 Mrd. € (Vorjahr: 1,3 Mrd. €) angekündigt […]
  • 15.01.2015Stahl auf der BAU
    Die WV Stahl zeigt auf der Münchner Messe BAU 2015, wie mit innovativen Leichtbausystemen aus Stahl material- und energieeffiziente Gebäudehüllen im Gewerbe- und hochwertigen Geschossbau hergestellt werden können. bauforumstahl informiert an seinem Stand unter dem Motto „Effizienz 4.0: Zukunft mit Stahl gestalten“ über Stahllösungen und Produkte einschließlich Brandschutz sowie Korrosionsschutz durch Feuerverzinken. (PM bauforumstahl Januar […]
  • 14.01.2015Tsingshan = weltgrößter Edelstahlproduzent
    Die Tsingshan Holding Group in China ist der größte Edelstahlproduzent der Welt, so das Stainless Steel Council der China Special Steel Enterprises Association (SSC). Die Produktion des privaten Edelstahlproduzenten habe 2014 mehr als 4 Mio. t betragen. Die Produktionssteigerung von 33 % sei auf Kapazitätserweiterungen ihrer Werke in Fujian zurückzuführen. (Platts SBB Daily Briefing 14.01.15)